Woran sehe ich das mein Roller (Tauris Faugis) Öl braucht?

7 Antworten

Wäre die Kontrollleuchte kaputt, würde diese einfach nicht Leuchten. Irgendwie schon logisch gell? Also daran liegt es jedenfalls nicht.

Vielleicht kann dir der Verkäufer sagen, was er in so einem Fall bislang gemacht hat? Und falls nicht, hat er das Teil vielleicht gerade deswegen verkauft und dir diesen Mangel verschwiegen?

13

Wie weiß man dann wann die Kontrollleuchte kaputt ist? Gibt es da eine Kontrollleuchtenkontrollleuchte? Und was wenn die kaputt geht? Auweia...

0
35
@BMWF650GS

Die sollte zw. Funktionsprüfung bei Zündung an auch kurz aufleuchten und spätestens kurz nach dem Start wieder verlöschen.

0

Servus

Drei Dinge sind zu klären

1. Zwei oder Viertakter?

2. Öldruck oder Ölmengen Schalter?

3. Möchtest Du gerne deinen Motor kennen lernen?

Dann fahr mit leuchtender Öllampe ruhig weiter. Bald zeigt er dir sein Inneres.

Zurück zum Händler und dort mal das Bordbuch studieren.

Grüßle

Am Ölstand, aber an sich solltest du den Händler eh mal besuchen. Oder war das gekauft wie gesehen? 

Wo liegen die Unterschiede bei den verschiedenen Motoren?

Guten Abend erstmal

Ihr hört auch mal wieder was von mir :) Heute habe ich mich mit einem Freund über verschiedene Motorräder unterhalten, die wir gut finden und die uns für unser Projekt A2, was dann bald startet, ins Auge gefallen sind. Dabei sind uns bei der Technik die Unterschiede bei der Zylinderanzahl aufgefallen, und wir haben uns gefragt, warum diese von den Herstellern gemacht werden. Beispielhaft ausgewählt:

1) KTM Duke 690 R: 1-Zylinder, 50 kW

2) Yamaha MT-07: 2-Zylinder, 55 kW

3) Kawasaki Z800e: 4-Zylinder-Reihenmotor, 70 kW

Ich würde mich freuen, wenn ihr uns da weiterhelfen könnt, bevor wir sie in einiger Zeit nach bestandenem Führerschein "erfahren" können. Gruß und schönen Abend ;)

...zur Frage

Wie fahrt ihr euer Motorrad warm?

Guten Morgen liebe Motorradfahrer, ich würde gern wissen, wie ihr eurer Motorrad vor dem heißen Ritt warm bekommt. Bitte mit Angabe von Motortyp (Zylinder, Hubraum u. Kühlsystem). Ich selbst fahre eine 600er Hornet mit 599ccm, vier Zylinder und wassergekühlt. Ist es falsch, wenn ich in der Einfahrphase (1-2km) mal so 1/3 der Motorleistung aufrufe, und dabei nicht in rennsportartigen Drehzahlen schalte? Das Mopped ist ja per 34PS Gaswegdrossel kastriert. Demnach kann man beim Warmfahren nur wenig falsch machen, oder?

Gruß, Thomas

...zur Frage

Turbolader mit Kompressor für Motorrad möglich?

Hallo! Turbolader gibt es ja als Kit für einige Motorräder, meist große und schwere Teile bei denen das Gewicht keine große Rolle mehr spielt und auch Bauraum vorhanden ist. Auch Kompressoren gibt es, z.B. als Kit für die aktuelle Monster. Beide Systeme haben ja ihr Vor-. und Nachteile und so ist es im Automobilbau schon Mode, einen Kompressor für niedrige Drehzahlen und einen Turbo für die schnellen Stunden einzubauen. Meine Frage: Könnte man bei begrenztem Bauraum nicht eigentlich auch beide Systeme in ein Gehäuse zusammenfassen? Bei niedrigen Drehzahlen wird die Turbine per Zahnrad ab Kurbelwelle angetrieben. Ab einer gewissen Drehzahl wird ausgekuppelt und die Turbine wird über den Abgasstrom versorgt. So könnte man einerseits die Leistungsausbeute etc verbessern und andererseits durch homogenere Leistungsabgabe (Turboloch weg) die Probleme nehmen, die ein Turbo besonders beim Motorrad bringt. Was sagt ihr dazu? Ist das technisch aus irgendwelchen Gründen nicht möglich? Greetz

...zur Frage

Schadraum?

Kann Schadraum die Funktion eines Stirlingmotors (typ gamma) verhindern? Wenn ja, Wie/Wieso?

...zur Frage

Welchen Vorteil haben vom Motor getrennte Getriebe?

Ein Freund hat mir erklärt, dass es vor allem bei älteren Motorrädern und z.B. bei Harley üblich ist, dass das Getriebegehäuse vom Motor getrennt ist – Anders als bei den meisten modernen Bikes mit einem Block. Kann mir jemand erklären, was der Vorteil ist, die beiden Maschinenteile zusammen zu legen und wieso das Harley z.B. nicht tut?

...zur Frage

Einspritzer bei Zweitaktern?

In diversen Verkaufsbörsen und Zeitschriften habe ich nun schon die Bimota Vdue 500 gefunden, die aus einem Sammlerbestand verkauft wird (und scheinbar nicht loskommt). Dabei steht, dass es sich um ein Einspritzermodell handelt! Ich kannte Zweitakter nur mit Einlasskanal und der Auslassöffnung und einem Vergaser. Ist die Bimota ein Exot oder gibt es noch andere Einspritzer bei Zweitaktern? Bringt das denn dort wirklich Vorteile?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?