Wechselt ihr mit neuem Reifen auch sicherheitshalber den Schlauch?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich hab dir einfach mal meine letzte Antwort dazu kopiert..... Von der Reifenindustrie her ist es Vorschrift neuer Reifen neuer Schlauch, dies mal zu allererst.

Der Reifen dehnt sich duch die Walkarbeit während seiner Lebenszeit aus. Der Schlauch gleicht sich an da er ja nachgibt. Nimmst Du jetzt einen neuen Reifen, so ist dieser wenn auch nur geringfügig kleiner wie der alte Reifen. Dies kann dazu führen, daß der Schlauch im neuen Reifen eine Falte schlägt, was dazu führt sich kaputt zu scheuern und du verlierst augenblicklich die Luft. Bei einem Schlauchlosen Reifen dichtet das Tubelessventil ab. Bei einem Schlauch nicht. Ich kann Dir zu Deiner eigenen Sicherheit nur raten immer einen neuen Schlauch zu nehmen. Es sei denn Dein Leben oder auch Deine Maschine sind Dir die ca 15 Euro nicht wert.

Schlauch immer mit wechseln! (s.o.)

Inzwischen vermisse ich die alten Schläuche in der Werkstatt. Ich habe die immer aufgehoben und dann "stückerlweise" weiterverwendet. Denn es gibt immer wieder mal was unterzulegen, Anti- Rutsch- Lösung. Oder einen Spalt ausgleichen - da wurde der alte Schlauch dann praktischerweise hergeschnipselt. Muss demnächst mal meinen Händler um ein altes Teil bitten - hab' nix mehr.

Welches Alter darf ein neuer Reifen haben?

Habe gerade eine neuen Michelin Pilot Road 2 2CT draufmachen lassen. Der Hinterreifen ist lt. Kennzeichnung KW 28 Jahr 2007 !!!! Der "neue" Reifen ist also zwei Jahre alt. Macht das was? Irgendwie fühl ich mich jetzt komisch und hab nicht so das richtige Vertrauen in den Reifen und das ist total doof, weil ich eh so "kopfgesteuert" beim Fahren bin.

...zur Frage

Schlauchloser Reifen will nicht mehr dichten..

Hallo!

Ich bin über den Winter nicht gefahren, vorgestern nur ein kurzes Stück. Da habe ich bemerkt, dass aus dem vorderen Reifen komplett die Luft raus ist, also bin ich zur Tankstelle, um ihn aufzupumpen, leider dichtete er nicht, die Ursache war schnell gefunden, das Ventil dichtete komischerweise nicht mehr an der Felge. Ich baute einen O-Ring dazwischen ein, um das zu beheben. Da ich den Reifen schon ausgebaut hatte, wollte ich ihn in der Werkstatt aufpumpen, bei 1 bar pfiff es zwischen Felgenwand und Reifen heraus, bis der Reifen wieder leer war. Danach versuchte ich es mit 2 bar, und der Reifen war offensichtlich dicht. Nach 200 Meter Fahrt war er aber wieder komplett leer. Auf dem Reifen steht "Tubeless", die Felge ist eine Speichenfelge. Den Reifen möchte ich noch nicht wechseln, da er noch sehr viel Profil hat, und erst letzten Sommer getauscht wurde.

Was kann da sein? Kann sich der Monteur mit der Reifenart vertan haben? Das ganze vorherige Jahr seit der Montage funktionierte es aber bestens...

Greetz, Flo

...zur Frage

Reifenwechsel ist angesagt. Legt ihr Wert auf bestimmte Reifenmarken. Kann man den Testurteilen glauben?

Nach gut 11.000km ist nun der erste Reifenwechsel bei der Triumph Bonnville angesagt. Eigentlich wollte ichn nur den Vorderreifen wechseln, der hat nur noch 1,6-2,0mm. Also nahezu fällig. Der Hinterreifen hat noch gute 3mm. Das problem ist, daß es das Reifenmodel nicht mehr gibt, obwohl die Maschine erst 2 Jahre alt ist. Nun kann ich den einzelnen Reifen nicht mehr nachkaufen und muß nun beide Reifen wechseln, da ich mit unterschiedlichen Reifen nicht fahren darf. Irgendwie nicht so toll, aber was soll ich machen? Habe eine ortsansässigen Werkstatt entdeckt die recht faire Preise hat. Irgednwie muss der ja auch leben und geschenkt bekommt man ja sowieso nichts. Die Metzeler Reifen kosten incl. Monatge 260€. Das finde ich fair, denn ich habe letztes Jahr für meine Honda für beide Reifen inc. Montage 350€ bezahlt. Der Honda Händler hat sogar 420€ verlangt, bin aber nicht mehr hin gegangen. Nun habe ich mich auf die Empfehlung der Werkstatt gerichtet und bekomme wieder einen Metzeler für meine Bonneville. Habe auf Onlineportale gesehen, daß der Metzeler den er herausgesucht hat nicht die besten Eigenschaften hat. Bei Nässe soll er gar nicht gut abschneiden. Der BT45 von Bridgstone hat dagegen besser abgeschnitten. Kann man den Tests überhaupt glauben schenken?

