Was tun bei leckendem Bremsflüssigkeitsbehälter?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nabend Jan!

Also bevor Du Dich jetzt auf die Suche nach einem neuen Bremsflüssigkeitsbehälter machst, empfehle ich Dir die Sosse erst mal überall ab zu wischen, bzw, den Behälter mal etwas zu entleeren, damit die Suppe nicht über die Zwischenräume, die nicht abgedichtet sind, unten am Aluteil des Bremszylinders entlang laufen, und Dich in die Irre führen. Normal werden die Behälter nur oben am Deckel undicht! Also keine Panik, in Ruhe alles säubern, und schon ist alles wieder in Butter :-) Andere Frage: Hast Du nun einen definierten Bremsdruck, oder ist der sehr weich, trotz Stahlflexleitung?

LG

Klaus

Hier noch ne Anbauanleitung für Heizgriffe:

http://www.1200bandit.de/heizgriffe.htm

0
@user5432

Mensch Klaus -

warum bin ich jetzt erst auf diese Community schraubender Biker gestossen? Kannst Du mir auch nicht beantworten, wetten... lach

Deine wertvollen Tips sind Sahne samt Haube und Kirsche obendrauf! Gibt's das? -- Links und HP's mit Anleitung für das, was ich aktuell suche. Ganz herzlichen Dank! Jan

0
@user5432

PS: Haut übrigens (noch) nicht (so) hin mit der Vergabe der Hilfreichsten Antworten. Gutefrage.net meint, es müssten erst 24 h vergehen, dabei hat das doch schon geklappt, nicht wahr?

Komme bei Freigabe natürlich drauf zurück, kein Thema.

Ciao Du Jan

0
@user5432

Hallo nochmals, Klaus -

befasse mich gerade mit wachsendem Interesse an den verschiedenen Blogs aus Deiner Schatztruhe für hilfreiche Ratschläge und Tips. Das Bildmaterial und die Anleitungen sind super! Dass Louis ebenfalls sehr anschauliches Material bietet, war mir bis zu Deinen aufschlussreichen Empfehlungen völlig unbekannt. Mir scheint, es ist Zeit für diese Entdeckungen und guten Hinweise....eben weil's jetzt drum geht, Milch zu geben beim Schrauben. Bin einfach sehr froh über Deine Ratschläge und auch über die Ratschläge der anderen von euch engagierten Experten.

Ohne dieses Wissen bräuchte ich gar nicht erst anfangen wollen (oder darüber gross nachdenken), vieles ab jetzt selbst auszuprobieren. Ich danke Dir - Jan

0

Servus Klaus -

sehr gute Tips, vielen Dank am Abend! Weisst Du was? Dass ... und wie Du einem gemeinsam mit Deinen Ratschlägen und Erläuterungen zugleich Ruhe vermittelst, ist Gold wert. Gehe gleich nochmal runter zum Moped, säubere alles und decke den Bremsflüssigkeitsbehälter mit nem Lappen ab. Bremsdruck ist überhaupt keiner da, das ist ja das Verrückte. Der Bremshebel bewegt sich, als wäre gar kein Zug dran. Bin noch bis vor ca. 2 Wochen mit der Maschine gefahren, da war (bis auf die Zündung) die Vorderradbremse noch i.O. Hmm, weiss auch nicht. Kann gut sein, dass der Deckel undicht ist. Wurde auch langsam dunkel draussen, als ich's entdeckt habe. Um das Pegelglas herum hat es feucht geschimmert, so viel ist sicher. Bis später und mit Gruss an Dich Jan ;-)

0

Ein Gruss zum Abend, Klaus -

eine für alle sozusagen, womit die Antworten gemeint sind, die Du mir gestern ins Postfach gezaubert hast....vielen Dank an dieser Stelle!

Den Rat vom "Alten" hab' ich gegen meine Meinung vom Sonntag beherzigt. Glaube, das war das einzig Senkrechte. ADAC anrufen und der Schleppdienst holt dich ab....Mann, mir fiel ein, dass ich seit ca. 2 Jahren eine Plusmitgliedschaft dort abgeschlossen habe; es war mir völlig entgangen. Hatte heute früh nämlich ein mulmiges Gefühl, und bin froh, es nicht ignoriert zu haben - ist es nicht wert, sein Leben für solch ein Risiko aufs Spiel zu setzen. Mein Moped steht jetzt in der MZ-Werkstatt in LB (die tunen sämtliche Mopeds nach Wunsch u. machen Umbauten aller Art, auch für den Rennsport), konnte alles mit dem Chef dort besprechen. Den Anbausatz für die Griffheizung gibt er mir mit, wenn die Zündung neu eingestellt ist und die VR-Bremse wieder so funktioniert, wie sie es soll. Habe ihm erzählt von der Community hier, auch, wie praxisnah die Fachtips von euch sind, z.B. dass ich mit Deinem Wissen den Vergaser durch das motorseitige erste Anbringen der Kopf-Gummimuffen mit Schellen Erfolg hatte für alle weiteren Einbauschritte. Er hat aufgehorcht und nicht schlecht gestaunt....kennt euch (und jetzt uns, darf ich das eigentlich sagen, Turboklaus?) bislang nicht. Die Batterie ist auch aufgeladen, konnte allerdings heute morgen keinen Startversuch machen, weil der LKW vom Abschleppunternehmen viel eher da war als gedacht. Sei's drum.

