Wie lange dauert es bis eine Tibiakopffraktur ausgeheilt ist?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Leidensgenosse!

Ich selbst habe mir an Ostern im April eine Tibiakopftrümmerfraktor zugezogen. In einer aufwändigen und langwierigen Operation wurde diverse Titanteile in meinem Bein untergebracht. Nach einem 12-tägigem KH-Aufenthalt konnte ich wieder nach Hause. Dort habe ich direkt mit der Moblisierung angefangen. Dazu gehörten Motorschiene (4 Wochen mit täglich steigendem Winkel). Nach den 4 Wochen konnte ich wieder gut 100 Grad beugen. Parallel dazu wurde ich von einer sagenhaft guten Physiotherapeutin betreut (kenne ich persönlich). Neben Massagen, Terrabandtraining, Tapes waren insbesondere auch die Lyphmdrainagn hilfreich. Die Frau ist in Supertalent... es war kein Zuckerschlecken! Als Motivation stand meine TRX zeitweilig im Wohnzimmer... mein Ziel! Anfang Juli konnte ich wieder auf ihr sitzen. Mein behandelnder Arzt hat mich Ende Juli wieder gesund geschrieben. Am selben ag habe ich mich (auch aus versicherungstechnischen Gründen erst dann) wieder auf meine TRX gesetzt und eine erste Runde gedreht. Die Geshmeidigkeit war meilenweit weg... aber es ging. Sehr vorsichtig und vorausschauend habe ich Tour um Tour nachgelegt. Mittlerweile kann ich wieder mühlos und schmerzfrei mehrere hundert KM abfeiern. Das Schalten klappt fast wieder wie früher! Der Fuß steht wieder wie gewohnt auf den Zehen auf der Raste... Diese Woche fange ich mit Rehasport an, um die Muskultur und die Beweglichkit wieder herzustellen. Das ganze geht in einer "Muckibude" mit entsprhender Qualifikation und wird von der Kasse gezahlt.

Mein Arzt ist über die Genesung sehr begeistert... es ist nicht der Regelfall gewesen! Normlerweise siht das in so "kurzer" Zeit nicht so aus hat er mir gesagt. Mein besonderer Dank geht auch an meine Physio, di mich unermüdlich ans Limit gebrcht hat. Heute kann ich wieder in der Hocke sitzn... in ansehbarer Zeit wird es voraussichltich wirklich wieder wie früher gehen...

Das Gehen ist noch immer anstrengend... wenn ich mit den Hunden querfeldein meine Runde mache kommen nach 5 KM strammen Gangs auch noch hier und da Stiche ins Bein... aber es ist auszuhalten und ich habe etwas gechafft von dem ALLE gesagt habe, daß es nicht möglich sein wird in diesem Sommer... ich fahre wieder!!

Sei hart genug zu Dir selbst... übertreibe e nicht masslos... habe Geduld und begib Dich in "gute Hände"! Mit einem Ziel vor Augen wird es wieder guuut!

Gute Besserung!

Na da bin ich mal gespannt, wie lange es bei mir dauern wird. Hab nicht gedacht, daß es soooo lang dauert. Werde es so machen wie du und meine Ziele zur genesung so setzen, daß sie gut aber mit Zähne zusammen beißen erreichbar sind.

0

Was möchtest Du wissen?