Welche Zeitschrift ist nach der "MOTORRAD" die auflagenstärkste?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich widerspreche fr an dieser Stelle mal, denn zumindest bei den Zeitschriften, die IVW geprüft sind - und das sind Kaufzeitschriften allein aus Marketinggründen eigentlich alle - kannst Du die Zahlen ganz problemlos vergleichen.

Die Daten kannst Du bei IVW runterladen und demnach liegt im Q3/09 die Motorrad mit rund 130.000 verbreiteten Exemplaren vor der Motorrad News mit knapp 80.000 Ex.

Bei den Daten verwechselt aber nicht Druckauflage mit verbreiteter Auflage, denn da kann eine erhebliche Differenz vorliegen... http://www.ivw.de/

Testfahrer werden !!

.. Wessen Traumberuf wäre das denn nicht ( zumindest von allen, die diese Community regelmäßig besuchen ) ? Meiner wäre es auf jeden Fall, für eine Zeitschrift oder einen Hersteller Testfahrer zu werden, und damit Hobby und Beruf perfekt zu vereinen.

Hat jemand eine Ahnung, wie man an solche Jobs rankommt? Muss man unbedingt Ingenieur sein? Oder Journalist oder gar beides ?

Vielleicht liest ja ein verkappter Tester mit und schenkt uns ein paar Tips !

gruß, BOXERchamp

...zur Frage

Versicherungsschutz wird durch Fahren in der Gruppe gefährdet ?

Angeblich könne man dann bei Auffahrunfällen etc. keinen Schadenersatz verlangen. Wenn dem so ist ( ein Kumpel behauptet er hätte das in irgendeiner Zeitschrift gelesen ), wäre doch das Fahren in Gruppen und/oder die gemeinsame Tour nicht mehr möglich.

...zur Frage

Was ist ein 0-Grad-Stahlgürtel ?

Diese Bezeichnung bezieht sich auf einen Reifen, habe das in einem Miniartikel in einer Zeitschrift gelesen. Und verstehe kein Wort ! Ich glaube, die Rede war von irgendwelchen neuen Conti-Reifen, die einen "0-Grad-Stahlgürtel" haben. Kann mir jemand erklären, worum es sich dabei handelt ? Gibt es auch andere Stahlgürtel ? Heißt "0-Grad", dass der Stahlgürtel parallel zur Laufrichtung angeordnet ist und nicht irgendwie "verzwirbelt", oder wie kann man sich das vorstellen ?

...zur Frage

Bremskolben mit Ausparung an einer Seite nur bei Festsattelbremsen?

In der Ausgabe 3/2013 der Oldtimer-Praxis Zeitschrift steht ein Artikel über Scheibenbremsen. U.a. heisst es dort, das bei Festsattelbremsen die Bremskolben an der Auflagefläche zum Bremsbelag eine Aussparung haben, die im 20° Winkel zur auflaufenden Seite der Bremsscheibe stehen sollen. Damit würde u.a. der gleichmäßige Abrieb und vor allem Quietschen der Bremse durch Verkantung dauerhaft vermieden werden können.

Hierzu sei ggf. der Bremskolben unter Zuhilfenahme einer 20° Einstellehre zu verdrehen.

Aus meiner bisherigen Praxis jedoch habe ich sowas weder am PKW oder Motorrad gesehen, was daran liegen mag das ich bislang noch nie was mit Festsattelbremsen zu tun hatte oder wird diese Bauart der Kolben generell auch bei Schwimmsätteln verwandt?

...zur Frage

Testbericht der Lifan 250 SM?

Die Lifan 250 SM mag man schon des Namens wegen als billig gemachten Chinaböller abtun, und die Leistungsdaten (14 kW bei 250 ccm) spielen in ganz einfachen Technikregionen. Aber trotzdem würde mich mal ein Test des Moppeds interessieren, vielleicht hat der Hersteller ja dazu gelernt? Hat von euch jemand einen Test gelesen und weiß noch in welcher Zeitschrift? Danke!

...zur Frage

Nachrüstbare Digitale Ganganzeige

Hei,ich bin's wieder mal. Bei uns gibt es jeden Monat kostenlos die Zeitschrift "Zweirad-Heimatzeitung der fränkischen Biker"weiß nicht ob diese auch in anderen Bundesländer gibt. Nun bin ich durch Zufall auf das folgende Inserat gestossen.

http://www.micronsystems.de/pd1582003110.htm?categoryId=173

Hier bietet man eine Digitale Ganganzeige zum nachrüsten an.Nun meine Frage:

Wer hat erfahrung bzw.wer hat sowas schon einmal eingebaut?

Danke Steff66

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?