Sturz bei Estversuchen ( geliehene Maschine). Hat jemand ähn. Erfahrungen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine gute Freundin von mir ist in der Fahrstunde umgefallen (das ganze moped auf ihrem linken Bein)sie hat trotzdem weiter gemacht und den Lappen bestanden.Ihr Bein hatte alle Regenbogenfarben,geweint hatse auch aber nie aufgegeben.Sie hat heute noch etwas Angst beim fahren aber sie faehrt und seid damals hatte sie auch nie mehr nen Umfaller e.t.c und genießt das fahren in vollen Zügen.Ohne einen Fahrlehrer würde ich Dir zu weiteren Aktionen nicht raten.Lass Dir lieber das von erfahrenen Leuten beibringen,und mach nicht so eine große Sache daraus das Du ein (Ohh Gott großes schweres e.t.c)Motorrad faehrst.Ist spaeter wie Fahrradfahren.Haben schon etliche Leute vor Dir die Klasse A geschafft,dann machste das mit links

Hej Zeppo! Deine Antwort ist sehr süß geschrieben und macht wirklich mut! Es kommt mit vor, als hättest Du mich am Schulter geklopft...Danke!! :-))

0
@shushu

Du stehst doch auf wenn Du faellst oder bleibste auf dem Gehweg liegen ? das meinte ich damit.Alles ist natürlich warum dann das Mopedfahren nicht ?

0

Mit 51 mache ich jetzt erst meinen Schein. Ein Jahr lang habe ich eine 125er Trude gefahren und gemeinsam mit meinem Mann viel Spaß gehabt. Dachte der Schein wäre jetzt ganz easy. Denkste, bei 4 Fahrstunden ist mir die Maschine 3 mal umgekippt. Selbst tiefergelegt kam ich nur mit den Fußspitzen auf den Boden. War schon total frustriert, verunsichert und knapp vor dem Aufgeben. Nun habe ich eine eigene Maschine (Triumph America)und mit dem Chopper mache ich jetzt die Fahrstunden und die Prüfung. Morgen fahre ich zum erstenmal damit und hab ein bisschen Bammel. Aber...auch ein gutes Gefühl. Also wünsch ich dir für deine ersten Stunden gutes Wetter und einen netten Fahrlehrer.

...und ich dachte schon, ich bin der letzte Mohikaner...Ich hoffe Deine Zuversicht wird mich begleiten...Ich muß schon sagen, Ihr seid super nette Leute hier! Danke!

0

Das soll vorkommen,das man sich auf die Nase legt ohne jegliche Fahrpraxis mit einem Moped.Dafür gibt es Fahrschule,wo man Dir das langsam beibringt.Also...wie man es nicht macht weiß Du jetzt und wie man es macht lernst Du in der Fahrschule und so schnell aufgeben geht ja überhaubt nicht.Du willst doch fahren,also mach es nur fang damit in der Fahrschule an,ist sicherer.Mopedfahren ist eine sehr schöne Sache und auf die Nase gelegt habe ich mich auch schon...was solls!

...ich glaube ich bin ein Bisschen rot geworden...danke schön...das tut gut!

0

2. Fahrstunde

Hallo ihr alle! Wieder hier. Habe mich nun für den FS angemeldet und bin ganz wild darauf, mit meinen Ü40 jetzt endlich doch noch den Schein zu machen. Hatte gestern die 2. Fahrstunde (auf einem Platz) und musste zu meinem Erschrecken feststellen, dass ich immer noch ganz schön wackelig beim Anfahren bin. Hatte nun auch eine andere Maschine, da der Fahrlehrer meinte, die erste hätte für mich etwas zu viel PS... bei mir müsse man langsamer anfangen, da ich etwas zu hektisch wäre... grmpf. Mache mir nun einen Kopf, weil erstens lahmere Gurke und zweitens ich immer noch rumeiere... habe die Maschine allerdings gestern" nur" 2 mal abgewürgt :o( und einmal ist sie mir fast "durchgegangen". Nun mache ich mir einen Kopf, ob ich nicht total unbegabt bin... :o(((( dabei möchte ich doch soooo gerne selbst fahren (am besten sofort!!!) Ich WILL das einfach können und nicht irgendwann gesagt bekommen "Mädel, lass das mal lieber".... Ist mein Frust/Angst berechtigt? Oder darf ich erst nach 10 Std. Parkplatz (oh, Gott hoffentlich nicht!!!!) dem Frust schieben?

...zur Frage

Muss man einen Helm wegwerfen wenn er einmal runtergefallen ist?

...zur Frage

Motorrad gestürzt, innerlicher Schaden?

Bin vor 2 Tagen mit meiner Kawa Z 750 gestürzt... ganz neue Maschiene, hat mich super toll genervt!! Bin von der Strasse abgekommen, ins Feld rausgefahren, zu guter letzt war es noch bergauf... 1 Sek blieb ich stehen, danach flog ich mit dem Motorrad um, so, dass das Motorrad ziemlich steil am Boden lag!!:( Mein Lenkerspiegel war hin, der ging ich dann ersetzten. Sonst ist nichts äusserlich sichtbar, ausser eine kleine Delle im Tank (wegen des Lenkers).

Hat es wohl innerlich Schaden genommen? Habe sonst während des Fahrens nichts gemerkt...

Würde mich sehr sehr auf Antworten freuen, die vielleicht selbst schon mal in so eine Situation gekommen sind..;) Dankeschööön!!strong text

...zur Frage

Darf man einen Sturzhelm nach einem Sturz weiter verwenden?

Ich hatte zum Ende der letzten Saison einen Sturz und bin dabei auch auf dem Helm gefallen. Der Helm hat sichtbare Kratzer aber keine Risse. Was soll ich tun? Weiterfahren oder neuen Kaufen?

...zur Frage

Am Führerschein 3 monate vor dem 16 Lebensjahr?

Hallo,

ich habe eine kleine halb Schwester und die würde gerne den Am Führerschein (wir leben in Berlin, falls das wichtig ist) in den Ferien Anfangen. Darf man sie auch 3 monate bervor sie 16 ist anmelden (sie würde ja nur die Stunden nehmen und wenn sie es schafft 1 Prüfung, fahren würde sie noch nicht) ?

LG

...zur Frage

Wie geht ihr mit stürzen um?

Ich hab mal eine eher persönliche Frage: wie geht ihr mit stürzen um? Habt ihr daran zu knabbern oder verschwendet ihr keine gedanken daran? Ich will einfach mal eim paar andere meinungen hören als von den leuten aus meiner unmittelbaren umgebung, die eigentlich alle nichts mit motorrädern zu tun haben und deshalb eigentlich nichts dazu sagen können. Noch kurz zum hintergrund: vor 3 jahren hatt mir ein auto die vorfahrt genommen und ich bin mit 80 in die motorhaube. Folge war langer kranlenhausaufenthalt und lange rollstuhl( 2 monate). Gestern bin ich selbst verschuldet gestürzt, und jetzt erinnert man sich wieder wie schmertzhaft und gefährlich sowas sein kann, aber nichts desto trotz sind motorräder meine leidenschaft. Also nochmal die frage; wie geht ihr mit sowas um? Danke im vorraus. Felix.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?