Wie oft sollte man die Bremsflüssigkeit wechseln?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Da bei einer älteren Bremsflüssigkeit nicht 100 Prozent gewährleistet ist, dass die Bremsen auch funktionieren. Also lieber regelmäßig wechseln oder wechseln lassen ;)

Ich würde mich auch bei 2 jahren anschliessen also alle 2 jahre würde ich es definitiv wechseln allerdings wenn du sehr oft bei regen fährst oder oft dein Motorrad nass runter wäscht solltest du es villt sogar etwas eher machen machen.

Bremsflüssigkeit ist hygroskopisch,das heißt sie zieht Wasser an. Wenn beim starken bremsen das Wasser in den Leitungen dann verdampft bildet sich Luft im System, bzw der Bremsflüssigkeitsstand sinkt. Je älter die Flüssigkeit desto mehr Wasser nimmt sie auf. Wenn der Flüssigkeitsstand sinkt oder nur noch so ne hässliche braune Suppe im Ausgleichsbehälter zu sehen ist würde ich schnell wechseln

Hab mir vor einiger Zeit bei eBay einen Bremsflüssikeitsmesser gekauft sieht aus wie ein größerer Filsstift bei dem kann man messen wieviel Feuchtigkeit sich in der Bremsflüssigkeit angesammelt hat sehr zu empfehlen und man liegt auf der sicheren Seite wenn man noch ein OK vom Messer bekommt oder ein rotes Signal das heißt Wechseln der Flüssigkeit ist angesagt. Durch den hohen Wassergehalt verschlechtert sich ja nicht nur die Bremsleisung bis zum Totalausfall wichtige Bremsenteile werden angegriffen korrodieren d.heißt

werden defekt deshalb immer regelmäßig wechseln oder eben den Tester benutzen.

Ich schließe mich mal an und sage alle 2 Jahre. 

1. Ist es in ner guten freien Werkstatt (ohne ABS etc. )nicht wirklich teuer,

2. "Spare nie an der Sicherheit" 

Da es sowohl bei Auto als auch Motorrad mit einfach mal so Ablassen und Auffüllen nicht getan ist,weil niemals Luft im System sein darf, überlässt man diesen Akt lieber einer Werkstatt !!!

Hi brooks! Prinzipiell ist es schon richtig, die Flüssigkeit nach Hersteller Angaben zu wechseln. Doch bedenke: Die Bremsflüssikgkeit zieht Wasser an und dadurch kann sich die Bremswirkung verschlechtern. Solltest Du also oft und kräftig bremsen, weil Du z.B. oft auf der Rennstrecke bist und auch noch DOT 5.1 benutzt, ist ein jährlicher oder noch kürzerer Wechsel notwendig. Wenn Du den Verdacht hast, dass der Druckpunkt nach wiederholten Male sich verändert, wechsel die Bremsflüssigkeit! Bike on!

Guter Hinweis mit dem DOT 5.1 !!!

0

Spätestens nach 4 Jahren wird bei mir die Bremsflüssigkeiten erneuert. Länger muss wirklich nicht sein, meistens aber schon früher. Kostet ja auch kein Vermögen ;-)

Halte dich beim Wechsel an den Tip von Frank: 2 Jahre oder 20000 km ( je was zuerst eintritt )sind das höchste der Gefühle.

Wenn die Bremsfunktion nachlässt und das nicht an den Belägen, schmutzigen Bremskolben oder sonst einem Teil der Bremsanlage liegt.

Was möchtest Du wissen?