Stollen oder Straßenreifen??

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Natürlich gibt es da Unterschiede, auch bei einer 50ccm. Ein "Straßenreifen" läuft auf Asphalt viel ruhiger. Auch hat er mehr Grip, besonders in den Kurven. Ein deutlicher Unterschied ist es aber im Gelände und auf unbefestigten Straßen. Da ist der Stollenreifen dem Straßenreifen weit überlegen.

In den 70´er war ich mit meiner damaligen 250´er Yamaha und mit einigen Freunden in den "Heiligenseeer Sandbergen" (Berlin, Gelände). Meine Yamaha war dort "unfahrbar". Die hat sich gleich wie die anderen Straßenmaschinen "eingegraben" und stand fest, ohne Seitenständer oder Hauptständer. In dem Sandgelände sind wir dann mit den Enduros unserer Freunde gefahren. Das hat "Laune" gemacht. Gruß Bonny

aber bei geschwidigkeit gibts keine unterschiede oda ??

0
@misano50

Ein Stollenreifen hat einen höheren Rollwiderstand. Deshlab wirds da schon Unterschiede geben, vor allem wenn du nur mit 50ccm, also mit wenig Leistung unterwegs bist

0
@Bonny2

Den Stern hat hier der Kommentar von GeneralIoN verdient. Glück gehabt Bonny und artig bedankt! ;-) Beste Grüße T.J.

0
@Endurist

Hast Du irgendetwas falsches getrunken, geraucht oder gegessen? Was ist eigentlich los mit Dir in letzter Zeit? Natürlich hat "GeneralloN" auch Recht. Es ist auch eine sehr gute Antwort. Aber habe ich nicht auch fachlich richtig geantwortet, nur aus einer anderen Sichtweise? Legst Du jetzt fest, wer einen Stern bekommen darf? ;-/ Gruß Bonny

0

Bei 50 ccm wirst du den Unterschied zwar nicht so deutlich merken, aber der Tag wird kommen, an dem du dir entweder mehr Grip im Gelände oder umgekehrt wünschst. Beim Beschleunigen merkst du das eher nicht.

Du wirst hier keinen Unterschied merken. Um es genau auszuprobieren, müsstest Du auf identisches Moped erst Stollen- und dann Straßenreifen montieren. Die Motorcharakteristik zwischen Straßen- und Enduromaschinen sind ja auch unterschiedlich. Ganz abgesehen von der Sitzposition.

Macht ein hoher Reifen-Querschnitt ein Motorrad wieder handlicher?

Wenn bei zunehmender Reifenbreite ein Motorrad immer unhandlicher wird, nimmt diese Eigenschaft bei zunehmender Reifenhöhe, also z.B. 190/60 statt 190/50 wieder ab?

...zur Frage

Schaden durch Vollbemsung möglich?

Hallo liebe Leute :-)

Mir kam vor Kurzem ein Thema unter, was mir ein bisschen zu Grübeln gegeben hat und ich bin bis jetzt zu keiner wirklichen Antwort gekommen, vielleicht hat hier jemand kurzen Rat für mich (ist eine reine Wissensfrage).

Mein Automechaniker meinte letztens, dass ein Autoreifen bei einer Vollbremsung (u.U. mit blockierendem Rad) einen Schaden abbekommen kann, der zu unrundem Lauf führt. Ich habe es so verstanden, dass die Struktur des Reifenaufbaus durch die hohe Punktbelastung irgendwie einen abbekommt und dann nicht mehr gleichmäßig ist.

Ist so etwas auch bei einem Motorrad möglich? Oder tritt dieses Problem durch die geringeren Massen, die einwirken, nicht auf?

Anstoß war, dass man die Geschichte mit der Gefahrenbremsung schon zu Beginn der Führerscheinausbildung übt und diese wohl auch in privaten oder öffentlichen Sicherheitstrainings ein beliebtes Thema ist. Zumindest bei meinen ersten Gefahrenbremsungen (zur Übung) blockierte auch schon mal das Hinterrad mangels Feingefühl in der Hand ;-)

danke schonmal und lasst euch vom Sturm nicht wegpusten :-(

...zur Frage

Reifen verliert ständig Luft - woran kanns liegen?

ist kein loch oder riss zu sehen, das ventil scheint auch dicht zu sein.. hat jemand ne idee?

...zur Frage

Schaden "Gummirestenippel" bei Neureifen der Bodenhaftung?

Ich hatte vor kurzen eine Streitfrage, bei der wir unterschiedlicher Meinung waren:

Beim Neureifen sind von der Herstellung immer noch "Gumminippelchen" auf dem Profil. Einige fahren sich schneller weg, andere brauchen länger. Hat nicht nur mit der Fahrweise zu tun, auch mit der Gummimischung und des Straßenbelages ((Autobahn und bei Sportlern (Grip) geht es schneller)).

Meine Reifen sind fast 800 km gelaufen und am Vorderrad habe ich noch vereinzelt solche "Gumminippel" trotz nicht grade langsamer Fahrweise. Allerdings meist auf Landstraße. Am Hinterrad sind die schon lange weg. Ein Bekannter schneidet die immer mit einer kleinen Schere mühevoll ab, weil er meint, dass die Bodenhaftung nicht so gut ist. Die Nippel biegen sich zwar bei der Fahrt um, aber liegen ja auf dem Profil. Theoretisch leuchtet es mir zwar ein, aber ich denke in der Praxis ist das nicht so relevant. Liege ich da richtig? Gruß Bonny

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?