Copper im Regen fahren?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hier meldet sich „der“ Chopperfahrer. ---- Bis auf Reiseenduros, für die es kaum schlechtes Wetter gibt (die echten harten Kerle), sind die meisten Reifen nicht unbedingt sehr Regentauglich. Das gilt besonders für Chopper. Nach Meinung der Reifenhersteller fahren Chopperfahrer nicht bei Regen. Stimmt, wegen der Reifen (Grins). Meine paar „Abflüge“ waren immer nur bei Regen oder nasser Fahrbahn. Im Regen zu fahren, macht mir eigentlich nichts aus, aber die Angst wegzurutschen (auch bei langsamer Fahrt) ist einfach größer.

Ich habe etliche Reifen ausprobiert und den Tipp von michlm kann ich voll unterstützen. Seit ca. ½ Jahr fahre ich den Commander von Michelin. Bisher hatte ich noch nie einen so guten Reifen. Der Grip bei trockner Straße und auch bei Nässe ist erheblich besser als bei allen anderen Reifen, die ich schon hatte. Der Reifen ist etwas weicher. Vermutlich hält er nicht so lange, wie andere, ist mir aber egal. Was nützt mir ein Reifen, der länger hält, aber das Motorrad Schrott ist. Gruß Bonny

fahre auch nen chopper mit schmal vorne und dick hinten 240 mit gerecktem gabelkopf also breit tief schnell, neee nich schnell von der leistung schon aber ab ner gewissen geschwindigkeit wirds übel, ansonsten fahr ich bei jedem wetter auch winter, musst du eben dein fahrverhalten anpassen, denn auch mit dünnen pneus im sommer und trockenem wetter legst du dich wenn dus übertreibst, man siehts an den zerlegten jogurtbechern am strassenrand grüße HU

0

Was möchtest Du wissen?