Wie lange braucht euer Reifen, bis er richtig warm ist?

3 Antworten

Bei warmen Aussentemperaturen baut mein Reifen schon nach wenigen Kilometern und einigen Kurven richtig Haftung auf und kann dann richtig scharf gefahren werden, zur Sicherheit teste ich immer vorsichtig die Rutschgrenze an, in dem ich in den Kurven schärfer als nötig einlenke und etwas härter ans Gas gehe, erst wenn das funktioniert vertraue ich dem Reifen voll. Bei kalten Aussentemperaturen fahre ich viel verhaltener und überprüfe schon mal mit der Hand ob der Reifen überhaupt auf Temperatur kommt.

Ein normaler Straßenreifen sollte nach spätestens 10 km und einigen moderat gefahrenen Kurven ausreichend warm für's Vertrauen sein. Ein genaues Zeitfenster oder Kilometerangabe gibt es aber nicht. Ist vom Reifen selbst, der Lufttemperatur, dem Wetter (Nässe, Trockenheit etc.) usw. abhängig.

Die Antwort auf diese Frage steht schon im Beitrag von HaWeK. Ergänzend dazu für den Freund von "Reifentests" dieser Link: www.1000ps.de/testbericht-2343273-Sportreifen_Test_2009

Noch eine Anmerkung: Das wirklich richtige Temperaturfenster ist bei den supersportlichen Strassenreifen auf der Landstrasse nur schwer zu erreichen. In unseren deutschen Landen wird aber lieber auf dicke Hose gemacht und der neueste Supersportpneu muss die Felge zieren. Es ist kein Geheimnis, daß die Tourensportreifen in 90% aller Fahrsituationen dem Normalo auf der Landstrasse besser "passen" würden. Diese erreichen sehr schnell ihr Temperaturfenster, sind haltbarer und heute auf einem Grip-Niveau angekommen, daß nur die Wenigsten von uns auch nur annähernd nutzen können. Ich habe diesbezüglich schon einige Male den Link zur PS OnLine eingestellt. Die haben das 2008 in einem Vergleichstest zwischen Tourensport und Sportreifen auch recht deutlich "herausgearbeitet".... der link ist auch im Beitrag "...2-Komponenten..." von gestern... wer will kann ja da mal nachsehen.

Was möchtest Du wissen?