Wo ist der schönste Bikertreff in Deutschland?

2 Antworten

Der Treff in Nordkirchen ist von keinem anderen zu schlagen. Dort bekommst Du noch was für Dein Geld. Hier zählt noch Qualität, das merkt man schon beim Kaffee usw. Die Anfahrt und Umgebung dieses Szenelokals gehört auf Platz 1, ist wirklich schön gelegen. Manche Preise woanders sind doch reine Abzocke, in Nordkirchen gilt das auf keinen Fall. Es macht Spaß, daß man es sich dort für kleines Geld gutgehen lassen kann. Und jeder schaut doch in sein Portemonaie, oder????

Obwohl ich ein absoluter Fan „meiner Spinnerbrücke“ bin, an der ich die Eigenheiten und die „Kumpels“ sehr schätze, ist es fairer Weise bemerkt, sicherlich nicht der schönste Platz. Landschaftlich gesehen, eher einer der schlechtesten. Es sind aber immer sehr viele Biker aus alle Gruppen der Bevölkerung und alle Typen von Motorrädern dort vorhanden. Für einen guten Treff halte ich Reuden. Es ist eine „Ranch“, die nicht so alltäglich anzutreffen ist. Reuden hat ein gewisses Flair von Road 66. Landschaftlich wird sicherlich in den Bergen sehr viel geboten. Gruß Bonny2

Hi Bonny2,

zum "Tequila Drive" in Reuden http://treffs.biker-treff.de/treffs/info.asp?treffnr=150 schaffste es mit deinem Schoooper von Berlin aus sogar in einem Tag, gell?! ;-)

Gruß T.J.

0
@Endurist

Nee, auf einen Zylinder in einer Stunde. Schalte ich den zweiten Zylinder zu und fahre über Magdeburg, eineinhalb Stunden. Fährt eine Enduro mit, muss ich langsamer fahren. Kann schon mal ein Tagesausflug werden (grins). Gruß Bonny2

0

A1 Führerschein Kosten mit allen was dazu gehört/Einstieg ins 2Rad Fahren?

Hallo Liebe Biker Ich bin 15 und Spiele momentan mit dem gedanken den A1 Führerschein zu machen,bis jetzt bin ich Mofa gefahren und hab gefallen an 2Rad fahren gefunden(obwohls ja nochmal ein unterschied zu einer "größeren" Maschine ist). Nun zur eigentlichen Frage,ich weiss das Thema wurde schon X-mal durchgekaut.. Mal angenommen ich würde den A1 machen,was kostet der Spass? Also erstmal muss ich ja den Lappen selber machen,was kostet der im durchschnitt? Ich denke ein Naked Bike würd mir am besten gefallen,was kann man im 125er Bereich empfelen kann ruhig etwas älter will nichts neues,und halt nicht zu teuer. Auch wenns ja"nur" eine 125er ist brauch man natürlich auch Schutzkleidung,da sollte man ja auch nicht Sparen,würde am liebsten eine Lederkombi haben,sieht meiner Meinung nach auch gut zu einen Naked Bike aus.Was kann man da empfelen? Also was würde der ganze Spaß kosten?

Dann sag ich mal Danke im Vorraus und Wünsche euch allen weiterhin eine Unfallfreie und Schöne Saison

...zur Frage

Welche Möglichkeiten zur Leistungssteigerung gibt es?

Also einmal vorab: Ich bin ein Rookie hier im Forum und, das muss ich gleich vorwegnehmen, werde dieses wohl auch recht einseitig bereichern - oder belasten - wie man es nimmt eben. Aber ich denke dafür ist es ja auch teils da, oder, um es mir gutzureden: man braucht ja auch so ahnungslose Vögel wie mich hier im Business damit der Laden läuft ;-)

Nun einmal ein wenig konkreter: das Motorrad um das sich meine Gedanken drehen ist eine Yamaha SR400 (BJ 14/15). Dieses meiner Meinung nach wunderschöne Retro-Remake gehört aktuell noch meinem Onkel, er würde es mir aber zur VErfügung stellen, was natürlich ein Traum wäre. Die 23 PS die der Optik gegenüberstehen sind jedoch trotzdem irgendwie ein bisschen mager, zumal die SR ja nicht gerade in der Ultraleichtgewichtklasse kämpft - eine Gemeinsamkeit, die ich mit ihr teile! Nein, Spaß beiseite, mit 80kg bin ich wohl wirklich noch erträglich, jedoch fange ich mit meinen 1,90m auf so einem Bike mit einer solch aufrechten sitzhaltung ja doch recht viel Wind. Naja viel Grede, wenig Sinn: Ich wäre daran durchaus interessiert dieses schöne Töff ein wenig zu dopen. Dabei ist mir allerdings vor allem die Legalität wichtig - Abgas, Lautstärke, Straßenzulasuung etc sollten stimmen. Daher meine Frage: welche Anpassungen am Originalen Mopet kann ich vornehmen (Einstellungen, Zubehör etc.), um die Leistung meines Knadderadengs zu steigern und worauf muss ich beim Kauf dann achten (Legalität, E-Zeichen, ECE-Zulassung (hab ich irgendwo gelesen, keine Ahnung was das ist) und sowas halt)? ibt es irgendwelche Umbauten die sich in ihrer Preis-Leistung besonders lohnen?

