Was haltet ihr von Luxustourern?

5 Antworten

Meine Begeisterung geht immer mehr in die andere Richtung, möglichst leicht und gar nicht so viel Leistung, so a la Supermoto. Der Fahrspaß ist enorm!

wie definierst du "richtiges" motorradfahren? für manche scheint ja es ja dann erst leider richtiges motorradfahren zu sein, wenn man jede kurve im hang-off durchfährt. ziemlich unhandlich ist relativ. oftmals haben solche dickschiffe ja nen rückwärtsgang. ob man de komfort braucht sei mal dahingestellt. wenn ich lese das viele sich nie wieder ein motorrad ohne abs kaufen würden, so denke ich, das es andere gibt die sich nie wieder ein motorrad ohne radio oder heizung kaufen würden. wer sich so ein gerät kauft, hat schon seine gründe für all die extras. wenn ich das geld hätte würde ich mir auch nen schönen tourer von harley kaufen. auf dem harley meets wein festival hatte ich einen typen vor mir mit so nem dicken teil. der hat mich locker in den kurven abgehängt.

Ich finde Deine Frage ziemlich intollerant. Ich bin auch kein Freund von einer Goldwing, aber aktzepiere die natürlich auch als Motorrad. Ob 125ccm oder 2000ccm, wer will denn entscheiden was ein Motorrad ist oder nicht. Jedem steht frei sich für ein Motorrad zu entscheiden. Da hat niemand das Recht darüber zu urteilen.

Woher weist Du, dass eine Goldwing nicht durch den Stau zu fahren ist? Die Polizei in Amerika fährt z.T. Goldwing und liefern sich damit wilde Verfolgungsjagten. Wer den „Komforteextras“ nicht braucht oder mag, soll es doch lassen. Das entscheidet doch auch jeder Besitzer für sich. Ist wie mit meinem Chrom-Bike: Ich liebe es und nur das zählt, nicht was Andere darüber denken. So viel Toleranz erwarte ich und muss natrürlich auch Toleranz Anderen gegeüber zeigen. Bonny

Also ich komme mit meinem 110-cm-Lenker + Kellermänner gut durch den Stau, und am Stau vorbei... Wo schmälere Motorräder noch zögern, zwänge ich mich durch.... :-)))

Aber du bringst es auf den Punkt: Tolleranz ist alles!

0

Ich finde die Frage kein bisschen intollerant. Ich hab in keinem Satz erwähnt dass ich Fahrer solcher Motorräder nicht akzeptiere. Ich grüße diesen Goldwingfahrern, 125er Fahrer und man glaubt es kaum, sogar Fahrern die ein Chrom-Bike fahren! Mir war lediglich der Sinn und Zweck dieser Motorräder etwas fraglich und deshalb wollte ich die MF-Community fragen. Ich kann mir zumindest nicht vorstellen so ein Schiff durch die Straßen zu scheuchen da mein Fahrstil eher sportlich ausgelegt ist. Natürlich darf jeder fahren was er/sie möchte. Die Goldwingfahrer würden mich mit meiner "kleinen" Hornisse auslachen und den Knopf für die taktischen Luft-Boden Raket betätigen falls die Protonenkanone mal wieder einen Kurzschluss hat.

0

@tomasson05 -- interessante Frage, schmunzel:

Probefahren würde ich ne Goldwing oder die Electra Glide Ultra von HD durchaus mal, um den Vergleich kennenzulernen; begeistern würden mich allerdings mindestens 100 andere Maschinen ;-P --> sagt wohl alles, was?!

Sind ja meist Herren, die solch (wie sagst Du so treffend? ) "grosse Klötze" fahren: von mir aus, soll'n sie doch. Goldwing mit Rückwärtsgang ersetzt das 'treue Helferlein'. Bin ganz froh, sowas nicht zu besitzen. Meine Toleranz lässt es ohne Probleme zu, dass es Mopetten gibt, die man mit Luxuslinern oder fetten Yachten vergleichen könnte. Wer's mag....;-)

Richtiges Mopedfahren? Naja, ist Definitionssache. Bin glücklich auf mei'm Motorrad: Gibt mir Fahrfeeling + sorgt für Genuss bei jeder Gangart; ob bei Kurven, freier Strecke, beim Überholen, bei schneller Fahrt oder zügigem Tempo: ist halt ein Traum, Komfort-extras brauche ich genausowenig wie du. Motorrad pur macht Freude**. LzG jayjay ;-)

Das wäre so auch meine Definition von richtigem Motorradfahren. Einfach pur und auf alles überflüssige verzichten! Natürlich habe ich auch nichts dagegen wenn andere lieber einen großen Klotz fahren möchten!

1

Wie immer im Leben: Jedem das Seine.

Nur weil Du mit den dicken Pötten nichts anfangen kannst, muss es noch lange nicht allen so gehen. Wäre doch schrecklich, wenn alle exakt den selben Geschmack hätten und auf Einheitsmotorrädern durch die Gegend führen - ein erschreckender Gedanke!

Zwar sind Luxustourer aus meiner momentanen Lebenssituation heraus für mich nicht die unbedingt anzustrebende Motorradform, aber sie liegen immer noch vor den Choppern (Sorry, Bonny ;) ).

Was möchtest Du wissen?