Wie findet Ihr dieses Angebot ? Kawasaki VN 900

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Naja, die Maschine ist gerade mal 8 Jahre alt, da könntest Du für den Anfang mal vorsichtig die Reifen herunter fahren, und dann neue aufziehen.

Hab gerade eine 20 Jahre alte Trude VS 800 durch geschaut, für einen Kollegen. Die hatte natürlich Holzreifen drauf, nur 7000 km gelaufen und top gepflegt. War im Winter immer abgemeldet. Der vordere Reifen war noch der Originale, aber nicht porös. Diese Reifen sind aber mit Vorsicht zu geniessen!

Bei den VN Motoren gab es bei den Vorgängermodellen häuffig gravierende Steuerkettenspannerprobleme, die bei der 900er aber in der Serie verbessert wurden.

Wenn der Motor aber komische Kaltlaufgeräusche macht, FINGER WEG!

Die Reparatur kann schnell 2000 Euro kosten. Läuft der Motor dagegen schön ruhig, sollte es Dein Moped werden ;-)

Es gibt sie noch, die Sprichwörtlichen Schnäppchen. Aber lass alles, was über ein Treuhandkonto, oder Ausländische Speditionen abgewickelt wird, aussen vor.

Hier besteht akuter Veracht auf ne häufig angewandte Betrugsmasche!

Man kann das zwar nicht verallgemeinern, aber bevor Deine Kohle weg ist, sag ich´s mal!

Am besten Maschine selber anschauen, und mit den Papieren in der Hand selber abholen !

Schau auch mal in den Modellforen, was die VN900 Fahrer über die Maschine schreiben, da kannst Du viele Tips zur Maschine bekommen.

Dann mal viel Spaß beim Probefahren Jojo!

2

danke dir. - Das ganze ist bei einem ganz "normalen" Händler - also mit Geld hin und Maschine und Brief zurück ;) Von daher kann zumindest in diesem Fall nix passieren... Danke für deine Meinung !

1

-als erstes würde mich interessieren warum die maschine so wenig km auf der uhr hat.

-die reifen können noch die ersten sein, müssen aber nicht. neue reifen kosten aber auch nicht die welt.

  • allgemeine erfahrungen nicht, nur das es ne harley nachmache is ^^

  • achte auf die allgemeinen sachen wie auslaufendes öl, kratzer etc. mach dich in foren schlau

  • preis scheint ok zu sein

2

danke !!

0

Kawasaki ZX-6R (2007<) vs. Honda CBR 600RR vs. Honda CBR 500R

Hallo leute, ich bins wieder...

Bin grad noch dabei meinen Führerschein (A2) zu machen, läuft gut soweit...

von der ER-6F hab ich inzwischen wieder Abstand genommen, gefällt mir nicht so arg wie die 3 im titel genannten...

Was meint Ihr denn dazu?

lieber ne stärkere Maschine auf 48PS drosseln (ZX6R/CBR600RR) oder lieber die CBR 500R nehmen, auf die Gefahr hin, dass mir die PS in ein paar Jahren nicht mehr reichen...

Gibts da z.B. besondere Unterschiede bei dem Ansprechverhalten in dem unteren Drehzahlbereich? Die CBR 500 R hat ja z.B. auch eine Verbrauchsanzeige, bin das von meinem Auto gewöhnt, ist das empfehlenswert beim Motorrad?

Die CBR600RR und die ZX6R würde ich (wegen dem Preis) eher gebraucht suchen, die CBR 500R gibts gebraucht nicht so viel günstiger, da denke ich könnte ich auch zum Händler gehen... mit 10% Fahranfänger-rabatt und so...

...zur Frage

Kopfzerbrechen nach Kaufentscheidung [Achtung, langer Text :)]

Hallo Leute..

und zwar hab ich jetzt nach langer, unfallbedingter Pause endlich ein schönes Motorrad gefunden. Es war schon immer mein Traum eine Supersportler zu fahren, deshalb bitte keine Diskussionen über "18-Jähriger auf Supersportler oder Supersportler mit 34 PS.."

