Schnell fahren....

4 Antworten

Was verstehst Du unter schnell fahren? Mit einer ZX10 sind 200Km/h sicher kaum ein Problem. Fahre aber mal meine Intruder mit hohem Lenker, aufrecht sitzend 180km/h. Da wird Dir, wenn Du es nicht gewöhnt bist, der Ar…. gehörig auf Grundeis gehen. Das Gleiche wird mir bei Deinem Moped bei 250km/h passieren. Mein vorheriges Moped (nur eine Saison, vor einigen Jahren) war eine GPZ900 (offen). Die hatte ich nur sehr, sehr selten ausgefahren. Gebe zu, mein Respekt vor der Geschwindigkeit war größer als mich beweisen zu müssen. Daher lebe ich noch. Auf der Autobahn fahre ich nur, wenn es nicht anders geht. Fahre mit mir und einigen meiner Freunde (Hayabusa, TL1000, ZX10) mal unsere Hausstrecke, wenn es uns mal wieder gepackt hat. Dann weißt Du, was Geschwindigkeit ist und wie man eine Chopper fahren kann. Meist fahren wir aber sehr ruhig und genießen die Ausfahrt. Gruß Bonny2

51

Ergänzend muss noch bemerkt werden: Die Einladung gilt für eine zügige aber sichere Fahrt. Wir werden keinesfalls ein Rennen auf Landstraßen veranstalten. Wir kennen unsere Fahrweise und müssen uns nicht beweisen. Wir fahren sehr verantwortungsvoll und wollen keinen Unfall, nur um zu zeigen wer besser ist. Alle von uns haben ein Sicherheitstraining hinter sich und wenn „Biene“ mitfährt, zeigt Dir mal eine Frau, „wo der Hammer hängt“. Die hängt uns alle ab, mit ihrer alten Duc. Gruß Bonny2

0

Ab und an gebe ich auch schon mal a bisserl mehr Gas, aber irgendwie bringt mir das nix. Einen Geschwindigkeitsrausch kriege ich dabei irgendwie nicht. Der Spritverbrauch erhöht sich enorm, der Zeitgewinn leider nicht. Der Fahrspaß neigt sich spätestens nach 'ner halben Stunde dem Ende zu, so dass ich mich wieder meinem normalen Autobahn-Reisetempo (zwischen ca. 130 Km/h und 160 Km/h) nähere und dabei das Fahren als solches wesentlich besser und bewusster genießen kann.

Meine Lieblingsstrecken sind das enge Geläuf des Schwarzwaldes und dort mal extrem schräg und ganz schön flott durch die Kurven wetzen, an manchen Stellen erreiche ich Geschwindigkeiten von bis zu 160 Km/h auf den Geraden zwischen den einzelnen Kurven. Das ist echt schnell und macht Spass. Nur ganz selten gehe ich mal auf die Autobahn um das Moped auszufahren, von Geschwindigkeitsrausch aber keine Spur, nur volle Konzentration und kalkuliertes Risiko. Autobahn speeden macht mit einem Naked Bike weder richtig Spass noch Sinn.

Jahreszahlen auf der Kutte

Da ich sowas schon öfters gesehen habe und noch nicht dazu gekommen bin einen Kuttenbesitzer zu fragen. Was hat es mit den Jahreszahlen (Patches oder Metallschilder) auf den Kutten auf sich? Oft sind da nacheinanderfolgende Jahreszahlen angebracht.

Stehen die für die Jahre seit denen man als Biker unterwegs ist oder für die Anzahl der Jahre als Clubmitglied? Würd mich einfach mal interessieren.

Schon mal danke im Voraus.

lg Betz/ Österreich

...zur Frage

Wer fährt mit dem Motorrad zur Arbeit?

Moin,

Mir fällt immer wieder das Ungleichgewicht der Motorradfahrer am Wochenende und unter der Woche auf. Gibt es noch richtige Biker, die auch unter der Woche zB zur Arbeit fahren oder sind nur noch Sonntagsfahrer unterwegs?

Grüssle

...zur Frage

Wie leicht sollte sich das Hinterrad drehen lassen?

Hallo Leute! Ich habe heute meine Buell aufgebockt, mal sehen ob sie noch mal rauskommt dieses Jahr.. Hoffentlich :-) Nach dem Aufbocken habe ich mir natürlich Bremsen, Reifen und Auspuff mal genauer angeschaut, und unter anderem das Hinterrad im Leerlauf gedreht. Dabei ist mir aufgefallen, dass einerseits die Bremse bei jeder Umdrehung einmal schleift, und das Hinterrad an sich auch schwer drehbar ist. Ist es schlecht, wenn die Bremse ab und an schleift? Ich habe gehört, dass das normal sei, damit die Bremse immer schnell zugreifen kann, stimmt das? Und: Wie einfach sollte sich das Hinterrad drehen lassen?

...zur Frage

Welche Mofa soll ich mir kaufen?

Sie sollte folgende Eigenschaften besitzen : 1. Schön 2. Guter Sound :-) 3. Schnell aber auch leicht drossel/entdrosselbar. 4. Bis 600 Euro. 5. Sollte im Falle eines Defekts relativ leicht zu reparieren sein und die passenden Ersatzteile sollten einfach beschaffbar sein.

Fällt euch da was ein?

...zur Frage

Ab welcher Grenze wird das Fahren mit sehr viel Drehmoment stressig?

Ich habe mal eine Probefahrt mit einer Benelli Tnt gemacht, das war super. Hatte aber auch das Gefühl, mit noch mehr Drehmoment könnte das Fahren sogar ein wenig stressig werden. Ist natürlich auch eine Frage der Erfahrung und des Könnens, aber ist zu viel Drehmoment auch nicht gut?

...zur Frage

Kompletter Neuling sucht Tipps für Motorrad?

Also ich spiele schon etwas länger mit dem Gedanken den Motorradführerschein zu machen und mir ein Motorrad zuzulegen.

Da ich noch Student bin soll es natürlich nicht allzu teuer sein und relativ sportlich (aber auch in der Stadt gut benutzbar sein). Es soll nicht zu schnell sein, aber schon so das man auch mal auf der Autobahn fahren kann^^ Die Marke ist eigentlich egal.. nur bin ich vom Auto fahren sehr zufrieden mit Japanern :P

Hoffe die Frage ist nicht zu allgemein gestellt :D

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?