Rentiert es sich ein neues Motorrad zu kaufen?

7 Antworten

Der Markt ist schon völlig überschwemmt mit den 125´ern. Die
werden meist nur zwei bis drei Jahren gefahren. Dementsprechend ist die Wartung und die Pflege nicht so groß. Da die Leistung nicht so hoch ist, werden die "Dinger" fast immer im Limit gefahren. Das Haltbarkeitsdatum dieser Mopeds ist deshalb auch vom Hersteller nicht so hoch eingestuft wie die "großen" Motorräder.

Kann sein, das man mal Glück hat und ein "vernünftiges" Moped bekommt, aber meist ist der Zustand aus den genannten Gründen "erbärmlich". Da Du nachdenkst ob Du das Moped auch neu kaufen möchtest, ist das finanzielle Problem sicher nicht so groß. Allerdings solltest Du auch bedenken, dass der Widerverkaufswert nicht so hoch ist. Gruß Bonny

ein neues Mopped kostet 3000 bis 4000 Euro, das kann man noch finanzieren.

Vorteil bei einem neuen Moped ist  das man da 2 Jahre GArantie hat und man eine Weile von teuren Reperaturen geschützt ist.

Ein gebrauchtes Motorrad kostet neu etwa 10000 Euro und kann man gebraucht für 4000 Euro bekommen, also 6000 Euro gespart.

Aber eine 125 Kubik kostet gerade mal 3000 bis 4000 Euro, und gebraucht etwa 1500 bis 2000 Euro. Also gerade mal 1500 bis 2000 Euro "gespart". Aber zusätzlich das Risiko eine "Möhre" zu erwischen, nicht jeder jugendliche Fahrer hat seine Maschine auch gut behandelt.

Wenn man sich einige Beiträge hier anschaut und sich dann vorstellt, man würde von so jemandem  ein gebrauchtes Motorrad kaufen...  nein Danke, da hätte ich doch lieber eine Lungenembolie ;)

Also nur neu kaufen.

Was möchtest Du wissen?