Sollte man bei einem gebr. Motorrad (mit ABS) das ABS einmal testen?

3 Antworten

Vor einem Kauf solltest DU das ganze Bike probefahren. Im Zuge der Probefahrt wird natürlich auch das ABS getestet. Suche Dir zuerst eine gerade, freie, Strecke (am besten mit trocken-naß-trocken-Anteil) und geh voll in die Eisen. Das ABS solltest DU (nur DU) vorab testen, denn es ist Dein Bike und DU wirst dann bei einer Schreckbremsung nicht überrascht. Taste Dich einfach hin. Nur Mut, das klappt schon. Lieber vorher üben, als in einem Gefahrenmoment nicht wissen, was mit der Bremse passiert. Gruß hj-austria

Sicher sollten vor dem Kauf alle möglichen Funktionen eines Moppeds getestet werden, Klar, je mehr du getestet hast umso weniger Überraschungen gibt es. Es wäre allerdings fatal, wenn du aufgrund irgendwelcher wahnsinnigen Fahrmanöver gleich bei der Probefahrt dich und das Motorrad schrottest. Im Zweifel lass das Möp lieber von einem Fachmann testen und begutachten. Du kannst entweder zum TÜV oder zur DEKRA damit oder besser noch zu einer Händlerwerkstatt dieser Marke. Dann stehst du auf der sicheren Seite und musst keine kritischen Fahrsituationen checken.

Da du ja sowieso nicht ohne Probefahrt kaufst, solltest die Funktion wie oben beschrieben dabei getestet werden.

SSP mit ABS unter 5000€ möglich?

Hallo :)

Da ich mein Auto verkauft habe überlege ich derzeit mir ein zweites Motorrad zu gönnen. Ich fahre die Transalp 600, hätte aber für die Autobahn und als Funbike gerne eine Supersportler. Sind halt irgendwie faszinierend. Da es Autobahnstrecken von ca. 50km sind wäre der Comfortbonus eines Sporttourers zweitrangig, daher will ich schon gerne was sehr sportliches in Richtung Vollverkleidung und Stummel. Für Langstrecke habe ich meine sehr komfortable Transalp :)

Also zur Frage:

Mir sind folgende Parameter wichtig: ABS; ca. 600ccm (bis ~750 wäre wohl noch okay, eine 1000er ist mir momentan noch zu heftig (fahre erst seit einem halben Jahr), max. 5000€, natürlich gebraucht.

Ich tue mich allerdings schwer damit SSPler mit o.g. Parametern zu finden. Wundert mich, dass gerade SSP so selten mit ABS ausgestattet sind. Könnt ihr mir evtl. einige Modelle nennen die man für unter 5000€ mit ABS bekommt? Damit ich die Suche etwas eingrenzen kann?

PS: Wenn ich bei Mobile mti ABS eingebe kommen 1000x Motorräder die eigentlich kein ABS haben,... man kennt es ja.

...zur Frage

Bremsenprüfstand?

Meine Frage: Gibt es für Motorräder auch einen Bremsenprüfstand, wie bei PKW? Ich meine den, der mit Rollen arbeitet. Oder kann man die Stärke einer Bremse nur auf der Straße testen?

...zur Frage

Gibt es eine Möglichkeit das ABS abzuschalten ?

Bei meinem Motorrad geht's nicht serienmäßig. Gibt's da was zum Nachrüsten ? Wäre für ein gelegentliches Rennstreckentraining nicht schlecht.

...zur Frage

Gibt es jemanden der sein Motorrad nur als Stadt-Fortbewegungsmittel benutzt?

habe das letztens von nem bekannten gehört, was macht das für nen sinn?

...zur Frage

ABS-Regelung?

Hallo zusammen:)

Ich habe grade einen Post gelesen das alles Motorräder die 2017 neu zugelassen werden und mehr als 11kw besitzen ABS haben müssen!

Ausgenommen sind Enduros und Wettbewerbs-Maschienen.

Nun zu meiner Frage, da in Enduros meist kein ABS verbaut ist es jedoch leute gibt die diese zulassen und damit auf der Straße fahren, darf ich das dann ab 2017 trotzdem weiterhin?

Ich wollte mir nämlich für meinen A2 eine Husqvarna Fe 501 auf Supermoto Umbauen, diese ist jedoch eine Enduro und hat damit kein ABS.

Würde das Legal funktionieren oder wird das nicht klappen?

LG Dome:)

...zur Frage

Ist ABS wichtig / sicherer / besser?

Hallo Leute,

Ich bin im Moment 17 und mache dieses Jahr noch den A2 Führerschein. Auf der Suche nach geeigneten Einsteigerbikes, die in meinem Budget liegen (max. 3000€ nur für das Bike), kam mir die Frage: Wie wichtig ist ABS bei einem Bike? Ich schaue letztens immer wieder in Börsen für gebrauchte bikes die in mein Schema passen und mir ist der deutliche preisliche Unterschied zwischen Motorrädern mit und Motorrädern ohne ABS aufgefallen.

Es heißt ja fahren mit ABS ist sehr viel sicherer, und auch ein Freund von mir, der schon vor einer Weile den A1 gemacht hat (und eine yzf r125 fährt - ohne ABS) hat mir bestätigt, dass er in manchen Situationen gerne ABS gehabt hätte. Stimmt das alles so? Ist der Unterschied tatsächlich so groß?

Vielleicht habt ihr ja Erfahrungen mit Motorrädern beider Art gemacht, und könnt mir die ausschlaggebende Antwort geben. Falls euch Modelle einfallen die passen könnten, dürft ihr sie gerne in die Antwort packen. Ich hatte evtl. bikes im Sinne wie die 650er Bandit, oder die CBF 600 von Honda, oder auch die F650CS von BMW. Kennt ihr noch weitere?

(Zu mir: 1,88m groß, normale/schlanke Statur, würde das Motorrad für Fahrt zur Uni / zum Arbeitsplatz aber auch für kleinere Touren nutzen)

Vielen Dank für alle Antworten im Voraus!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?