Suzuki Intruder 125, nach kurzer Strecke "schwer" anzumachen

2 Antworten

Scheint ein „typisches“ Phänomen einer Intruder (egal wie viel ccm) zu sein. Fritzdacat hat das sehr gut beschrieben. Ich hatte schon so einige Motorräder, aber die Chokebedienung bei meiner Intruder ist so sensibel, wie ich sie nur selten erlebt habe. Kaltstart nur mit Choke (ganz gezogen). Nach ca. 3 Min. Fahrt den Choke halb rein. Nach weiteren 3 Min. Choke ganz rein. Soweit (fast normal). Stelle ich das Bike ab und die Motortemperatur ist im Laufe der Zeit auf 40-50 Grad gefallen, muss der Choke halb gezogen werden. Kann aber kurz darauf wieder raus genommenen werden. Selbst im Sommer muss zum Starten der Choke kurz (halb) gezogen werden. Anspringen tut sie ohne Choke immer (auch im Winter), aber geht ohne Choke sofort aus, wenn kein Gas gegeben wird. Nur wenn der Motor fast Betriebstemperatur erreicht hat, dann ist ein Starten ohne Choke möglich. Glaub mir, meine Trude ist völlig in Ordnung, auch die Chokeeinstellung. Den „sensiblen“ Choke haben aber viele Intruder. Man muss sich damit arrangieren und wenn man es „gefressen“ hat, macht man das automatisch. Dein Choke ist sicher OK. Du musst aber lernen auf den Motor zu hören und das Gefühl für den Choke bekommen. Gruß Bonny

ood job! I think perhaps a lighter shade of green might be in order. The current issue was a bit hard to read. http://laser-ranging.com/http://swissincanada100.com/

0
@blinkdagger

Texte bitte nur in deutsch. Ob ich das lesen kann ist unerheblich. Viele verstehen die Antwort nicht. Gruß Bonny

0
@Bonny2

Ich mach es mal, ergibt aber keinen Sinn. -----  : "Gut gemacht! Ich denke, vielleicht ein leichter Grünton. Die aktuelle Ausgabe war ein wenig schwer zu lesen".   ------  Der Link geht zu einer Pokerrunde.?????? Beanstandet. Bonny

0

Ohne jetzt technische Details der Intruder 125 zu kennen: Wenn sie eine Art Startautomatik hat ,d.h. das Benzin/Luft Gemisch wird beim Start angereichert (also fetter) und du fährst nur ein kurzes Stück ist der Motor beim nächsten Startversuch möglicherweise zu kalt um ohne angereichertes Gemisch zu starten, aber bereits zu warm, um die Startautomatik zu aktivieren. Wenn du ein längeres Stück gefahren bist ist der Motor dann warm genug, so dass sie ohne angereichertes Gemisch gut läuft.

Du kannst da eigentlich garnichts machen, würde mich bei deinen Kurzstrecken nach dem Wiederanlassen einfach darauf einstellen nur vorsichtig Gas zu geben, das Phänomen dürfte sich sowieso nach etwa einer Minute gebessert haben.

P.S.: Falls sie einen Choke hat (also keine Startautomatik) würde ich ihn auch nach den 3-Kilometer-Strecken einsetzen.

...oder mal das Moped Artgerecht bewegen...Meine Güte, 6 km schon als "längere" Strecke zu bezeichnen, ist schon krass.

4

Mit Motocross anfangen... aber?

Wie schon oben im Titel erwähnt gibt es einige Unklarheiten darüber... Natürlich werde ich für diesen Sport erst sparen müssen, das heißt es wird erst nächstes Jahr für mich damit losgehen. Habe aber etwas bedenken, dass ich etwas zu alt dafür sein werde ... (?) Ich werde nächstes Jahr 17 sein, wenn ich damit anfange, deswegen habe ich etwas Bedenken dabei. Ich möchte es einfach zu meinem Hobby machen. Eventuell kann mir ja jemand von seinen Erfahrungen erzählen. Mich beeindruckt der Sport einfach und kenne bereits Bekannte die selbst Motocross als ihr großes Hobby gemacht haben.

Erfahrungen im Motorrad fahren sind so... lala, bin als Kind öfters Pocket Bike auf unseren Schotter und Feldwegen gefahren, was natürlich n Chinabike war lol und keine Schaltung hatte. Weiß aber durch damals, dass man nicht sofort richtig auf die Tube drücken soll, und das Lenken und Fahren an sich sollte auch klar sein, das einzige was ich noch lernen müsste wäre das Schalten... Deswegen denke ich, dass das alleinige Fahren für mich nicht mehr so eine große Herausforderung sein wird, wie bei einem blutigen Anfänger,

Nun zur letzten Frage... Habe meiner Bekannten dann ein Bild von einer Yamaha gezeigt, genauer gesagt es war die YZ 125, da mir die so gut gefiel... Sie meinte aber ich soll mir bitte ja keine Yamaha zulegen (sie fährt eine ktm , vielleicht liegts daran wohl). Ist die YZ was?

