Mit welchem Zweizylinder ist man auf der Rennstrecke gut unterwegs, wenn Ducati zu teuer ist?

5 Antworten

Mit einer Suzuki Intruder. Zwei Zylinder und Kraft (beim Fahrer) pur. ;-)) Gruß Bonny

Billiger wäre die KTM RC8. Die ist zwar bei der Leistung hinter der Ducati, hat aber ein ebenso hervorragendes (und vor allem gutmütigeres) Fahrwerk. D.h. als Hobbyfahrer solltest du bei der Rundenzeit keinen wirklichen Unterschied feststellen. Du bist eher noch mit der RC8 schneller, weil die Ducati schwerer im Grenzbereich zu kontrollieren ist.

ktm bietet einige lösungen an super-duke oder rc 8 zum beispiel

Na da würde ich zu einer Honda VTR 1000 SP1 oder SP2 greifen. Da bekommt man für 4000-5000€ auch schon etwas. Ich bin mal ne Falco SF1000(oder ähnlich) gefahren die hatte erheblich weniger drehmoment.

Außer Ducatis sieht man sehr wenige Zweizylinder auf der Rennstrecke. Vielleicht ist auch ein Dreizylinder eine Alternative? Die Daytona wird ja hoch gelobt.

Was möchtest Du wissen?