Schützen Handprotektoren?

4 Antworten

Nein, halte ich für wenig wahrscheinlich, Michael. Jeder von aussen verursachte Sturz bzw. Abflug ist ein unwillkürliches Geschehen, bei dem Mensch - genauso wie ein Tier in Millisekundenbruchtellen handelt. Arme und Beine schützen die Körperorgane in ihrer Gesamtheit instinktiv und versuchen gleichzeitig, den Aufprall abzudämpfen und ein Abrollen des Körpers zu ermöglichen.

Dass Handschuhe und Stiefel die Extremitäten ebenso schützen wie der Helm den Kopf und das Gehirn, ist wohl unbestritten. Bitte versuch dir vorzustellen, die Arme würden in abgewinkelter Haltung den Kopf schützen und der Aufprall würde zentral diie beiden Ellenbogen und Schultergelenke betreffen - man mag sich nicht ausdenken, was dann los wäre.

Ist meiner Überzeugung nacb weniger eine Sache der Handprotektoren als des Handschutzes generell. Dass bei der besonderen Situation auf einem Zweirad dennoch dein Kopf verletzt wurde, ist schlimm, aber fast unumgänglich. Ich wünsche dir alles Gute für deine Genesung! Gruss Jayjay

Dein Handpretektor hat mit der Geschichte IMHO nichts zu tun.

Ein Highsider kann so schnell gehen, da ist es hinterher schwer, die Sache zu rekonstruieren. Eines kann ich dir aus eigener Erfahrung sagen : man schützt den Kopf eigentlich nicht direkt mit den Händen sondern stützt sich eher instinktiv von der Strasse ab, was natürlich mit gebrochenem Handgelenk einhergehen kann. Möglich ist aber auch, dass du dich beim absteigen versucht hast festzuhalten... dann ist die Geschichte in sich schon stimmig: du bist in einer Rechtskurve und gibst zu ruckartig Gas, verlierst das Hinterrad, nimmst das Gas zu schnell raus, dann fängt sich das Hinterrad wieder und wirst von rechts nach links über das Bike katapultiert (beim Festhalten rechts bricht dann (ebenfalls, wie beim Aufprall auf die Strasse) leicht mal das Handgelenk).

Gute Besserung :-)

19

Ja, so wirds gewesen sein. Habe auch von anderen gehört, dass man sich wohl instinktiv festhält, anstatt loszulassen und zu springen.

Danke, Michael

0

Naja - da hat dir ggf. dein Mopped einen mitgegeben - das kommt dir da ja hinterher...

Warst du aber .. äh.. Sportlich im Kreisverkehr unterwegs?

19

Nein, ich fahre eher vorsichtig, zudem ist das ein Kreisel mit einer engen Fahrspur. Es hat wohl auch stark geregnet.

0
22
@emmwie

Ich wollte dir da nix unterstellen - man stellt sich so'n Kreisel ja so oder so vor - und bei regen ist halt ggf. schneller die Haftung weg - uns sonst wie fritzdacat schreibt... Ich hab's noch nicht "ausprobiert"... aber shit happens...

Und auf jeden fall erstmal gute Besserung.....

0

Zahlt Haftpflichtversicherung Schäden an fremdem Motorrad?

Hallo! Ein guter Freund fragt mich ab und zu, ob ich ihm mein Mopped leihen kann für z.B. eine Tagestour. Ich sage eigtl. nie nein, nur habe ich mich vor kurzem gefragt ob eigentlich seine Haftpflichtversicherung im Falle eines Falles Schäden am Bike zahlt? Gibt es da Unterschiede, ob er es beim Fahren beschädigt oder z.B. beim Rangieren in der Garage?

...zur Frage

Unfallmotorrad vor Ort auf Beschädigungen prüfen?

Hallo! Ich habe eine RSV Mille R mit wenigen Kilometern gefunden, es handelt sich aber um ein Unfallmotorrad. Deswegen natürlich ein sehr geringer Preis. Der Verkäufer (Händler) schreibt, dass aber Schwinge und Rahmen nicht beschädigt seien und die Maschine läuft. Die komplette Front ist im Eimer, die Seitenverkleidungen auch. Der Lenker ist weggerissen. Meine Frage: Kann man vor Ort mit einfachen Mitteln erstmal grobe Beschädigungen von Schwinge und Rahmen ausschließen? Gibt es einen Trick um zu sehen ob diese Teile verzogen sind oder hilft da nur eine lasergenaue Vermessung in einer Fachwerkstatt? Und wenn der Händler schreibt, dass die Teile nicht beschädigt (nach Augenschein) sind, haftet er auch für diese Aussage? Danke!

...zur Frage

Wie sicher sind Helme mittlerweile?

Wie sicher ist heutzutage eigentlich so ein Helm? Kann er wirklich einen Aufprall bei 120 Km/h abfangen, ohne dass es zu einer Schädelverletzung kommt? Und wie sieht das aus bei hohen Kräften - wenn der Helm hält, ist die Wirbelsäule dann auch stark genug einen Aufprall auszuhalten? Wer weiß da etwas genauer Bescheid?

...zur Frage

Kann das Aluwabenmaterial bei Dainese Rückenprotektoren nach einem Sturz ausgetauscht werden?

Protektoren aus Weichschaum können ja bedenkenlos weiter verwendet werden. Kann man das (zusammengedrückte) Aluwabenmaterial bei einem Dainese-Teil erneuern lassen oder bedeutet hier eine Verformung das direkte Aus für den teuren Protektor?

...zur Frage

Kann das Tragen von Ohrstöpseln versicherungsrelant werden?

Kann ein Unfallgegner und oder dessen Versicherung mir Zahlungen verweigern oder gar eine Unfallschuld anhängen, wenn ich einen Gehörschutz bei einem Unfall getragen habe?

...zur Frage

Angst vor Motorrad Fahren?

Hallo. Vorab: Ich habe meinen Motorrad Schein noch nicht bzw bin fast fertig und werde eine Beta rr 125lc fahren.

Nun zum Thema. Ich mache mir oft Gedanken, dass mir beim Motorrad fahren etwas schlimmes passieren könnte (Querschnittslähmung etc.). Denke dann oft daran, dass ich meinen Traum Beruf nicht mehr ausleben kann wegen eines Motorrad Unfalls. Sage mir auch jetzt schon, dass ich immer mit Schutzkleidung fahren werde und keine Riskanten Fahrten machen werde aber wie jeder weiß, Keine Schutzkleidung der Welt schützt vor allen Gefahren. Dazu ist mir auch bewusst, dass nicht ich den Unfall verursachen muss sondern andere Teilnehmer auch unaufmerksam seien könnten. Kennt jemand das Problem und kann mir helfen ?

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?