Wieviel km sollte man sich in den Alpen als Tagesetappe vornehmen?

4 Antworten

Hallo zusammen ich denke mal so 200 -250km ist die Grenze für Alpenfahrten da Du sowiso überland und Kurvenreiche Strecken vieleich noch ein Paar satte Passecken das kostet konzentration,hier in der CH geht es Überland nur mit 80 Sachen schneller ist nicht preiswert,dafür wist Du mit super Landschaften belohnt und Passe hat´s hier genug das braucht Zeit so kast Du Land und Leute kennenlernen und hattest eine schöne Zeit Gruss Peddy

Hi, ich war gerade in den Dolomiten. Mehr als 350 km Alpenpässe am Tag sind für mich echt anstrengend. Bin am letzten Tag vom Gardasee bis nach Villach 550 km gefahren um möglichst viele Pässe (Paso di Rolle, Sellarunde, Drei Zinnen, Paso di Mauria ...) mitzunehmen,obwohl ich die meisten vorher schon mal gefahren bin ..... Am Ende nach 8 Stunden liess die Konzentration echt nach und dann wird`s gefährlich. Mach ich nicht wieder, - der Genuss bleibt auf der Strecke. ... Gruss chapp meyledock

Wenn es Spaß machen soll, auch die Landschaft genossen werden soll und auch regelmäßige Pausen gemacht werden(was absolut wichtig ist, denn Fahren in den Bergen und auf Paßstraßen ist anstrengend!)werden wohl kaum mehr als 250 km zusammenkommen. Das man natürlich auch mehr fahren kann ist unbestritten.

Abfahrt in der Regel gegen 9:00. Später sollte es nicht werden. Zurück gegen 19:00. Ausgiebige Mittagspause und alle 50km, max 1h eine Pause von 15min. Durchschnittsgeschwindigleit um die 52km/h. Dann liegt der Tagesschnitt bei etwa 240km - 280km. Das ist dann auch genug. Es geht natürlich mehr, dann musst du dir die gefahrenen Pässe aber danach auf meiner Webseite in 3D anschauen. :-))

Was möchtest Du wissen?