Schützen Handprotektoren?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Nein, halte ich für wenig wahrscheinlich, Michael. Jeder von aussen verursachte Sturz bzw. Abflug ist ein unwillkürliches Geschehen, bei dem Mensch - genauso wie ein Tier in Millisekundenbruchtellen handelt. Arme und Beine schützen die Körperorgane in ihrer Gesamtheit instinktiv und versuchen gleichzeitig, den Aufprall abzudämpfen und ein Abrollen des Körpers zu ermöglichen.

Dass Handschuhe und Stiefel die Extremitäten ebenso schützen wie der Helm den Kopf und das Gehirn, ist wohl unbestritten. Bitte versuch dir vorzustellen, die Arme würden in abgewinkelter Haltung den Kopf schützen und der Aufprall würde zentral diie beiden Ellenbogen und Schultergelenke betreffen - man mag sich nicht ausdenken, was dann los wäre.

Ist meiner Überzeugung nacb weniger eine Sache der Handprotektoren als des Handschutzes generell. Dass bei der besonderen Situation auf einem Zweirad dennoch dein Kopf verletzt wurde, ist schlimm, aber fast unumgänglich. Ich wünsche dir alles Gute für deine Genesung! Gruss Jayjay

Dein Handpretektor hat mit der Geschichte IMHO nichts zu tun.

Ein Highsider kann so schnell gehen, da ist es hinterher schwer, die Sache zu rekonstruieren. Eines kann ich dir aus eigener Erfahrung sagen : man schützt den Kopf eigentlich nicht direkt mit den Händen sondern stützt sich eher instinktiv von der Strasse ab, was natürlich mit gebrochenem Handgelenk einhergehen kann. Möglich ist aber auch, dass du dich beim absteigen versucht hast festzuhalten... dann ist die Geschichte in sich schon stimmig: du bist in einer Rechtskurve und gibst zu ruckartig Gas, verlierst das Hinterrad, nimmst das Gas zu schnell raus, dann fängt sich das Hinterrad wieder und wirst von rechts nach links über das Bike katapultiert (beim Festhalten rechts bricht dann (ebenfalls, wie beim Aufprall auf die Strasse) leicht mal das Handgelenk).

Gute Besserung :-)

emmwie 18.06.2014, 17:11

Ja, so wirds gewesen sein. Habe auch von anderen gehört, dass man sich wohl instinktiv festhält, anstatt loszulassen und zu springen.

Danke, Michael

0

Erst mal gute Besserung!

Wenn ich höre, das Du dir den Kopf ordentlich angeschlagen hast, ist die Frage, passte der Helm richtig, oder war der Aufprall so ungünstig, das er Dir daher diese Verletzung bei brachte ?

Ich geh mal davon aus das die Handprotektoren nicht dafür verantwortlich waren, das Du die Arme nicht vom Bike gelöst bekamst. Eher hast du instinktiv versucht das Bike unter Kontrolle zu bekommen, das geht ja nicht ohne Handkontakt......

Hoffe das Bike ist nicht all zu ramponiert!

emmwie 18.06.2014, 16:55

Erstmal Danke. Der Helm passte gut, saß stramm. Integralhelm, Shark. Der hat abgeplatzte Stellen am Rand des Visiers. Visier ist weg. Und der V-Strom gehts schon besser als mir... Blinker, Lenker, Fußraste, oh und ein verbogener Kühler, der aber noch dicht ist :)

0

"Wieso habe ich beim Fallen meinen Kopf nicht geschützt?" - Wie soll das denn gehen!? Was der Helm nicht schützt, schützen Hände noch viel weniger. Sei froh, dass du die Hände nicht schützend vor den Kopf gelegt hast, denn die wären höchstwarscheinlich zwischen Helm und Asphalt gelangt - ein bestimmt fatale Situation für die fragilen Handknochen...

Danke an Alle für die guten Wünsche und natürlich für die Antworten.

Es ist natürlich in gewisser Weise "vergebene Liebesmüh", herausfinden zu wollen, was da genau los war, das weiß ich ja. Trotzdem interessierts einen natürlich und die Frage bezog sich ja auch darauf, zukünftigen Schaden abzuwenden bzw. den Sinn von Handprotektoren in dem Zusammenhang mal zu hinterfragen. Ich werd sie wohl dranlassen (bzw. neue dran machen, die sind auch im Eimer).

