Wie reinige ich Gewinde richtig?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Profis reinigen Gewinde, indem sie einfach mit dem letzten Gang des Gewindeschneiders nochmal die Gewindegänge räumen, also den Schmutz auch aus dem letzten Winkel entfernen. Danach einfach Bremsenreiniger in, oder durch das Gewindeloch sprühen, und fertig. Jede Schraubverbindung die später mit Sicherungsmittel befestigt werden soll, muß mit einem Fettlösenden Mittel vorbehandelt werden. Da ist Waschbenzin dann nicht das richtige Mittel, aber es kann zur ersten Reinigung des Gewindes natürlich benutzt werden, hinterher aber bitte kurz mit Bremsenreiniger nachbehandeln. Wie gesagt, kauft euch einfach einen Satz Gewindebohrer, und geht das Gewinde vorsichtig nach. Ich habe für diese Zwecke, sogenannte Maschinengewindebohrer, die sond auch für Sacklöcher gut, und schneiden direkt alle Gänge in einem. Im Werkzeughandel sind die für bezahlbares Geld zu bekommen, aber Vorsicht, einige Gewinde haben eine feinere Steigung, da sollte man die Schraube mitnehmen, damit man den passenden Gewindeschneider bekommt! Hilfreich sind aber auch Aussengewindeschneider, um die Schrauben nach zu arbeiten, wenn da noch Schraubensicherungsmittel drinnen hängt, da geht aber zur Not auch mit einer Drahtbürste oder einem feinen Schraubenzieher. Schraubt man die Schraube mit Restbeständen des Sicherungsmittel ein, könnten sie im Gewinde verklemmen und abbrechen. Viel Spaß beim schrauben :-)

So ist es

0

In fast jedem Haushaltsbedarf, Kaufhaus oder Baumarkt gibt es Geschirrspülbürsten für Kannen. Diese drehe ich in das Gewinde. Funktioniert recht gut. Im Werkzeugladen gibt es die aus Metall. Sind etwas teurer, aber effizienter. Gruß Bonny

Was möchtest Du wissen?