Reifenpannenset, welche Version nutzt ihr bei welcher Bauart

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da meine jetzigen Mopeds leider einen Schlauch im Reifen benötigen, habe ich nur normales Schlauchreparaturzeugs dabei, bei meinem Auto habe ich eine Dichtflüssigkeit, sowie einen Kompressor, und wenns ganz schnell gehen soll, dann nehme ich den Reifen-Pilot. (Ich fahre ein Gasauto, und habe kein Reserverad. Problem ist, wenn die Dichtflüssigkeit sich im Reifen verteilt, dann härtet sie nie ganz aus, und man bekommt eine starke Unwucht, da sich das Zeug´s immer am unteren Reifenstück sammelt. Die Verwendung des Reifendichtzeugs ist auch nur temporär zu empfehlen, die Sauerei, den kram später wieder von der Felge und dem Reifen zu bekommen, ist leider "sehr Zeitraubend" Aber auf jeden Fall ist es billiger, als mit plattem Reifen ne Felge zu schrotten, oder gar nicht vom Fleck zu kommen......

Du schreibst"meine Mopeds leider einen Schlauch benötigen". Was ist daran so schlecht? Bei einem Platten ,muss ich mir nicht direkt einen neuen Reifen kaufen !

0
@stratocaster92

Das ist richtig. Meine nur damit, das die Montage eines Reifens mit Schlauch schon etwas umständlicher ist, als die eines "tubless type" Theoretisch könnte ich den Versuch wagen, "Ohne Schlauch" zu fahren, aber da die Felge extra gekennzeichnet ist, lass ich es lieber sein. Als ich neulich nen neuen BT45 aufzog, wollte mir der Reifenhändler partou den alten Schlauch nicht mehr montieren, als ich dann darauf bestand, das er ruhig in der Rechnung vermerken kann, das er keinen neuen verbaut hat, war er beruhigt. Und ich mir sicher, das der alte Qualitätsschlauch von Metzler wesentlich besser und länger hält, als die Ware, die man heute bekommt. Ich würde bei einem tubless Reifen auch ohne wenn und aber, einen Stopfen einziehen lassen, natürlich unter der Vorraussetzung, das der Reifen nicht für Geschwindigkeiten über 210 km/h gedacht ist. Da hätte ich dann doch ein ungutes Gefühl....

0

Ich persönlich habe mir bei der Tante Louis das Pannenspray von Procycle mach der Empfehlung meines freundlichen Händler zugelegt.Er hat mir gesagt für Schlauchlose Reifen das Beste nach seinen Erfahrungen.Ich selbst habe es noch nicht gebraucht.Aber die Benutzung ist halt auch ganz einfach,auf Ventil aufschrauben und den Reifen damit füllen.Das Mittel dichtet dann die Stelle ab und sollte laut Beschreibung bis zumnächsten Reifendienst halten.Ich muß es auch nicht unbedingt testen.VG Frank

Ich kenne 2 bedingt taugliche Variationen. zum Ersten die Stopfen, die mit einer Ahle von außen eingedrückt werden, durch drehen und herausziehen der Ahle "verknotet" man die mit Klebstoff getränkten Stopfen. Diese Methode wird viel bei Autos verwendet. Nachteil für einen Laien ist hierbei, er erkennt nicht, ob der Reifen durch das Fahren mit zu geringem Luftdruck schon einen Schaden in der Karkasse hat, was beim Weiterfahren zu einem Reifenplatzer führen kann. 2. Methode wäre dann das Reifen-Dicht-Gel. Hier kann ich das von Terra-S empfehlen. Der Fremdkörper wird entfernt, das Gel über das Ventil in den Reifen eingefüllt und der Reifen wieder aufgepumt, fertig. Gleicher Nachteil wie bei der ersten Methode. Gel funktioniert auch bei Schlauchreifen.

Was möchtest Du wissen?