Sollte man eine Kette immer zuerst reinigen bevor man sie schmiert?

4 Antworten

Ich halte das so wie bumbi, alle 3-5 Schmierungen eine Reinigung, das Auge entscheidet. Was mir allerdings widerstrebt, ist, dass dabei doch recht viel Flüssigkeit zur Entsorgung anfällt.

Ich würde sie vorher reinigen, auch wenn sie eigentlich recht sauber aussieht. Wenn sie nicht vollständig trocken ist und der Dreck mittlerweile abgefallen ist, befinden sich zwischen den Kettenglieder immer noch kleinere Sand-/Schmutzpartikel, die die O-Ringe beschädigen können. Wenn die Kette recht sauber ist deutet es eigentlich darauf hin, dass sie vorher nicht besonders gut geschmiert war. Neben dem guten Gefühl, etwas für Deine Kette getan zu haben, hat das für Dich in dem Augenblick zumindest den Vorteil, dass Du Kette relativ schnell sauber kriegst.

Ich schmiere meine Kette je nach Zustand. I.d.R. ist das ca. alle 400 KM. Gründlich gereinigt wird sie alle paar tausend KM ... je nach Zustand.... aber sicher nicht bei jedem Schmieren. Meine Ketten halten sehr lange und sehen sicher nicht ungepflegt aus. Vor jedem Schmieren zu reinigen halte ich für total übertrieben!

Solang sie relativ blank aussieht wird nur regelmäßig nachgefettet. Intervalle so alle 500-600 km, wenn sie nass wurde nach jeder Fahrt ( aber vorher trocknen ). Reinigung mach ich nur wenn sich der Dreck festsetzt, also sie nicht mehr so blank aussieht.

Was möchtest Du wissen?