Was ist der Unterschied zwischen statischem und dynamischen Wuchten ?

1 Antwort

weder noch... bei motorradrädern genügt meist das statische wuchten, sogar das pendeln ist sehr gut, wenn der monteur es beherrscht. dynamisches wuchten wird erst ab 5 zoll felgenbreite angewandt, kleinere felgen kann die wuchtmaschine nicht erkennen. (wegen der sogenannten ebenen-trennung rechts -links.) ausserdem haben die meisten keine möglichkeit, eine normale felge so zu spannen, dass dynamische kräfte gemessen werden können. das motorrad-rad wird in der zweiarmschwinge geführt und kann nicht taumeln. anders ist es bei der einarmschwinge, hier werden schon breitere felgen verbaut und die dynamische unwucht kann auftreten. dazu gibt es vernünftige spannmittel für die wuchtmaschine. gruss der kurvenflitzer

Statisches Wuchten bewirkt, dass das Rad in jeder beliebigen Stellung stehen bleibt, ohne dass eine Unwucht gen Boden strebt.

Dynamisches Wuchten verhindert, dass das Rad bei höherer Drehzahl ins "Hoppeln" gerät, ist also für das Fahren ab etwa 60 km/h sehr bedeutsam.

wenn du statt hoppeln "taumeln" schreibst, ist es sehr viel deutlicher. die dynamische unwucht tritt erst bei drehendem rad (daher dynamisch) auf und zieht das rad zur seite. gruss der kurvenflitzer

0

Was möchtest Du wissen?