Warum gibt es das Krachen beim Einlegen des ersten Ganges?

3 Antworten

Autogetriebe sind synchronisiert d.h. sie passen die drehzahl an durch reibschluss sogenannter synchronringe zwischen den gängen dies passiert beim motorrad nicht da der schaltweg und der übersetzungsunterschied beim 1. hoch sind kanllt es ist weiter nicht schlimm da motorradteile im vgl zu autoteilen extrem leicht sind , masseträgheitsmoment gross hohe belastung kein problem beim auto hingegen tritt sogenannte graufleckigkeit oder sogenanntes fressen der zahnräder ein da die momente also die axialkraft auf die zahnflanken viel höher sind und somit der wälzounkt der zahnräder von reibverschleiss gezeichnet ist dies passiert bei motorrädern schon aufgrund der höheren drehzahl und somit kürzeren eigriffszeit der flanken im wälzpunkt nicht.

ist bei meiner 10er auch der Fall, selbst wenn ich den Gang ganz sanft einlegen will bei einer kleinen Drehzahl. Abhilfe schaffst du indem du vor dem Starten den Gang einlegst, bzw. beim runterschalten an der Ampel bereits den 1.Gang einlegst, also wenn du noch am rollen bist...

Unser Motorradgetriebe wird über eine Schaltwalze geschalten. Es greifen daher in der Regel immer 2 Zahnpaare. Zudem sind die Zahnräder leicht schrägverzahnt, jedoch besitzen diese keine Synchronisationsringe wie beim Autogetriebe. Dann passiert das was die Vorredner schon sagten. Drehende Welle und stehende Welle, wobei die Kupplung beding durch die Viskosität des Öls nie ganz trennen kann. TIPP: Etwa 10sec bevor du losfährst, Kupplung ziehen und dann erst nach 10sec Gang einlegen. Sollte der dann nicht reingehen, Kupplung langsam lösen. Dann geht bei allen Hondas der Gang rein wie Butter ohne Klack, aber mit einem sanften Plop. Ist übrigends auch ein Trick wenn du z.B. im 4. an eine Kreuzung kommst und keine Chance hattes runter zu schalten. Im Stand einfach die Kupplung leicht lösen und den Ganghebel leicht drücken. Plop. plop, plop und schon bis du im Leerlauf.

Erster Gang geht nicht geräuschlos rein: Besser langsam oder mit Schwung einlegen?

Ist es besser, den ersten Gang mit Schmackes runterzutreten, wenn er sich nicht geräuschlos einlegen lässt, oder lieber langsam, so dass man richtig hört, wie sich die Zahnräder verhakten. Wann leidet das Getriebe weniger?

...zur Frage

Hydraulische Kupplung nachrüsten?

würde gerne an meiner Husqvarna SMR 125 eine hydraulische Kupplung nachrüsten hab da ein paar Kits auf Amazon gesehen jetzt wollt ich fragen ob das legal ist und ob der tüv oder die Polizei da was dagegen hat :)

...zur Frage

Zweiter Gang ist verschwunden: Warum?

Hallo zusammen,
ich schreibe jetzt nicht, damit wieder einmal eine vernünftige Frage hier auftaucht...

Gestern bin ich knapp 400 km ohne Probleme gefahren, heute knapp 300 km, dann musste ich an einer Kreuzung -ganz normal- anhalten, und konnte nicht herunterschalten. Ich habe das Moped zur Seite geschoben und habe erst einmal eine geraucht. Danach konnte ich mit sehr lautem Krachen den ersten Gang einlegen, aber der zweite Gang ist verschunden...es ist ein "Loch" vorhanden. Wenn ich jetzt anfahre, dann schalte ich vom ersten in den zweiten, nichts passiert, wie im Leerlauf, ziehe wieder hoch und bin im dritten Gang und zwar geräuschlos.

Kann jemand sich darauf einen Reim machen? Im SV-Forum wird nicht über Getriebeproblemen geschrieben, abgesehen davon wurde einmal (!) über ein Problem mit dem ersten Gang geschrieben. Die SV 1000 S hat jetzt 41.000 km auf der Uhr.

Ein Gruß vom "alten" Kostja

...zur Frage

FZR 600Motor geht aus

Hallo zusammen, an meiner FZR 600 Bj,92 geht der Motor aus wenn ich den ersten Gang einlege. Der erste Tipp den Ständerschalter zu überprüfen habe ich getan der ist Ordnung. Kann mir da jemand helfen. Gruß Beni

...zur Frage

erster gang!!

Hallo,wenn ich meine XTZ 750 starte,ersten Gang einlege macht sie nen Ruck nach vorne und würgt ab.....Seitenständer eingeklappt???? Weis jemand was da los ist??? Vielen Dank!!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?