Yamaha virago 535 startet nicht!?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ein altes Problem der Viragos ist der Anlasserfreilauf.
Deine Frage hört sich für mich so an, als würde der Anlasser zwar drehen, aber den Motor nicht mitnehmen.

Lässt sich relativ leicht reparieren:

Linken Motorgehäusedeckel abnehmen, Generatorpolrad abnehmen. Auf der Rückseite des Polrades ist mit drei Schrauben Bauteil 3 verschraubt. Nun müssen die Federn, Hülsen und Rollen (4, 5, 6) ausgetauscht werden.
Der Einbau erfolgt in sinngemäß umgekehrter Reihenfolge. Für die drei Schrauben des Rollenfreilaufs Loctite Hochfest benutzen.
Durch Verschleißen der Federn und Rollen kann der Rollenfreilauf nicht mehr vernünftig sperren und rutscht durch.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung
 - (Virago 535, Springt nicht mehr an)

Super vielen dank...Top erklärt und mit dem Bild sehr verständlich gemacht, werd moin glei mal die 3 Teile neu kaufen und versuchen einzubauen bzw sie wieder fix zu machen, werde den (hoffentlichen) Erfolg dann preisgeben 👍

1
@EazyRider187

Lichtmaschinendeckeldichtung nicht vergessen zu besorgen.
Für den Freilauf gibts für kleines Geld von Tourmax einen Reperatursatz.

2

Was möchtest Du wissen?