Supersportler - Richtig bremsen

4 Antworten

Theorie ist gut,Praxis ist besser und die bekommt man nur durch erfahren.Da mein Moped eine Antihopping Kupplung hat,bricht mein Hinterrad schon mal nicht mehr beim starkem Bremsen aus,was sich auch sehr positiv bei einer Vollbremsung auswirkt.Wie stark ich mit der Vorderbremse in die Eisen gehen,hängt von der Situation ab und von meinem Gefühl beim Bremsen,da brauche ich keine Theorie,sondern Praxis und das Gesamtgefühl zu meinem Moped.

a ist mit Verlaub sowieso Quatsch, in einer Notsituation erst mal kurz das Vorderrad zu blockieren um dann den Hebel wieder etwas loszulassen schafft man vielleicht auf dem Übungsplatz, wenn man auf ein Hindernis zufährt und die Düse geht kriegt man das mit Sicherheit nicht mehr hin.

b wäre eher zum anbremsen einer Kurve gedacht (trailbraking)

Würde in einer Notsituation Lösung c und d wählen. Durch das progressive Bremsen verhindert man ein Blockieren des Vorderrads und durch die Hinterradbremse wird die Stoppie-Neigung etwas kompensiert

Hallo,

Ich fahre selber einen SSP, die beste Moeglichkeit ist eindeutig d, wobei man einfach viel ueben muss, zudem ist es meistens dann glitschig wenns mal bremstechnisch zur Sach geht.

Die beste Moeglichkeit fuer eine Gefahrenbremsung bei perfekten Bedingungen (also auch keine tkc 80 auf den Felgen:) ist Vorder - und Hinterradbremse gleichzeitig zu betaetigen. Hinten so, dass man kurz vor der Blockade ist ( Gefuehl=Training). Vorne dann den maximalen Bremsdruck innerhalb von einer halben Sekunde aufbauen. Wenn jetzt das Hinterrad blockiert ist das egal, ab dann ist es eh schon stark oder ganz entlastet.

Jetzt den Druck vorne so dosieren, dass es Hinten maximal ein paar cm hochkommt. Am Ende den Druck so erhoehen, dass man kurz mit Hintern oben auf demVorderrad steht, ggf. dann wieder lockern sonst droht das Absteigen nach vorne.

Und keine Angst ein moderner Sportreifen auf Betriebstemperatur kann beiidealen Bedingungen mehr als die SSP-Geometrie, solang du den Bremsdruck vorne nicht durch soforiges Reißen am Hebel aufbaust.

Wichtig ist auch die Sitzhaltung! Die 4 Buchstaben moeglichst weit nach Hinten die Arme aber nicht ganz durchstrecken!! Sonst wird man manövrierunfaehig! Je nach Tank kann man sich dort mit den Knien abstützen.

Desweiteren ist der Oberkoerper aufgerichtet, der Winddruck bremst auch nochmal nicht unerheblich. Am Schluss muss man sich auf den recht harten Schlag beim wieder Runterkommen der Hinterhand gefasst machen, oder man ist eh schon nach vorne runter :)

Einfach ueben ueben ueben, dass wichtigste ist nicht schreckhaft dass vorderrad zu ueberbremsen, dn Bremsdruck wie gesagt langsamer aufbauen, sodass das Fahrwerk beim eintauchen noch mithalten kann (Stichwort dynamische Radlastverteilung)

Also einfach probieren und nicht erschrecken wenn bei auch bei hoeheren Geschwindigkeiten der Hintern spuerbar hochkommt.

Beste Grueße & fröhliches Gebremse :)

6

Wie gspepi sagt schoen langsam probieren, wenn man in einer Gefahrsituation absteigt ist das schlimm genug, aber man muss ja nich schon beim ueben :)

0
1

Danke, gute Antwort! Ich denke ich werde das mal Sonntags auf einem leeren Parkplatz ausprobieren und mich langsam herantasten.

0

Welches Motorrad für meinen Sohn?