So, nun hab ich DIESES (Kawasaki ZX-6R 636 im Top Zustand als Sportler/Supersportler in Heilbronn) Motorrad quasi gekauft (Kleine Anzahlung geleistet, warte auf Lieferung etc) und prompt, obwohl ich vorher wochenlang gesucht habe sticht mir auf einmal eine weitere Maschine ins Auge: (Honda CBR 600 RR als Sportler/Supersportler in Freudental)

So - von der Optik find ich beide sehr schön, haben beide Vor- und Nachteile. Bei der CBR find ich das Seitenprofil schöner oder auch die Schwinge, den Rahmen, bei der ZX das Heck, die Front, die Farbe.

Und auch technisch haben beide Vor- und Nachteile:

  • CBR hatte einen Sturz im Gegensatz zur ZX
  • CBR ist derzeit nicht gedrosselt und wird nur über den Gasweg gedrosselt (Gasspiel von paar mm)
  • CBR is nich vom Händler, keine Händlergewährleistung
  • Verschleißteile sind bei der CBR bald dran (siehe Kettenspanner), bei der ZX sind sie alle in Ordnung
  • 3 Vorbesitzer in 5 Jahren bei der CBR? War also sicherlich Vorführer und macht mich stutzig
  • CBR ist etwas teurer
  • CBR ist 4 Jahre jünger als die ZX
  • Hat etwas weniger KM
  • Sieht moderner aus (wobei, wie gesagt - die 636B gefällt mir auch sehr gut)
  • Ist für den Preis sehr gut auch wenn ich noch 200-300 für die Drossel+Transport draufrechnen müsste, was bei der ZX wegfällt. (+Verschleißteilkosten)

weiß nich ob, ob ich nich was vergessen habe

== ich hab keine Ahnung ob die CBR alles in allem wirklich ein so viel besseres Angebot wäre.

Was meint ihr? Ich glaube ich hab so ziemlich alle Punkte abgehandelt auch wenn der Post jetzt ziemlich lang geworden ist. Der einzige gravierende Unterschied für mich ist der Altersunterschied, der Rest ist zu vernachlässigen. Ich weiß aber nicht, ob dieser den Verlust der Gewährleistung, den höheren Preis, den Sturz..eben alle negativen Punkte der CBR die ich aufgelistet habe, wert ist.

Was meint ihr? Letztlich sind beide Motorräder der Hammer und ich werde sehr viel Spaß damit haben. Ich bin mir sicher, dass wenn ich mir die CBR gekauft hätte ich nun über diese zweifeln würde.. "Och..die ZX wär vom Händler, hatte keinen Sturz, mir gefällt dies & das besser.." ist einfach immer das selbe bei mir

Vielen Dank, würde mich über Antworten sehr freuen auch wenn der Post so lang is..Grüße!

...zur Frage

Habe mir aus USA einen Skull (Originalgröße) als Scheinwerfergehäuse bestellt und benötige möglichst kleine Mini-Scheinwerfer mit ECE. Wer kennt die Kleinsten?

Hier der Link zu dem Skull-Gehäuse: http://a.co/d0gNCns Original Lichter sind bei uns (Österreich) leider nicht legal.

...zur Frage

Brauche Tipps/Rat von euch - Von erfahrenen Motorradfahrern?