Eine gute Woche wünscht Dir Jan

Bin echt erleichtert...: D

0
@Jayjay12

Siehst Du, alles wird gut :-)

Merci für´s Sternchen :-))

0

Hallo Klaus, (Guten Morgen verkneif ich mir,,,ist jetzt 0.15 Uhr --auch schon) Telefonat von heute Abend mit der Werkstatt ergab, dass der Bremsbehälter leckt, wohl wegen der Dichtung oder dem Behälterdeckel. Die wollen sich bei Honda nach den Preisen der Teile erkundigen. Rief dann direkt bei Honda Trinkner in Löchgau an (dort wurde Vergaser ultraschallgereinigt ---> für satte 35 Euro, konnte es kaum fassen; Vergaserdichtungen, 2 kleine Gummiteilchen wie ein Haufen Nichts haben pro Stück "nur billige" 58,00 Euro pro Stück gekostet, Schreck lass nach!!). Hmm, sprach mit dem Lageristen, und ich bestellte ein Reparatur-Kit für 57 Euro (auch viel zu viel, was?), den Deckel fürn Bremsflüssigkeitsbehäler und die Membran dazu (zusammen knapp 46 Euro); die Teile sollen am Freitag abholbereit vorliegen. Habe ich auch schon deswegen unternommen, weil die MZ-Werkstatt meinte, es könne 2 Wochen dauern, bis die Teile da seien. Hier wollte ich nicht lange suchen nach Alternativen, muss wohl in die teuren Äpfel beissen, sonst wird das nix mehr für längere Zeit. Morgen stelle ich weitere Fragen an euch, denn es steht noch mehr an. Wollte Dich bloss mal über das Aktuelle informieren. Die MZ-Werkstatt würde auf den stattlichen Preis von Honda nochmals "was" draufsetzen, oder? Dachte nämlich bisher, die bestellen Teile und schlagen das auf den Einbaupreis drauf. Wie verhält sich das denn, was meinst Du, Klaus?

Ne Gute Nacht wünscht Dir Jan

bei Zeus, antworte mir bloss nicht jetzt ---> das hat Zeit. Es brennt nichts an. Kann die Frage auch morgen ins Forum stellen, zu der einen oder anderen Frage, die dann sowieso kommt. Okay? Sind ja auch Punkte, die vergeben werden: Also vergiss die Fragen, ich stelle sie morgen bzw. nachher an die Community. Doch, das ist besser! Ciao Klaus, bis dann ; )

0

Hallo jay

Bist ja hier schon gut beraten worden, darum spar ich mir meinen Senf, bis auf, wenn der Behälter undicht ist, kompromisslos erneuern. Am Bremssystem spielt man nicht. Und Stahlflex, damit gehe ich auch ab und zu schwanger. Jetzt habe ich mir Sintermetallklötze verbaut und in der Boxengasse einen Kurztest gestartet und oh Wunder, mein Moppelchen hat das Hinterpfötsche hoch gehoben, ganz ohne Stahl. Nu hat meine Wumme die Blausternanlage der R1, serienmäßig und man konnte auch ohne Sintermetall mit zwei Fingern den Vorderreifen zum Jammern bringen. Ich warte mal ab, wie sich das weiter entwickelt.

Gruß Nachbrenner

Einiges ist Dir ja schon gut erklärt worden. Also: Stahlflexleitungen verstärken nicht den Bremsdruck. Flüssigkeiten können nicht komprimiert werden. Die haben aber einen besseren Druckpunkt mit gleichmäßigem und damit besseres Ansprechen der Bremse. Gummileitungen sind dicker und "blähen" sich mit der Zeit auf. Ist wieder wie bei meinen Kondomen. Früher saßen die noch fest, jetzt rutschen die runter, weil die größer geworden sind (Grins). Stahlflexleitungen sind dünner und "blähen" sich nicht so auf. Der Druck, der am Radbremszylinder beim Bremsen anliegt, ist immer der Selbe.