Hallo liebe Biker,

Mein Sohn fängt im Frühjahr mit dem A2 Führerschein an und hatte vorher schon den A1. Er möchte unbedingt eine Sportler fahren. Ich dachte an eine gebrauchte Honda CBR 600, jedoch meinte mein Sohn, das er sie gedrosselt nicht fahren darf.

Meine Frage ist, ob das stimmt & weshalb? Und ob sich dann doch eher eine R3 von Yamaha lohnen würde, auch Preisleistungstechnisch?

...zur Frage

Welche guten supersportler gibt es zwischen 35 und 48 ps?

Hallo liebe Community, ich mache Grad den A2 und bin nicht so der offroad Typ und hab auch teilweise längere strecken zu fahren, deshalb wollte ich euch mal fragen, ob wer gute Motorräder in supersport(-style) kennt, die einigermaßen bezahlbar sind. Danke euch schmal im voraus ;) :D

...zur Frage

Welche 125ccm passt zu mir?

Hallöchen ihr lieben!

Ich wage mich mal hier etwas zu schreiben. Undzwar, fange ich im April mit meinem Scheinchen für die 125er an und sobald ich den habe, möchte ich mir natürlich auch sofort eine Maschine holen ^^

Was ich damit vorhabe?

Ich habe vor größere Strecken an Wochenenden etc. Zurückzulegen. Ich bin ein begeisterter Radsportler und fahre viel und lange Strecken. Dies möchte ich dann auch teilweise mit dem Motorrad weiterführen. Zudem habe ich jeden Tag ca. 20km zu fahren um zur Schule zu kommen.

Ob 2T oder 4T ist erstmal nebensächlich. Ich selbst bin auch noch nicht so bewandert in dem Gebiet weshalb ich mich über jegliche Antwort freue!

Lg. euer Nightmare :)

...zur Frage

RSV4 APRC oder S1000RR?

Hallo und schonmal sorry falls die Frage schon gestellt wurde. Ich suche derzeit eine neue Maschine und kann mich zwischen den beiden nicht entscheiden. In den jeweiligen Foren liest man meist immer nur die negativ Einträge wie "Motorschaden" oder "Elektronik Probleme"

Ich will einfach eine Maschine haben mit der ich nicht dauernd in die Werkstatt fahren muss weil dauernd was kaputt ist. Klar kann man ein "Montags-Bike" erwischen aber vielleicht gibt es ja den ein oder anderen hier der beide schon getestet hat?

Einsatzgebiet: Landstraße Zu mir: 1.90m 85kg

...zur Frage

Muss man, um auf der Rennstrecke zu fahren, solche Events buchen oder kann man auch einfach so hinfahren?

Hallo, bitte erschießt mich nicht, falls diese Frage absoluter Müll in euren Augen ist. xD Nun jedenfalls habe ich seit fast 2 Jahren meinen A2 Führerschein und plane dieses Jahr den Offenen zu machen. Danach wollte ich noch paar Fahrsicherheitstrainings einlegen und in naher Zukunft auch mal auf der Rennstrecke fahren. ich habe mir auch mal die Seite Speer-racing angeguckt, aber da gibt es immer nur solche Events zu buchen. Gibt es denn nicht auch andere Wege, um auf die Rennstrecke zu kommen?

Wie gesagt, bitte nehmt Rücksicht, da ich noch überhaupt nicht mit der Materie vertraut bin.

...zur Frage

GSXR 1000 k9 oder R1 ab 2011?

Hallo, ich bin derzeit auf der Suche nach einer Supersportler.

Habe mir schon verschiedene Marken angesehen, bei BMW und Aprilia soll man wohl erst ab 2012 zuschlagen wegen der Kinderkrankheiten.

Suzuki und Yamaha sollen ganz gut und auch relativ Komfortabel sein.

Fahre hauptsächlich auf der Landstraße, ab und zu mal auf der Rennstrecke, aber nur aus Spaß und nicht wegen der Rundenzeiten.

Ich hoffe ihr könnt mir ein paar Erfahrungsberichte mitteilen.

Kurz zu mir: 1.89m 82kg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?