Wartezeit von A2 zu A trotz 30Jahre?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Servus

Gut, das ist jetzt taktisch nicht gut gelaufen, aber mit einem A2 Motorrad bist Du gut im Futter. Wenn Du nicht mit dem Messer zwischen den Zähnen fahren möchtest und die StVO kein unbekanntes Universum ist, hast Du nur auf der BAB "schlechtere" Karten und BAB ist für Autos, sonst hieße sie BMB.

Jetzt ist die Frage ob man da unbedingt schneller 170 km/h fahren möchte, immer mit maximaler Beschleunigung fahren muss oder ruhig und entspannt seinen Spaß haben kann. Im kurvigem Geläuf (Alpen, Schwarzwald, ezt) kommt es eh nurt aufs Können an und man muss keinesfalls ständig auf die Stoppuhr schauen.

Wie gesagt 48 PS langen leicht für richtigen Fahrspass.

Grüßle

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit deinem Alter hat die Sache erst einmal nichts zu tun, der A2 ist ein Stufenführerschein, der nach 2 Jahren nach einer praktische Prüfung in den A-unbeschränkt umgewandelt werden kann. War vielleicht etwas ungeschickt, mit dem A2 anzufangen, glaube (weiss es aber nicht definitiv) die Prüfungs-Anforderungen sind so ziemlich gleich wie beim A, hättest den A meiner bescheidenen Meinung nach auch gleich machen können. Jetzt ist 2 Jahre lang gebremster Schaum angesagt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fritzdacat
16.09.2017, 18:28

Musst dir aber auch deswegen nicht blöd vorkommen, weisst du, als ich angefangen habe gab es gleich den Führerschein Klasse 1 unbeschränkt, und einige meiner Freunde haben die Geschichte nicht überlebt... man hat das mit den Stufenführerscheinen schon nicht ohne Grund eingeführt.

2

Ja du hättest gleich den A machen sollen. Wenn du nicht warten willst, kannst du den auch sofort machen. Kostet ungefährt das selbe was du jetzt für den A2 bezahlt hast.

Also warte lieber die 2Jahre und mach nur die Praktische Prüfung und gut ist.

In der Zeit fährts du halt ne kleine und weist nach den 2Jahre wohin die Reise geht (was für nen Typ Motorrad du haben willst).

Viel Spass als Motorradfahrerin

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klasse A kann man ab 20 beim Stufenschein machen oder mit 24 so ohne jemals einen Füherschein gehabt zu haben also warum mit 30 nur Klasse A2 wen man auch  A machen kann man braucht da nicht auf 100 PS zu steigen um sich umzubringen da kann man auch mit 27 PS anfangen  .

Wer von Klasse A1 auf A2 bzw. von A2 auf A erweitern möchte, muss diese Fahrerlaubnis mindestens
zwei Jahre besitzen und benötigt neben einer Vorbereitung in der Fahrschule nur die praktische Prüfung.

A schließt  AM ,A1, A2 ein .

A1_ Krafträder mit einem Hubraum von nicht mehr als 125 ccm und einer Nennleistung von nicht mehr als
11 kW, bei denen das Leistung/Leergewicht-Verhältnis 0,1 kW/kg nicht übersteigt, sowie dreirädrige Kraftfahrzeuge bis 15 kW.

A2_ Krafträder bis 35 kW Leistung, bei denen das Leistung/Leergewicht-Verhältnis 0,2 kW/kg nicht übersteigt.

A__ Alle Krafträder und dreirädrige Kraftfahrzeuge.

https://www.tuev-nord.de/de/privatkunden/verkehr/fuehrerschein/fuehrerscheinklassen/klassen-a-a1-a2-und-am/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?