Wann macht Ihr einen Ölwechsel?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hi Bonny!

"Wer gut schmiert, der gut fährt", sagt mir immer ein Freund (KFZ-Meister). Deine Wechselintervalle sind wirklich schon sehr eng... aber schaden tut´s nicht. Dein Motor wird es Dir mit einer hohen Laufleistung danken. Wie Du schreibst hast Du ja auch schon einen weiteren positiven Nebeneffekt: kein Ölverbrauch. Wenn es Dich nicht stört die Intervalle so eng zu halten würde ich es auch weiterhin so machen denn "wer gut schmiert, der gut fährt"... Ich bin da deutlich "schlampiger" und halte mich in etwa an die Empfehlungen lt. WHB.

Servus Bonny.

Wenn Du jedes Jahr den Ölwechsel machst, ist das schon in Ordnung.

Ich kann Dich beruhigen: Solltest Du mal mehr als 2.000 bis 3.000 km im Jahr fahren, so genügt der Ölwechsel gemäß Betriebsanleitung.

Mir ist wichtig, Öl der gehobenen Mittelklasse zu verwenden. Hab' vorgestern beim Tiger Ölwechsel mit Castrol Grand Prix gemacht (nach 12.000km und 2.000km "überzogen"). Und gestern dann Kurven-Toben im Mühlviertel mit 'frischem Saft'.

Auch meine Zweitaktrakete bekommt sein Anfang an Castrol TTS (jetzt RS 2T) und läuft mit gut 48.000 km mit der ersten Laufgarnitur ganz beachtlich.

Ja bist du! Kommt aufs Bike an... aber bei den modernen Ölen ist es fast schon übertrieben alle 10.000km das Öl zu wechseln. Bei nem Rennmotor ist das natürlich was anderes.

Muß der Motor nach dem Öl-und Ölfilterwechsel wirklich nochmal gestartet werden ?

Wieder mal gehen die Meinungen in meinem Freundeskreis auseinander: Ich hab am Samstag mein Motorrad schön warmgefahren und anschließend Öl nebst Filter gewechselt, das Motorrad schön sauber gemacht, die Batterie ausgebaut und abgedeckt in die Garage gestellt. Jetzt behaupten einige meiner Kumpels ich hätte unbedingt den Motor nochmal kurz laufen lassen müssen, damit der Filter volläuft. Die anderen ( ist auch meine Meinung ) sagen das braucht es nicht, es ist sogar schädlich wenn man das macht. Was ist nun richtig ?

...zur Frage

Yamaha wr 125 r Ölwechsel-Intervallanzeige?

Hi liebe Community ich habe mal eine Frage. Ich bin heute von der Schule mit meiner wr nach Hause gefahren kurz vor meiner Haustür blinkt dann die Oil Anzeige auf diese Zeigt ja an das ist wieder Zeit für einen Ölwechsel ist. Ich habe gerade 28743 km auf der Uhr und sie hatte mit 25753 km ihre letzte Inspektion und auch einen Ölwechsel. Ich wusste das es zeit für einein Wechsel des Öl's ist habe auch schon am Dienstag Öl bestellt. Meine Frage kann ich noch 2-3 Tage(100-800 km) mit gutem Gewissen fahren oder sollte ich sie lieber stehen lassen den in der Betriebserlaubnis hab ich nix von nicht weiter fahren gelesen ?

Ps Es ist genug Öl drauf !

j.k

...zur Frage

"Doppelter ölwechsel" bei sehr altem Öl angebracht?

Hey Leute!!

Wollte mich bei euch erkundigen zwegst eines "Doppelten Ölwechsels"!! Das Öl, mit dem ich bisher gefahren bin, ist [25.000 km + "X" km] alt! Ich hab gehört das es hierbei ratsam wäre einen doppelten ölwechsel zu machen!! Jetzt wollte ich euch fragen ob das stimmt, und falls ja, wie ich das anstellen soll!!

  1. Pro ölwechsel auch immer Filter wechsel?
  2. Wie lange soll ich mit dem "ersten ölwechsel" fahren bis ich dan den zweiten ölwechsel mach?
  3. Ich hab ein 60L Fass mit SAE 10W40 (halbsynthetisch) zuhause, aber ich bin nich sicher ob ich das dan auch für das motorrad verwenden kann (wegen Ölbadkupplungs Festigkeit usw.)! Ist SAE 10W40 gleich SAE 10W40 oder gibts da ein unterschied zwischen Auto und Motorrad? 4.Was haltet ihr von den "Reinigern" die man zwischendurch als als Ölersatz verwenden kann?

Danke schon mal für eure Antworten!!! =)

...zur Frage

Für was ist dieser Stecker an der MT 125?

...zur Frage

Sind feine Aluspäne im Öl beim ersten Ölwechsel einer neuen Maschine normal?

Ein Freund hat bei seiner neuen Street Triple nach 1000 km einen Ölwechsel gemacht und im Öl feine Aluspäne entdeckt. Ist das ok so?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?