...zur Frage

Wechselt ihr die Reifen nach Vernunftmaß oder Mindestmaß?

Habe zufällig mal das Profil meiner Honda Transalp untersucht und festgestellt, daß die Profiltiefe vorne nur noch bei 2,2mm und hinten bei 4,2mm liegt. Eingentlich wollte ich den Hersteller wechseln. Habe momentan Metzeler Tourance vorne und hinten drauf. Wollte auf Bridgestone BT45 wechseln. Jedoch sagte mir der Verkäufer, daß man Mischreifen nicht fahren darf und somit bei einem Hersteller bleiben muss. Daher lasse ich mir wieder den Metzeler Tourance demnächst draufmachen. Mit demnächst meine ich, daß ich noch eine Weile fahren will, da das Mindestmaß ja 1,6mm ist. Der Händler sagte aber, daß man eher nach dem Vernunftmaß von 2,0mm gehen sollte. Sowas höre ich zum ersten Mal. Wie macht ihr das? Da ich derzeit 23.000km auf der Honda drauf habe, und sie bis zum Oktober/November vorerst mal stillgelegt ist, wollte ich im Frühjahr 2017 die 24.000km Inspektion machen lassen und zudem auch noch den Vorderreifen wechseln lassen. Das dürfte demnach hinkommen.

...zur Frage

Platter Reifen und nun?

Am vergangenen Wochenende hatte ich versucht einem niederländischen Pärchen bei einer Reifenpanne zu helfen.

Dichtstreifen, Vulkanisierflüssigkeit und Co2 Patronen hatte ich dabei, half aber alles nichts. Kein Loch im (neuen) Reifen zu sehen, Aufpumpen mittels Co2 Patronen hielt nur 3 sek, also war der Schlauch hinüber. Anschließend haben die den Hobel bis zur nächsten Tankstelle "gefahren", wobei hier natürlich der Reifen von den Felgenflanken gerutscht ist und hier komme ich nun zu eigentlichen Frage:

Mein Dampfer hat schlauchlose Reifen und ich dieses Pannenset: https://www.louis.de/artikel/slime-pannen-set-gross-fuer-schlauchlose-reifen/10032590?list=172694612&filter_article_number=10032590

Solange der Reifen noch auf dem Felgenrand sitzt, dürfte eine Reparatur mit dieser Methode möglich sein. Was aber wenn der Reifen bereits vom Hump abgerutscht ist, dann bringen mir die CO2 Patronen auch nichts mehr, da der Druck direkt zw. Reifen und Felge wieder entweicht.

Wie bekommt man mit Hausmitteln den Reifen wieder auf den richtigen Platz?

...zur Frage

Suzuki GS500 mit Maxxis-Reifen fahren ?

Ich brauche neue Reifen für meine GS 500, Baujahr 1995.

Bisher hatte ich Conti Avenue drauf, der war ein Tourenreifen. Bei Nässe war ich nicht so zufrieden mit dem Fahrverhalten. Diesen Typ gibt es jetzt auchnicht mehr. Ich möchte auch lieber wieder auf einen etwas sportlicheren Reifen wechseln. Der Bridgestone Bt45 wird ja da oft empfohlen. Bridgestone war auch mal Erstausrüstung bei meinem Motorrad.

Habe aber auch auf Tirendo.de gesehen, dass da Maxxis Sporttourenreifen für die GS 500 konkurrenzlos günstig angeboten werden. Das ist der M6102 vorn und der M6103 für hinten. Tirendo schreibt, dass der Reifen vor allem auch bei Nässe sehr gut sein soll.... Auch sonst soll das Fahrverhalten angeblich sehr gut sein... Kann man darauf vertrauen oder sollte ich sicherheitshalber lieber die Brigestone BT 45 -reifen kaufen ?

Hat evt. schon Jemand Erfahrungen mit diesem Reifenfabrikat von Maxxisauf der Gs 500 gemacht ? .

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?