Bedanke mich schon mal im Voraus für die Antworten

...zur Frage

Bandit 650 startet nicht (Baujahr 2008). Tacho wie tot, wenn man Schlüssel auf Zündung stellt. Springt auch nicht an. Batterie ist ok. Woran könnte es liegen?

Hallo, vor drei Tagen konnte ich noch ohne Probleme starten/fahren, seit gestern springt meine Bandit nicht mehr an. Als ich den Schlüssel auf Zündung gestellt habe, war der "Startprozess" im Tacho noch ganz normal: also alle Lämpchen gehen kurz an und die Drehzahlnadel springt kurz aufs Maximum und dann wieder zurück. Als ich das Motorrad dann starten wollte und den Anlasser drückte, ging ALLES aus, also der Tacho ist komplett tot. Kein einziges Lämpchen im Tacho geht seitdem. Direkt mal die Batterie ausgebaut und ans Ladegerät gehängt. Laut Ladegerät ist die Batterie voll geladen. Vorsichtshalber trotzdem einen Tag dran gelassen, heute nochmal eingebaut. Leider ohne Erfolg. Das seltsame ist: Schlüssel auf Zündung --> nichts passiert, kein Lämpchen im Tacho geht an, die Drehzahlnadel bewegt sich nicht. Anlasser funktioniert auch nicht. Wenn ich den Schlüssel wieder zurückdrehe, bewegt sich kurz darauf die Drehzahlnadel. Springt also kurz aufs Maximum und dann wieder zurück auf Null. Die Sicherung direkt vor der Batterie ist übrigens auch noch in Ordnung.

So, nun die Frage: Woran könnte es liegen? (gibts noch andere Sicherungen, falls ja wo?)

...zur Frage

Suzuki Bandit GSF 1200 (GV75A) springt sehr schlecht an?

Ich bin etwas am verzweifeln. Und mit meinem Latein am Ende...

Ich habe eine Suzuki Bandit erworben welche 5 Jahre Standzeit hatte. Der Vergaser war komplett zugesetzt und verharzt, die Maschine lief nicht. Jetzt läuft sie einwandfrei wenn sie richtig warm ist, außer dass sie bei niedrigeren Drehzahlen in niedrigen Gängen etwas zuckelt und im Stand im Leerlauf was in der Nähe des Getriebes/Kupplung unregelmäßig schlägt/klappert. Zudem ist mir aufgefallen, dass die Gasannahme etwas verzögert ist was aber auch daran liegen kann, dass ich vorher eine Yamaha FZR600 gefahren bin welche durchaus aggressiver reagiert. Hier meine Auflistung von Maßnahmen und Reparaturen:

  • Vergaser ausgebaut, komplett zerlegt und Ultraschallgereinigt
  • Düsen, Nadeln und Dichtungen getauscht (KS-0557NR Reparatursatz)
  • Luftfilter getauscht
  • Zündkerzen getauscht (NGK JR9B) und mit Lehre auf 0,7 Elektrodenabstand gebracht
  • Sprit neu (Super plus von Esso)
  • Vergaser in Werkstatt einstellen lassen (Kerzen sind rehbraun)
  • Neues Öl 10W-40 JASO-MA
  • Leerlauf leicht erhöht (im warmen Zustand 1500 1/min)
  • Benzinhahndichtungen und Membran getauscht
  • Batterie getauscht und geladen (Hatte auch immer genug Saft, Anlasser dreht Kraftvoll)
  • Benzinleitung getauscht

Verdächtig ist noch meine Chokeeinstellung. Ich habe bis jetzt garnicht gezogen, voll gezogen, 1/3 gezogen und verstellen während anlassen probiert. Bis jetzt sprang sie eigentlich nur bei 0 Choke und etwa 5 Minuten orgeln (Zum Glück versteh ich mich mit meinen Nachbarn, die wollten aber auch schon ihre Kaffeetassen nach mir schmeißen...) endlich an. Das komische ist, dass sie immer zündet aber irgendwie dann doch nicht kann. Anhören tut sie sich in etwa so:

Anlasserknopf nininininininini-brr-ninini-brr-ninini-brr-ninini-brr-...

Bis sie sich irgendwann fängt und halbwegs läuft => warm wird. Gibt man etwas mehr Gas geht sie wieder aus. Sanft gefahren läuft sie dann nach etwa 100m ohne aus zu gehen und dann immer besser (was ja normal ist). Weiterer Verdächtiger ist noch der Hahn, da ich ihn nicht komplett gereinigt oder ultrageschallt habe, sah aber sauber aus ohne gröbere Ablagerungen soweit ich sehen konnte. Ausstehende Maßnahme sind noch der Wechsel zu Iridium-Kerzen, aber ich weiß nicht ob sich das lohnt und nutzt, wurde aber öfter in Foren erwähnt...

Warm springt sie sofort an (gelaufen und noch handwarmer Motor oder heißer) über Nacht oder nach einem 8h Arbeitstag nicht mehr.

Ich hoffe es fällt noch jemandem etwas ein..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?