Welchen Ruf haben eigentlich Reifen von Avon?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Firma AVON-Tyres gibt es seit 1885 hat eine sehr lange Tradition vor allem im Motorsport, seit 1911 werden in England Motorradreifen von AVON produziert, die Erfolgsgeschichte gerade im Motorsport der letzten 40 Jahre 80 Weltmeisterschaften gewonnen und 44 Weltrekorde gefahren. Reifenfreigaben vor allem für schnelle Motorräder z. B. Hayabusa, ZX-12R, ZZR 1400. Ganz einfach, bevor ein Urteil über die Reifen abgeben wird, erst mal fahren und auch mal über die Grenzen von Deutschland schauen was darüber berichtet wird. Testbericht kann zur Zeit in der Zeitschrift PS, Motorrad, Reitwagen nachgelesen werden. Übrigens die Kosmetik hat in keinster Weise etwas mit der Reifenfirma zu tun, AVON produziert am englischen Fluß AVON daher der Name, und es werden die Motorradreifen ausschließlich in England gefertigt, da die Gummimischungen in enger Zusammenarbeit mit der Motorsportabteilung enwickelt werden. Hoffe mal einen Denkanstoß gegeben zu haben, erst informieren und dann darüber berichten.

51

Natürlich habe ich das mit dem "Avon-Berater" aus Spaß gemeint (ist ja auch eindeutig). Dass das Werk an dem Fluss "Avon" liegt und daher seinen Namen hat, wusste ich allerdings nicht. Der Name "Avon" ist mir in Verbindung zu Reifen schon bekannt, habe aber selber keine Erfahrung damit. Deshalb auch keine "Bewertung" meinerseits. Allerdings haben die Reifen von "Avon" in meinem Bekanntenkreis keinen guten Namen. Mein Freund hatte den auch mal auf seiner Hyabusa und war nicht zufrieden, besonders nicht bei nasser Fahrbahn. Auch war der sehr schnell runter. Er nimmt mit Sicherheit keinen "Avon-Reifen" mehr. Gruß Bonny

0

Ich habe mal einen Tourenreifen von Avon gefahren, der war nicht kaputt zu kriegen und hat sehr lange gehalten. Leider kann ich mich nicht mehr an die genaue Bezeichnung erinnern.

Ich dachte immer die haben auch den "Avon-Berater". Vertreiben die nicht auch so komische Pasten, die einige "Knitterelsen" ins Gesicht spachtelt? Die verkaufen auch Reifen? Na ja, mit den Rillen und Riefen haben die ja Erfahrung, kann man sicher auch auf den Reifen anwenden. Außerdem kann man den "Angststreifen" dann auch "Lachfalte" nennen. Klingt freundlicher. ;-)) Gruß Bonny

Roller nach Wartung mit deutlich weniger Leistung?

Hallo zusammen,

ich habe einen Roller, einen Derbi Atlantis 50 AC von 2000. Der Roller läuft eigentlich recht gut, bzw. für meine Ansprüche ausreichend. Den Roller habe ich von jemanden im Jahre 2013 übernommen.

Vor 2 Wochen hab ich mal ihm ein bisschen Pflege/Wartung gegönnt.

Dabei hab ich sämtliche Motorschrauben mal etwas gefühlvoll nachgezogen, vielleicht eine Viertelumdrehung. Den Luftfilter hab ich gereinigt, er war kaum verschmutzt. Ein neues anderes Öl habe ich in den Öltank.

Komischerweise läuft er ab dieser Aktion nicht mehr so gut. Er nimmt das Gas nicht mehr so wie gewohnt an. Bzw. hat er keine Leistung mehr. Einen steileren Berg welchen ich vorher im Fluss mit Autos hochgekommen bin, schaff ich jetzt kaum mehr. Was mir auch aufgefallen ist, die ersten 500 Meter ist es einigermaßen von der Leistung wie vor meiner Wartung, gefühlt leuchtet die Öllampe auch länger nach dem starten des Motors.

Was könnte die Ursache sein?

 

Grüße & Danke

...zur Frage

Maschine geht nur im Leerlauf an und manchmal finde ich den Leerlauf nicht...

Hi! Ich habe vor Kurzem meine Yamaha XJ 600 S gebraucht gekauft.

Mir ist aufgefallen, dass die Maschine nur im Leerlauf an geht. Jetzt habe ich (Anfänger) die Maschine trotzdem im ersten Gang, wenn ich sie ausschalte. Oft habe ich es dann, wenn ich sie wieder anlassen will, dass ich den Leerlauf nicht finde. Ich schalte und schalte und schalte und die grüne Leuchte kommt einfach nicht... gerade z.B. hat es ganze 5 Minuten gedauert, bin ich von der Tanke wieder wegfahren konnte, weil ich den Leerlauf nicht gefunden hatte...

zu Hause habe ich das ganze dann noch mal probiert... da habe ich den Leerlauf aber immer gefunden. ABER: Ich hatte sie kurz im ersten Gang versucht anzumachen. Und: Sie ging an... Das klappt sonst aber NIE!

Was kann das sein?

Also zwei Probleme:

  • Ich finde den Leerlauf oft nicht, wenn sie aus ist (Zündung hab ich natürlich an) - Klemmt vllt. die Kupplung? Kann ich das irgendwie feststellen?
  • Die Maschine geht normalerweise nur im Leerlauf an. Aber ab und an auch, wenn ein Gang drin ist...
...zur Frage

Wieso rutschen beim Motorradrennen im Regen die Motorräder nicht weg?

Ich habe gestern eine Aufzeichnung einer Moto-GP im Regen gesehen. Die hatten eine Schräglage, die ich kaum bei trockener Straße erreiche. Natürlich weiß ich, dass es eine Sache der Reifen ist, aber auch die Physik ist mal am Ende. Grade, wenn es anfängt zu regnen rutscht es doch extrem. Es bildet sich doch ein Schmierfilm auf dem kaum noch Grip ist.

Es ist aber nicht nur die Kurve. In der Übertragung war zu sehen, wie einer aus der Kurve kam, stark beschleunigt hatte und dabei ging das Vorderrad hoch. Hat ihn nicht weiter interessiert. Er ist so weitergefahren, als wenn die Straße trocken wäre. Hat es länger geregnet, ist der Schmierfilm zwar weg, aber bei höheren Geschwindigkeiten kommt doch das „Aquaplaning“. Wieso halten die Reifen den Grip, obwohl es eigentlich zwischen Reifen und Straßenbelag einen Wasserfilm geben muss.

Besteht die Rennpiste aus einem anderen Belag als „normale“ Straßen? Aber selbst wenn man die Straße mit „doppelseitigem Klebeband“ bepflastern würde, da ist immer noch der Wasserfilm. Klar, dass es „spezielle Regenreifen“ sind, aber trotzdem verstehe ich nicht, warum die nicht wegrutschen. Gruß Bonny

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?