Wer hat eigentlich das erste, offizielle Motorrad gebaut?

1 Antwort

Hallo, die Brüder Heinrich und Wilhelm Hildebrand sowie Alois Wolfmüller prägten für ihr Zweirad das Wort »Motorrad«. In dem Wolfmüller und Hans Geisenhof vom Kaiserlichen Patentamt ausgestellten Patent Nr. 78553 vom 20.1.1894 wird erstmals in Zusammenhang mit einem motorgetriebenen Einspurfahrzeug diese Wortschöpfung schriftlich erwähnt. Das 1893 von den Brüdern Hildebrand und den Mechanikern Alois Wolfmüller und Hans Geisenhof entwickelte Fahrzeug wurde ab Oktober 1894 in München gebaut. Es ist damit weltweit das erste zur Serienreife gelangte Motorrad, das in größeren Stückzahlen produziert wurde.

Gibt es eine Motorrad von Lamborghini?

Würd mich mal interessieren.

...zur Frage

Mich würde mal interessieren. Was macht ihr eigentlich beruflich??

...und wie verdient ihr eure Kohle um euch das Hobby MOTORRAD zu leisten? Ich bin selbstständiger Tischler- und Zimmerermeister!

...zur Frage

Ist eine Vollkasko-Versicherung für eine Harley eigentlich bezahlbar so oft wie die geklaut werden?

und wenn ja, hat da jemand mal ne wert denn er nennen kann? würde mich einfach mal interessieren... denn reizen würde mich sone harley schon mal.

...zur Frage

Kaufberatung: Suche Motorrad mit speziellem Anforderungsprofil?

Hallo zusammen,

ich bin auf der Suche nach einem neuen (gebrauchten) Motorrad mit folgendem Anforderungsprofil:

-Für meine Größe geeignet (1,88m)

-zwischen 80 und 110ps

-Alltagstauglich, kleine Tagestouren. Keine Reisen.

-max. 200kg Gewicht

-max 4500 EUR

-ABS

Kleinanzeigen habe ich schon gefühlt 100x durch. Ich weiß, dass es für mich das perfekte Bike nicht gibt. Evtl. habt ihr ja noch ein paar Tipps, welche Motorräder noch in Frage kommen würden. Der Markt ist ja schon sehr unübersichtlich.

Gefahren (G)/besessen (B) habe ich bis jetzt folgende Motorräder:

-Kawasaki ER5 (B)

Erstes Motorrad. Günstig erstanden und nach zwei Jahren wieder verkauft. War von der Geometrie nicht passend.

-Yamaha Fazer FZS600 (B)

Zweite Maschine. Tolles Bike. Im Grenzbereich habe ich mich jedoch nicht sicher gefühlt, da die Bremsen m.E.n. zu schnell blockieren. Gefühlt war mir dort der Schwerpunkt zu weit oben, so dass die Fazer sich nach der Kurve wieder schnell aufgerichtet hat. (K.A. ob das so Sinn macht)

-Yamaha XT600 (B)

Fahre ich heute als reines Sonntagsbike zum Brötchen holen und für kurze Strecken.

-Yamaha XJ 1300 (G)

Dicker Schinken. Sitzposition und Handling waren sehr angenehm. Gewicht und Leistung jedoch zu hoch.

-BMW F800R (G)

Hat mir bis jetzt am besten gefallen. Angenehmer Schwerpunkt, ABS, Handling etc. Top. Gebrauchtpreis knapp über meinem Budget.

-BMW F650GS (G)

Alltagstauglichkeit, Handling und Sitzposition Top. Optik gefällt mir leider gar nicht und hat mir zu wenig Leistung.

-KTM Duke 4 (G)

Bedingt Alltagstauglich. Handling, ABS und Sitzposition empfand ich als angenehm. Ist für meine Größe grenzwertig.

Vielen Dank für eure Zeit und Tipps.

...zur Frage

MPU-Frage

Hallo Mf-Freunde. Mich würde einmal interessieren, wieviel % bei der erstmaligen MPU-Prüfung durchgefallen sind. Offizielle Zahlen habe ich noch nirgends gefunden. Was meint Ihr? Gruß hj

...zur Frage

Ist es gut Cross vor dem A1 zu fahren? +Angst?

Hallo, ich bin jetzt fast 15 und liebe Motorräder über alles und ich habe Gelesen das ich jetzt schon Cross fahren kann. Das Problem an der Sache ist ich freue mich mega auf die Fahrschule das erste mal mit einem Moped zu fahren und habe Angst das der Cross mir die Freude nehmen würde. Andererseits habe ich schon Bock jetzt zu fahren und es währe sicherlich auch eine gute Fahrpraxis und Erfahrung ich würde mich über einen guten Rat freuen Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?