GSX600f Vibriertund Ruckelt im Stand HILFE

4 Antworten

achso das bubern^^ liegt nicht am standgas das ist okay.

sry hab ich vergessen

Hi, meine hatte auch solche Probleme. Hab Zündkerzen und Luftfilter neu gemacht. Danach hatte ich Ruhe. Dachte müsste erst in die Werklstatt zum Ventileeinstellen, abe war dann doch nicht so. DlZg

Schlechte Gasannahme bei gedrosselter Hornet 600.

hoi hoi,

und zwar muckt meine hornet etwas. Also ich versuche das Problem mal zu beschreiben und hätte von anderen gedrosselten Fahrern mal gern gewusst ob sie das auch haben. Beispiel: Ich fahre ne Kurvenreiche Strecke im 3 oder 4 gang und fahre so zwischen 7000 und 10k Umdrehungen. Dann kommt ne Kurve und ich gehe vom Gas oder schalte sogar runter und will nach der Kurve wieder raus beschleunigen und drehe Gas wieder auf (Natürlich nich von 0 auf Vollgas sondern schon langsam) Tja nur leider will die kleine nich so recht sie fängt leicht an un ruckeln und kommt nich voran. Dann muss ich mim Gas spielen also bissl mehr oder weniger bis die Kiste wieder normal weiter zieht.

Das ist total nervig. immer wenn ich etwas höhere drehzahlen fahre und etwas vom Gas gehe und wieder aufdrehe is es so als wenn sie kurz keinen Sprit bekommt oder nicht richtig zündet.

Achja. Wenn ich z.b. im 3 gang von unteren drehzahlen einfach voll gas aufmache zieht se schön sauber bis 10-11k durch und wenn ich dann etwas vom gas gehe zieht se noch ein wenig weiter. Dann beim Hochschalten natürlich das gleiche wie oben beschrieben. Die Kiste nimmts Gas nicht richtig an. Am besten gebe ich dann sowenig gas wie möglich bis sie nicht mehr muckt und dann ganz langsam hahn auf machen.

Habe bisher gemacht: -benzinfilter ausgeblasen und sauber gemacht -neue Kerzen -Luftfilter sieht noch sauber aus und hab ich auch mal ausgeblasen.

Jetz denke ich kann es entweder sein das iwie ne Düse verstopft is oder es liegt ganz einfach an den Drosselblenden. Aber selbst bei Gedrosselter Maschine hat man doch nich sone beschissene Gasannahme oder?

Vielleicht habt ihr ja ne idee :)

gruß

...zur Frage

Warum soll es den Motor schädigen, wenn man das Motorrad im Stand warm laufen läßt?

Heute Mittag hatte ich auf der Arbeit bei Mf reingeschaut. In einer Frage wurde erklärt, dass beim kalten Motor laufen lassen, dieser Schaden nehmen kann. Mit zwei Kollegen gab es nun eine Diskussion. Ich gebe mal die Argumente wieder, die meinen Erklärungsversuchen entgegen gebracht wurden. --- Ich gebe zu, mir gingen die Argumente aus. --- Nun seit Ihr dran:

Motoren mit Wasserkühlung erwärmen sich ziemlich gleichmäßig.

Neue Motoren haben geringere Fertigungstolleranzen als früher.

Die heutigen Öle haben bessere Lauf- und Kühleigenschaften als die vor einigen Jahren.

Wenn der Motor gestartet wurde, läuft doch der Motor. Er erkennt doch nicht ob das Motorrad fährt oder steht.

Im Winter erreicht ein "normal" auf kalter Straße gefahrenes Motorrad selten die "ideale" Motortemperatur.

Wenn mit kaltem Motor etwas zügiger losgefahren wird, ist es schädlicher als wenn der Motor im Stand warmgelaufen ist. Wie schon erklärt, bei tiefen Temperaturen erreicht der Motor kaum seine Betriebstemperatur.

Zu erwähnen sei noch, dass beide Kollegen seit vielen Jahren Motorrad fahren. Auch im Winter. Die starten genau wie ich den Motor, machen sich langsam fertig und starten dann nach ca. 5-10 Minuten warmlaufen lassen. Bleibt natürlich nicht so lange im Standgas, sondern es wird öfter mal kurz das Gas langsam erhöht. Mit dem Schock läuft der Motor doch auch schon etwas hochtouriger. ---- So, nun seit Ihr dran. Gruß Bonny

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?