Zur Flüssigkeit, die austritt: Egal ob die Bremsflüssigkeit sich mit Wasser verbunden hat oder nicht. Ist irgendwo etwas nass an der Bremse, ist da etwas undicht. Das das Schauglas undicht geworden ist, habe ich noch nie gehört. Ich nehme mal an, es ist die Deckeldichtung. Deckel auf, Dichtfläche reinigen und neue Dichtung drauf. Überprüfe aber, ob der Vorratsbehälter nicht irgendwo ein Haarriss hat, wo möglicherweise Flüssigkeit austritt. Ist im Schauglas Bremsflüssigkeit zu sehen, kann die Leitung nicht leer sein. Das ist ein Vorradsbehälter.

Ist die Bremsflüssigkeit mit Wasser gebunden, wirst Du sicher bei kleinen Mengen kaum etwas bemerken. Das Problem besteht darin, dass wenn die Bremsflüssigkeit durch starke Beanspruchung heiß wird und das Wasser "Verdampft". Da kann es passieren, das die Bremswirkung plötzlich fast weg bleibt. Du wirst aber sicherlich die Bremse mit einer Chopper nicht so stark beanspruchen, das die "abkocht". Es sei denn, Du fährst steile Passstraßen hinab und bremst ständig.

Ich denke mal, irgendetwas an der Bremsanlage (Vorratsbehälter) ist undicht und Du verlierst Bremsflüssigkeit. An Stelle der Bremsflüssigkeit kommt Luft in die Bremsanlage. Luft kann man komprimieren. Nun ist der Bremsdruck im Keller. Hat also sicher nichts mit den Stahlflexleitungen zu tun. Gruß Bonny

Hallo Bonny -

kann man(n) in kleinen Dosen immer wieder lesen, um mit den "grauen Zellen" einigermassen hinterherzukommen....ist schliesslich Neuland, grins. Scheint ganz gut zu klappen, denn mein ältester Bruder (will immer mal ein Moped fahren, traut sich's aber nicht so recht zu) hat interessiert nachgefragt. Der wohnt in Freiburg, Mann....da liegt das Höllental direkt vor der Haustür!! Eine Superstrecke mit Kurven und Panoramablick, was vom Geilsten....schon mal gefahren, Bonny?

Habs ihm so weit erklärt (Laie erklärt noch grösserem Laien, weisst schon), und er schien zufrieden. Weisst Du was? Gerade läuft lautstark "STRANGE KIND OF WOMAN" wieder und wieder, das beflügelt §!°°°°&&&#####****** Yeah - brauch ich ab und zu wie andere ihren Schoppen ; )) Passt gut, denn ich habe gerade was am Start mit einer attraktiven Braut, die um ihr Aussehen weiss und glaubt, mich mit ihrem Egotrip um jeden Finger wickeln zu können. Glaub mir, manchmal denk ich, dass die Chicks nicht gemerkt haben, dass auch wir Männer (ob mit oder ohne Moped) nicht stehengeblieben sind. Sollst ja heute am besten alles sein, was frau so erwartet: der Beglücker in jeder Lebenslage, Märchenprinz auf seim Schimmelchen, potent bis sonstwohin, Papa für ihre Kids vom andern, sensibler Leisetreter, wenn sie dás will (aber bitte nicht zuuuuu weich, neinnein bloss das nicht! ); Muggis und Sixpack wie die Chippendales und immer wissen, wann du die Klappe halten sollst, charmant und sprühend im rechten Augenblick---wehe du kommst mal heim und bist jenseitsmässig erschossen : -((((( ..... allsowas halt....ich liebe es

Als unverbesserlicher Opti und lockerer Vogel weiss ich, ES GIBT ZUM GLÜCK FÜR UNS MÄNNER AUCH ANDERE FRAUEN

Jetzt läuft "Sweet Home Alabama" von Lynryd Skynryd und ab geht die Post :-D freu Am besten ist immer noch, das Leben und die schönen Tage zu geniessen mit Freunden und allein, wie es eben kommt. Aktiv sein und entspannt, für schöne Erinnerungen sorgen....das tut jeder und jedem gut, oder nicht? Locker bleiben.....die abgefahren guten Ladies stellen sich irgendwann von selbst ein....oft dann, wenn du gar nicht dran denkst....das ist ja das Tolle!

Auf die tollen Frauen, uns Männer und auf unsere geilen Mopeds - ich grüsse dich und die community der begeisterten mopedfahrerInnen hier - JAN oder Jayjay ; -)

Bis die Tage

0

Was möchtest Du wissen?