Ich wünsch Euch was - und fahrt vorsichtig, gell!

Naja - da hat dir ggf. dein Mopped einen mitgegeben - das kommt dir da ja hinterher...

Warst du aber .. äh.. Sportlich im Kreisverkehr unterwegs?

emmwie 15.06.2014, 14:09

Nein, ich fahre eher vorsichtig, zudem ist das ein Kreisel mit einer engen Fahrspur. Es hat wohl auch stark geregnet.

0
tomtom41 15.06.2014, 16:42
@emmwie

Ich wollte dir da nix unterstellen - man stellt sich so'n Kreisel ja so oder so vor - und bei regen ist halt ggf. schneller die Haftung weg - uns sonst wie fritzdacat schreibt... Ich hab's noch nicht "ausprobiert"... aber shit happens...

Und auf jeden fall erstmal gute Besserung.....

0

Erstmals wünsche ich dir eine schnelle Genesung!


Das ist so ein Thema. Alle Flüge, die ich aktiv oder passiv miterleben durfte, hatten eine Gemeinsamkeit:

Ohne anständiger Schutzausrüstung wäre es richtig grausig geworden, bzw. hätte gutes Equipment "kleine" Schäden in "keine" Schäden verwandelt.

Es ist nicht leicht, den Unfall zu rekonstruieren. Und für uns hier sowieso nicht. Aber Fritzdacat hat schon eine häufig zutreffende Möglichkeit erwähnt. Niedrige Kurvengeschw. - Gas hart aufmachen (bzw einfach etwas zu stark für die akt. Situation) - Hinterrad wandert - Panikreaktionen wie das Gas wegreissen, Panikbremsung usw - Abflug.

Die Hand muss übrigens nicht zwangsläufig durch den ersten Bodenkontakt angenockt worden sein. Je nachdem wo du hinpurzelst, rutscht etc oder deine Maschine kann es da noch einige Möglichkeiten geben, um sich das Handgelenk zu zerlegen.

Vor ein paar Wochen hab ich (passiv) gerade wieder einen Highsider mit ca. 90-100km/h miterlebt (Anm.: Ring). Das ging so schnell und ich hatte auch nicht wirklich Zeit, mir das reinzuziehen. Ich war selbst ziemlich am runterschröpfen, da für mich kein Platz mehr war um die Maschine noch tiefer runterzulegen und innen vorbei zu ziehen. Jedenfalls waren 2 Gopros im Einsatz und trotzdem war der Fahrer in weniger als einem Augenblick ein paar Meter über dem Asphalt.

user5432 15.06.2014, 22:32

So ein Highsider bei ordentlich Tempo, da fliegt man auch schonmal 1-2 m hoch, ich bin über ein Auto im Gegenverkehr geflogen, wär´s ein LKW oder Bus gewesen, hätt ich Kühlerfigur gespielt :-/

Meine Landung war im Gebüsch, Verletzungen ein blauer Fleck, und ein paar Kratzer..... Glück gehabt!

2
RosineAUT 16.06.2014, 09:49
@user5432

Jop, das geht so verdammt schnell und ist "der Vorgang" erst mal aktiv, wirds eher schwer, einen erfolgreichen "save" zu machen. Speziell auf der Straße. Es klingt zwar bitter, aber wenn man nach einem Highsider nur 1 Bruch hat, ist das eh schon positiv. Die Chance, dass es richtig eklig wird, ist einfach extrem hoch, da der Platz auf der Straße meistens begrenzt ist und viele Hindernisse herumstehen.

@emmwie: Wie schauen deine Handschuhe aus und wie genau ist dein Gelenk gebrochen?

0
emmwie 18.06.2014, 16:43
@RosineAUT

An den Handschuhen sah man so gut wie nix... habe sie gerade nicht hier. Gelenkbruch: die Speiche ist vorne außen weggebrochen und hat noch einen Längsriss. Sieht eigentlich eher nach einem Aufprall aus.

0

Hallo Michael,

kann zum Unfallvorgang nicht wirklich was beitragen. Aber ich will dir zumindest gute Besserung wünschen.

Lieben Gruß, Maria

PS: du darfst übrigens die Großschreibetaste ausnahmsweise in Ruhe lassen, keiner wird dir böse sein ;-)

Hört sich ja nicht gut an was dir da Passiert ist, wünsch dir Gute Besserung.

Gruß puch

Was möchtest Du wissen?