Bei welcher Temperatur schaltet sich Lüfter ein

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo zusammen!

Dadurch die Meinungen , was meine Frage betrifft, ziemlich auseinander gehen, ( auch bei "fjr-tourer-de" ) wollte ich es heute doch mal genau wissen und das Ergebnis war: " Der Lüfter x2 schaltete sich bei 105 Grad ein und bei ca.90 Grad wieder aus" Also ich denke mal das es sich dabei ( wie ja auch die meisten Meinungen von euch waren ) um normale Werte handelt und ich diesbezüglich nichts unternehmen (Werkstatt) werde.

Grüß Stony

Das ist Sie "FJR1300A" - (Yamaha, Kühler)

Du hast sicher ein Druckkühlersystem. Das bedeutet, daß bei dir das Kühlwasser erst deutlich über 120° zu kochen beginnt. Während der Fahrt schaltet sich also der Lüfter selten und nur im Notfall dazu, zB. bei langsamer Fahrt auf steilen Pässen bei hoher Außentemperatur oder bei langsamer Kolonnenfahrt.

Das geschieht in der Regel etwa bei 110°

Grundsätzlich gilt: je höher die Kühlwassertemperatur, desto effektiver das Kühlsystem. Die Konstruktere sind deswegen immer bemüht, die Kühlwassertemperatur deutlich über 100°C zu halten.

Wenn du den Motor abstellst, schaltet sich bei den meisten Maschinen der Lüfter noch kurz ein und hört erst auf, wenn die Wassertemperatur unter 100°C gesunken ist. Dies geschieht aus Sicherheitsgründen. Wenn die Maschine steht und das Kühlsystem wird undicht oder jemand öffnet den Kühlerdeckel, dann kocht der Motor blitzartig hoch und das könnte Schäden am Motor und an den Händen des Dummkopfs verursachen, der den Deckel aufgemacht hat.

Hi er sollte vor 100 Grad angehen da fängt ansonsten das Kühlwasser an zu kochen (auf hohen Bergen noch früher). Ein funktionierender Regler hällt die Motor/Öltemperatur bei rund 80 Grad

Falsch!

2
@chapp

Die Druckkühlsysteme sind, wie der Name schon sagt, druckdicht. Es ist denen also egal, in welcher Höhe sie betrieben werden. Der Druck bleibt konstant.

Motorenöl wird ohne weiteres über 150° warm. Das macht weder dem Motor noch dem Öl was aus. Meine alte Honda CB 750 meldete regelmäßig 165° Öltemperatur. Es hat weder dem Motor noch meinen Nerven geschadet.

Daß bei Temperaturen ab 90° bei manchen Motoren der Lüfter dazugeschaltet wird, ist eine reine Vorsichtsmaßnahme. Damit soll lediglich einem weiteren schnellen Anstieg entgegengewirkt werden, bzw der weitere Anstieg verlangsamt werden. Der Lüfter liefert gegenüber dem Fahrtwind nur einen kleinen Teil der Kühlluft. Der Kühlerthermostat lässt eine Erwärmung auf über 110 ° ohne Weiteres zu.

Es geht auch länger :-)))

3

Was möchtest Du wissen?