Wie oft sollte man die Bremsflüssigkeit wechseln?

6 Antworten

Ich würde mich auch bei 2 jahren anschliessen also alle 2 jahre würde ich es definitiv wechseln allerdings wenn du sehr oft bei regen fährst oder oft dein Motorrad nass runter wäscht solltest du es villt sogar etwas eher machen machen.

Ich schließe mich mal an und sage alle 2 Jahre. 

1. Ist es in ner guten freien Werkstatt (ohne ABS etc. )nicht wirklich teuer,

2. "Spare nie an der Sicherheit" 

Bremsflüssigkeit ist hygroskopisch,das heißt sie zieht Wasser an. Wenn beim starken bremsen das Wasser in den Leitungen dann verdampft bildet sich Luft im System, bzw der Bremsflüssigkeitsstand sinkt. Je älter die Flüssigkeit desto mehr Wasser nimmt sie auf. Wenn der Flüssigkeitsstand sinkt oder nur noch so ne hässliche braune Suppe im Ausgleichsbehälter zu sehen ist würde ich schnell wechseln

Wo kommt das Wasser in der Bremsflüssigkeit her?

Auch wenn hier „Motorradfragen“ unerwünscht geworden sind, traue ich mich trotzdem eine Frage zu stellen. An Mopeds, Mofas und Roller sind ja auch öfter Bremsen vorhanden ----

Ich hatte gestern eine interessante Unterhaltung mit einer guten Frage: Es heißt, man soll die Bremsflüssigkeit hin und wieder mal wechseln, weil diese Wasser anzieht. Wo kommt das Wasser her? Wenn man die Bremse bestätigt, entsteht ein hoher Druck in der Leitung. Bei Undichtigkeiten müsste doch Bremsflüssigkeit austreten. Mein Ausgleichbehälter ist dicht. Wo kommt denn nun das Wasser eigentlich her?

Gute fachliche Fragen sind hier so selten geworden, da hoffe ich dafür das Lob für „ die Frage des Monats“ zu bekommen. Themen wie „Wasser, Unterhaltung, Gestern und Motorrad (auf einer Motorradplattform?)“ verkneife ich mir. OK, Sarkasmus bei Seite. Die Frage ist schon ernst gemeint. Der Rest ist „Beiwerk“. ;-) Gruß Bonny

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?