Sehr geehrte Biker-Community,

ich bin neu hier und wollte mal einiges wissen von euch. Hoffe Ihr nehmt euch paar Minuten Zeit und könnt mir weiterhelfen bei meinen Fragen. Es geht um folgendes. Ich bin 23 und will nächstes Jahr meinen A Schein machen. Hatte vorgehabt mit 23,5 mich für den Schein anzumelden und dann mit 24 die Prüfung abzulegen. Hoffe das geht muss mich mal genauer informieren :/

Ich bin ein Mensch der sich immer genaustens auf alles vorbereitet. Mein erstes Motorrad soll definitiv ein Crusier-Motorrad sein. Yamaha Virago, Suzuki Intruder sowas. Ich hatte vorgehabt nicht mehr als 3500 für das Motorrad zu zahlen. Auf was sollte ich zukünftig achten bei einem Motorrad im Bezug auf Reparaturen, Pflege, Modell, KM, Versicherung. Ich glaube zum Thema Ausrüstung Helm etc. habe ich vorerst keine Fragen. Wie spart man am besten an Kosten bei einem Motorrad? Ich wohne bei meinen Eltern in einem Wohnhaus unten ist ein Fahrradstellplatz da ist hin und wieder auch ein Motorrad geparkt, wem es gehört weiß ich nicht. Und meine Frage wäre wo stellt Ihr eure Motorrad ab wenn es Winter ist und enorm viel schneit ? Saisonkennzeichen Ja oder Nein ?

Ich weiss das sind verdammt viele Frage, aber wenn nur jeder von euch eine beantwortet wäre ich jedenfalls ein wenig schlauer als vorher :)

BEDANKE MICH FÜR JEDES KOMMENTAR

...zur Frage

Von Chopper auf Sportler umsteigen?

Hallo ich fahre seit 20 Jahren schon eine Yamaha Xv 750 Se einen soft Chopper und wollte mir jetzt von meinem Bruder seine Triumph Speed Tripple für eine Testfahrt ausleihen. Aber ich komme nicht mit der Sitzposition zurecht. Schon beim anfahren blieb ich mit dem Fuß hängen und hab die Kiste gleich umgeschmissen. Ging das anderen auch schon so? oder bin ich einfach zu blöd für einen Sportler?

...zur Frage

Hallo ich hab den A2 Führerschein und bin 20 Jahre alt. Was würded Ihr als erstes Bike empfehlen Cruiser oder Sportler?

Hallo ich hab frisch den A2 Führerschein und bin 20 Jahre alt. Ich hab ein Budget von 2000-3000€ für mein erstes Bike eingeplant. Bin mir allerdings unsicher was für ein Bike ich nehmen soll: Bin zwischen einer Honda Shadow 600(39PS) und einer Honda Hornet 600 (48PS) oder ähnliches( Suzuki Bandit, Kawasaki Er6N etc.) hin und her gerissen. Auf der einen Seite finde ich das geblubber der Shadow sehr geil und auch das cruisen auf ihr würde mir sicherlich gefallen (dieses Easy Rider feeling). Auf der anderen Seite hab ich auch schon während der Fahrschule gemerkt, dass ich gerne Kurven fahre und auch keine Problem damit habe etwas zügiger unterwegs zu sein. Ausserdem fahren meine Freunde eher Sportler und da bin ich mir unsicher ob ich mit einer Shadow überhaupt mithalten kann.

Kann ich denn überhaupt mit einer Honda Shadow 600 schön Kurven fahren und auch mal flotter unterwegs sein?

Zum Budget: Für ca 2800€ findet man z.b. bei ebay Kleinanzeigen gepflegte Shadows zwischen 20tsd. und 30tsd. Kilometern (teilweise mit vorverlegten Fußrasten etc.)

Für das gleiche Geld finde ich aber allerdings hauptsächlich Honda Hornets zwischen 30tsd. und 40+ tsd. Kilometern.

Bin wirklich täglich hin und her gerissen und bevor ich mir Motorradkleidung und nen passenden Helm zu einer der beiden Sorten kauf und dann später doch die andere Fahr, frag ich lieber hier mal um Rat welches Motorrad ihr nehmen würdet und weshalb.

Danke schon mal für die Antworten und sorry für den langen Text.

PS: Wer Rechtschreibfehler findet darf sie gern behalten. :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?