Mit welchem Zweizylinder ist man auf der Rennstrecke gut unterwegs, wenn Ducati zu teuer ist?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Billiger wäre die KTM RC8. Die ist zwar bei der Leistung hinter der Ducati, hat aber ein ebenso hervorragendes (und vor allem gutmütigeres) Fahrwerk. D.h. als Hobbyfahrer solltest du bei der Rundenzeit keinen wirklichen Unterschied feststellen. Du bist eher noch mit der RC8 schneller, weil die Ducati schwerer im Grenzbereich zu kontrollieren ist.

Na da würde ich zu einer Honda VTR 1000 SP1 oder SP2 greifen. Da bekommt man für 4000-5000€ auch schon etwas. Ich bin mal ne Falco SF1000(oder ähnlich) gefahren die hatte erheblich weniger drehmoment.

Außer Ducatis sieht man sehr wenige Zweizylinder auf der Rennstrecke. Vielleicht ist auch ein Dreizylinder eine Alternative? Die Daytona wird ja hoch gelobt.

Die Mille ist sicher ein interessantes Mopped! Mittlerweile gibt es sie auch für 3.000,- bis 4.000,- € in gutem Zustand zu kaufen. Du wirst Dich aber umstellen müssen! Eine weitere Alternative ist die TRX 850 von Yamaha! Sie gibt es serienmäßig schon für gut 2.000,- € ... allerdings ziehst Du damit keine Rekorde über die Piste... was nicht heißt, daß sie dennoch extrem viel Spaß macht! Im Forum www.TRX850.de hat sich mittlerweile eine feste Fangmeinde gebildet, die auch gerne gemeinsam auf die Rennstrecke geht. Unter den gleich "Starken" macht es dann enorm viel Spaß. Zum antesten sicher eine Überlegung wert!

Bei der TRX gilt ... je enger die Piste umso mehr Spaß und "Ärger" für die wesentlich stärkeren Kollegen ;-) Ledenon ist z.B. ein ideales Revier für die Mopete!

Mein Sohn hat nun die Mille gerade frisch und hat drei Tage in Ledenon gebraucht um wieder an die alten Zeiten mit der TRX ranzukommen.

Unter dem Strich aber eine gute Überlegung auf einen Twin zu wechseln! Die Kraft aus zwei Kerzen macht einfach nur Spaß!!!!

kobaia 16.06.2010, 13:41

Mit sehr viel Engagement lässt sich aus der TRX auch immer noch ein richtig scharfes Gerät machen. Die Kosten und Mühen sind dann aber auch nicht "ohne"! Für richtige Fans gibt es aber bei ihr keine Alternative ;-) Eine Mille ist da unter dem Strich deutlich günstiger zu haben und bringt schon von Haus aus reichlich Dampf mit. Den muss man aber wie erwähnt auch umsetzen können ;-)

Hier mal ein Bericht über eine gepimpte TRX: http://www.tuning-fibel.de/motorrad_tuning/yamaha-trx.php

0

Die Suzuki SV 1000 ist der Duc mindestens ebenbürtig.

my666 16.06.2010, 18:12

Kann man so nicht pauschalieren. Die SV ist ein tolles Moped - hatte selbst eine. Mit 120 PS und Originalfahrwerk sieht sie auf der Renne nicht mehr so gut aus - da muss man was machen. Vorausgesetzt, das der Fragesteller seine GSX-R auch einigermaßen beherrscht... ;-)

0

Mit einer Suzuki Intruder. Zwei Zylinder und Kraft (beim Fahrer) pur. ;-)) Gruß Bonny

ktm bietet einige lösungen an super-duke oder rc 8 zum beispiel

Also ich kann Dir eine Suzuki SV650 oder 1000 nahe legen. Ich persönlich fahre eine 650-er und da ist der Spassfaktor riesig gross !! Schau mal im SV Forum www.svrider.de

Suzuki SV 650 als preiswerte Lösung KTM RC8 / RC8 R Honda VTR SP 1 / SP 2 Überragend: KTM Super Duke!

Paveway 18.06.2010, 20:38

die SuperDuke und die RC8 sind aber zwei komplett unterschiedliche Moppeds. Und auf Strecken, auf denen eine 1098er Duc richtig gut geht, kannst du mit einer SuperDuke keinen Blumentopf gewinnen. Ich find sie zwar auch "grenzgenial", aber für das Einsatzgebiet einfach falsch...

0

Was möchtest Du wissen?