Welches motorrad für den Wiedereinstieg?!

3 Antworten

Ich kann Dein "Problem" leider nicht nachvolziehen. Wie schon mehrfach geschrieben wurde, sind Supermoto und eine MC zwei Paar Schuhe. Supermoto ist für mich eine Straßenmaschine und hat nur ganz bedingt etwas im Gelände zu suchen. Wenn Du wieder einsteigen willst, dann gibt es für Dich, als 17-jährigen doch nur zwei Möglichkeiten: Eine MC ohne Straßenzulassung kaufen, dann kannst Du auch über die ccm-Zahl sinnieren, oder Du fährst ein 125er Leichtkraftrad mit max. 80 KM/H auf der Straße, so Du denn den A beschränkt überhaupt hast. Beides zusammen, also eine 250er oder 450er, die Straßenzulassung hat und geländegängig ist, ist für Dich im Moment nicht drin, zumindest darfst Du das Moped nicht auf öffentlichen Straßen fahren.. Oder sollte ich verkehrt liegen? Ein Gruß vom "Alten".

1

Mein frage war auf das reine Supermoto fahren auf kartstrecken oder abgesteckten parkplätzen bezogen dort gibt es keinerlei vorschriften für ccm/alter!

PS: Ich habe bereits den A1 (125er) Führerschein :)

0

Ganz klar, die 450er. Mit ´ner 250er bist du auf Asphalt untermotorisiert. Da brauchst du Leistung die eine 250er nicht liefert. Das Problem die Kraft auf den Boden zu bringen ist beim SM wesentlich kleiner als beim MX. Und bei deiner Erfahrung wärst du mit ´ner 250er nicht lange zufrieden. Ich schätze max. 2 Wochen.

1

Okay vielen Dank so Antworten wie deine hatte ich mir mehr erhofft! Und an die Leute die sich nur über meine Rechtschreibung Gedanken gemacht haben: Tut mir sehr Leid, ich habe mich aber bemüht in den Komentaren zu den Antworten mit dennen man etwas anfangen konnte in einem sauberem Deutsch zu schreiben!

PS: Es sollten vll gewisse Personen über ihr gewähltes Expertenthema sich mehr informieren oder einen anderen Bereich auswählen!

0

So ganz verstehe ich Deine Frage auch nicht,11Jahre sind eine lange Zeit,eigentlich müstest Du Dir die Frage selber beantworten können.Mein Rat,Probe fahren.

1

Ja aber da ich in dieser Zeit nur auf Motocrossstrecken gefahren bin wollte ich mir die Meinung von jemanden einholen der supermoto fährt und da schon seine Erfahrungen mit verschiedenen Leistungsklassen gemacht hat!

0

"Anfängermotorrad" mit 18.

Hallo. Ich stelle mir seit einiger Zeit die Frage, welches Motorrad für mich geeignet sein könnte. Bin seit ca 2 Jahren als Sozia (R6, Fz6 , Xj6, Cbr 600 ) und möchte nun selber ( bin zurzeit 17 ) gerne selber den Führerschein machen, da meine Eltern es mir mit 16 noch nicht erlaubt hatte. Meine Frage ist, welches Motorrad ist für mich zu Empfehlen? Ich bin weiblich und relativ Groß - 1,77m. Mein geplantes Motorrad war eine Xj6 zum einstieg. Wurde mir auch auf der Messe 2012 in Dortmund empfohlen und habe mich auch wohl auf der Maschine gefühlt und hatte sie auch schon vorher in Aussicht. Doch einige meiner Jungs meinten das sie zu schwer für mich sein könnte, was ich eigentlich selbst nicht denke. Was habt ihr für Erfahrungen oder Empfehlungen was für einen Fahranfänger noch geeigt wäre? Vielleicht doch eine Nsr und diese dann offen? Es gibt so viele schöne Motorräder da hat man die Qual der Wahl.

Danke im Vorraus!

Jacey

...zur Frage

Mit Motocross anfangen... aber?

Wie schon oben im Titel erwähnt gibt es einige Unklarheiten darüber... Natürlich werde ich für diesen Sport erst sparen müssen, das heißt es wird erst nächstes Jahr für mich damit losgehen. Habe aber etwas bedenken, dass ich etwas zu alt dafür sein werde ... (?) Ich werde nächstes Jahr 17 sein, wenn ich damit anfange, deswegen habe ich etwas Bedenken dabei. Ich möchte es einfach zu meinem Hobby machen. Eventuell kann mir ja jemand von seinen Erfahrungen erzählen. Mich beeindruckt der Sport einfach und kenne bereits Bekannte die selbst Motocross als ihr großes Hobby gemacht haben.

