Wie viele Theoriestunden und Fahrstunden braucht man für den A1, wenn man Führerscheinklasse B begleitetes Fahren mit 17 hat?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Moin,

Theoriestunden sind es (viel) weniger als normal. Wenn ich mich nicht irre waren das so zwischen fünf und zehn. Alle Angaben ohne Gewähr. Erfahrungsgemäß können die Mindeststunden eh nicht eingehalten werden, da man immer ein bisschen länger braucht - und es schadet auch nicht.

Praxisstunden brauchst Du alle durch die Bank weg, wenn das Dein erster Zweiradschein ist. Du musst ja dabei was komplett neues lernen; die Kupplung ist im Normalfall nicht am linken Fuß. :D

Überlege Dir gut, mit dem Alter noch den A1 zu machen. Dann lieber gleich den A2 und wenn Du sehr auf 125er stehst, kannst Du die damit trotzdem fahren. Preislich geben sich A1 und A2 kaum was, soweit ich weiß.

Frag doch einfach mal Deinen Fahrlehrer.

Und jetzt noch der Senf, den ich unter jeden Beitrag schreibe, aber trotzdem jedes Mal ernst meine: Viel Erfolg bei der Ausbildung und stets eine sichere und knitterfreie Fahrt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Theoretisch nur zwischen 2 und 24 Theoriestunden. Mit den Fahrstunden ist es schwieriger.

Es kommt darauf an was der Fahrlehrer alles während den Fahrstunden zu erledigen hat.

Genaueres kann Dir die Fahrschule sagen. Versuche es auch mal mit "begleitendes Denken". Bonny


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kaheiro
14.06.2017, 13:03

Macht er doch gerade.

1

du bist bald 18. wieso willst du dann noch einen 125er schein machen? das ist ja eigentlich eher was für kiddies. da der 125er ja ersterwerb ist, musst du alle theorie/praxis pflichtstunden machen. wieso fragst du nicht deinen fahrlehrer. der kann dir sagen wieviele das sind. du könntest weniger stunden brauchen, wenn du den a1 hättest und jetzt den großen schein machen willst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?