Ich freue mich jetzt schon auf die NAchrichten dieser bisher äußerst sympathisch wirkenden Biker-Community und hoffe dass ihr mir weiterhlfen könnt! Ach ja, und habt bitte NAchsicht mit mir und meinen evtl. dämlichen und offensichtlichen (weiteren) Fragen, ich gib mir ja Mühe. Das hab ich übrigens auch schon vor meiner Anmeldung hier im Forum, allerdings werde ich aus geschätzten 1.487.295 Testberichten etc in 46 verschiedenen Sprachen einfach nicht schlau zumal diese dann doch immer zu einer erstaunlichen Vielzahl an unterschiedlichen Ergebnissen und Fazits gelangen. Auch ergab meine Eigenrecherche nach Aftermarket Teilen wenig Ergebnisse im Netz zumal die SR400 ja doch eine Maschine ist, die man hierzulande nur selten düsen sieht :-)

Also nochmal kurz und bündig:

danke für eure Hilfe, die Antworten und Ratschläge, ich bin sehr dankbar dafür!

Liebe Grüße,

eure Kiste :-D

...zur Frage

Gibt es einen Importeur für Amsoil Motoröl in Deutschland?

Die Amis schwören auf das Öl.

...zur Frage

Wieviel % der deutschen Bevölkerung fahren Motorrad?

gibt es da nen wert?

...zur Frage

Macht Motorradfahren „glücklicher“ in Sachen .....?

Eine Frage, die sicherlich einige beschäftigen, sich aber kaum einer traut zu fragen. Ich hatte heute hier eine sehr lange und lustige Diskussion mit Kolleginnen und Kollegen. Man hat mich gefragt, ob es bei den „Vibrationen“ auf dem Motorrad zu „Erregungen der besonderen Art“ kommen kann. Dem habe ich natürlich zugestimmt (Grins). Hintergrund war wohl ein Zeitungsbericht, der das „wissenschaftlich“ untersucht hatte:

Motorradfahrer haben durch die Vibrationen im „unterem“ Bereich eine bessere Durchblutung. Deshalb soll das eine erhöhte Potenzfähigkeit erzeugen. Aus dem Grunde wird in der Werbung auch immer öfter mit „Bikern“ geworben, die ja eine „gesunde Männlichkeit“ verkörpern. Besonders in Verbindung mit großen hubraumstarken Zweizylinder-Maschinen, die ja starke Vibrationen erzeugen. Es heißt, Biker dieser Maschinen sind die besseren Liebhaber und das auch noch bis ins hohe Alter. Übrigens, es soll bei Frauen auch nicht anders sein. Die Empfindlichkeit soll da auch um vieles besser sein. Sicher ist aber, Biker und Bikerinnen sind meist selbstsicherer und dem Sex viel aufgeschlossener als Andere. Das macht grade die Bikerinnen, entgegen der öffentlichen Meinung, ihrem Partner gegenüber treuer als die sogenannten versteckten „Mauerblümchen“ und gefrusteten Hausfrauen. Als ich vorgeschlagen hatte den Kolleginnen den Beweis nach vielen Jahren Motorradfahrens zu erbringen löste sich die „Versammlung“ schnell auf (Grins). ;-)) Gruß Bonny

...zur Frage

Ist ein deutsches Volksmotorrad denkbar?

Moinsens Biker,

der demographische Wandel ist in Deutschland voll im Gang (d.h. massenhaft Leute wer- den immer älter im Land und gleichzeitig gibts zu wenig Nachwuchs, um alte Menschen zu ernähren, anständig zu versorgen und ihnen nach lebenslanger Schufterei ne Altersrente zu ermöglichen, von der Mann & Frau auch leben/existieren kann), und die Menschen im Land werden immer ärmer ;-(((

Angeregt durch die MF-Diskussion um chinesischen Billigschrott interessiert mich eure Meinung zum Thema: Wäre ein deutsches Volksmotorrad in Zukunft denkbar?

Man beachte bei der Überlegung ein paar Faktoren: Weltweit kennt jedes Kind den Volkswagen, allein schon des "VW-Käfer's" wegen ;-) . In Asien fahren die meisten Men- schen ein Mokick, wenn sie sich's leisten können --> Autos sind für die Massen uner- schwinglich! Warum sollte deutsches Ingenieurswissen nicht dafür gut sein, statt Volks- wagen bezahlbare deutsche Volksmokicks, Volksroller und Volksmotorräder zu bauen?

Qualität gegen Billigschrott, das wäre doch was! Ausserdem könnte man diese Produkte auf den Weltmarkt bringen, also warum nicht anpacken?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?