Erfahrungen im Motorrad fahren sind so... lala, bin als Kind öfters Pocket Bike auf unseren Schotter und Feldwegen gefahren, was natürlich n Chinabike war lol und keine Schaltung hatte. Weiß aber durch damals, dass man nicht sofort richtig auf die Tube drücken soll, und das Lenken und Fahren an sich sollte auch klar sein, das einzige was ich noch lernen müsste wäre das Schalten... Deswegen denke ich, dass das alleinige Fahren für mich nicht mehr so eine große Herausforderung sein wird, wie bei einem blutigen Anfänger,

Nun zur letzten Frage... Habe meiner Bekannten dann ein Bild von einer Yamaha gezeigt, genauer gesagt es war die YZ 125, da mir die so gut gefiel... Sie meinte aber ich soll mir bitte ja keine Yamaha zulegen (sie fährt eine ktm , vielleicht liegts daran wohl). Ist die YZ was?

Bedanke mich schon mal im Voraus für die Antworten

...zur Frage

Welches Motorrad macht Sinn für mich?

Hi, ich mache meinen A2 dieses Jahr, nachdem ich letztes Jahr mein Autoführerschein gemacht habe. Was denkt ihr was er so preislich kosten würde/könnte? Ich habe im Freundeskreis selber Kollegen die 125ccm fahren. Die meinten unter 1000€. Ich bin selber schon paar mal hinten mitgefahren. Ich habe von Motorrädern so gut wie keine Ahnung, außer es kommt mal in der Runde was auf, ich bin eher Computer affin Das Motorrad sollte "einfach" sein im Sinne von Wartungen und Reparaturen, da ich selber nicht die Möglichkeit dazu habe. Sprit sparend wäre natürlich auch ganz schön Ich finde Supermotos und Super/Sportler interessant.

Zur Person

  1. Wie alt bist du? 17
  2. Wie groß/schwer bist du? 1,87 - 88kg
  3. männlich oder weiblich? männlich
  4. Hast du irgendwelche Handicaps? Brillenträger
  5. Wohnort oder Region Esslingen

Zum Motorrad

  1. Chopper, (Reise-) Enduro,Crosser,Supermoto,Naked Sporttourer oder Supersportler? Supermoto
  2. Wie viel darf das Motorrad maximal kosten? max. 2500€
  3. Gebraucht oder neu? Dieses Jahr: gebraucht Nächstes Jahr: egal, tendiere eher zu neu
  4. Welche Leistung (PS) / Welcher Hubraum ist wünschenswert? Im Bereich des A2
  5. Zu welchen Anteilen wird das Motorrad im Stadtverkehr, auf der Landstraße, Autobahn, Rennstrecke, Stadt bewegt? 60/0/0/40
  6. Fahrbetrieb mit Sozia/Sozius? Hin und wieder
  7. Ist Stauraum für Gepäck notwendig? Nein

MfG.

...zur Frage

Ein par totale Anfängerfragen zum Motocrosssport...

1) Welches Motorrad bzw. welche Motorräder (evtl. Marke) sind am besten zum Anfangen geeignet? Am liebsten würde ich sofort mit einer 125er Vollcross anfangen, weil ich jetzt seit ca. drei Jahren schon 125er Dirtbike gefahren bin... diese haben aber von der Leistung her natürlich fast ein Viertel weniger PS als eine "richtige" 125er Motocross...ist der Umstieg auf eine Vollcross jetzt sehr schwierig...muss ich also quasi wieder bei Null anfangen? ------ 2) Was ist eigentlich der Unterschied zwischen 2- und 4-Takter? ------ 3) Spielt die Körpergröße im Motocrosssport auch eine wichtige Rolle? / Denn die Sitzhöhe von KTM, Suzuki, Yamaha,...beträgt ja meist ca. um die 95 cm...und ich bin knappe 1,70 m... ------ 3) Auf was sollte man beim Kaufen der Schutzkleidung achten...genügt es, wenn ich Kleidung kaufe, die jetzt nicht so teuer ist...aber natürlich auch nicht das billigste und könnt ihr mir preisgünstige + sichere Schutzkleidung (/Marken, Shops oder am Besten Onlineshops) empfehlen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?