Trick zur richtigen Montage beim Reifenaufziehen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Mankerl

Den Reifen auf einer Seite auf die Felge aufziehen, den Schlauch einlegen, etwas aufpumpen. Jetzt, gegenüber dem Ventil den Reifen in die Felge einlegen und darauf achten, dass er mitten in fer Felge bleibt und dann links und rechts bis zum Ventil soweit aufziehen, bis die Hebeeisen eingesetzt werden. Jetzt ist wichtig, dass der Reifen gegenüber dem Ventil weiter in der Felgenmitte bleibt (Tiefbett) und gegebenenfalls etwas Luft ablassen, das Ventil hochdrücken und vorsichtig den Reifen fertig aufziehen.

Gruß Nachbrenner

chapp 13.08.2013, 11:29

Sehr gut - dem ist nichts hinzuzufügen.

2

Also ich machs genau so wie Nachbrenner das schon erklärt hat. Vergessen sollte man vor der Schlauchmontage nicht ausreichend Talkum in den Reifen und auf den Schlauch zu pudern, dann rutscht dieser dort hin, wo sein Platz sein soll.

Übrigens, ich schmier auch Cross und Enduroreifen ordentlich mit Reifenmontagepaste ein. Dann flutscht der Mantel meist sogar ohne Hilfsmittel mit dem Stiefelabsatz ins Tiefbett gedrückt, auch bei Handmontage über den Felgenrand.

Und wenn ein Mantel, oder Reifenhalter montiert ist, macht das überhaupt nichts aus......

Wahrscheinlich haben sie sogar Schraubenzieher genommen. Es gibt da schöne , abgerundete Montiereisen für die Reifen. Aber trotzdem aufpassen, dass der Schlauch nicht eingeklemmt wird.

Gruß Bernhard

Hi, Da man Reifenpaste unterwegs meist nicht dabei hat, reicht auch Seife oder notfalls Wasser...hauptsache es flutscht. Dann die Karkasse notfalls mit dem Seitenständer runterdrücken, zuerst das Ventil raus holen, den Schlauch entfernen und dann den Reifen abziehen. Das Aufziehen funktioniert genau andersrum...am Besten nicht mit scharfen Gegenständen sondern mit der Rückseite einer Gabel und eines Löffels etc...was man halt dabei hat:

http://motorradreisen-suedamerika.de/

Viel Erfolg :)

Was möchtest Du wissen?