Problem bei der gsr 600

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du die Kupplung ziehst, unterbrichst du lediglich den Kraftschluss, aber du nimmst das Gas weg. Das Gaswegnehmen wirkt sich auf den Motor aus, nicht das Kuppeln allein. Mit den Zündkerzen und dem Lufi (wird bei 18.000 gewechselt, die Zündkerzen sind (offiziell) bei 12.000 dran) hat das nichts zu tun, eher mit der Einstellung des Leerlaufes. Auf wieviel U/min ist er eingestellt und ist die Drehzahl konstant?

4

Das liegt bei ca 1000u/min, und das ist mir jetz 3 mal passiert bei ca 2000km, wenn se warm ist. Ich hab gedacht wegen dem Luftfilter, das er denn mal zu wenig Luft zieht und sich abwirkt.

0
41
@MonoToni

Na also, da haben wir das Problem gefunden. Der Leerlauf ist deutlich zu niedrig. Stelle ihn auf 1.300 + -100 U/min ein (schau in dein Handbuch, der Wert stimmt, ebenso steht dort, wo du die Schraube finden kannst) und schon ist wieder alles paletti. :-)

0
4
@deralte

Vielen dank nochmals;) Als ich sie warm Gefahren hab ist mir aufgefallen das die Drehzahl auch mal leicht unter 1000u/min gefallen ist... Du weißt wirklich von was du sprichst, toll!!!

0
41
@MonoToni

Danke für das Kompliment und Danke für das Sternchen. :-)

0

Fehlender Bumms und anderer Kummer :(

Hallo,

Kurz zu meiner Ausgangssituation: Ich (20 Jahre) bin momentan der Besitzer einer wunderschönen ,zuverlässigen , schwarzen honda CBR 600 F2 Bj.92 mit 35kw drosselung. Die alte CBR war für mich praktisch zu beginn soetwas wie ein kleines "Traummotorrad" (es muss eben nicht immer das neuste sein).

Meinen Lappen habe ich letztes Jahr auf einer BMW GS 650 gemacht die ich als potthässlich empfunden habe. Enduros finde ich bei weitem nicht so anschaulich wie vollverkleidete Sportler. Desweiteren gefiel mir die Sitzposition auf dem Ding nicht wirklich.

Nun zu meinem Problem: Es hat mir mehr spass gemacht auf einer (subjektiv) hässlichen Enduro von BMW , auf der man wie eine Ente sitzt, zu fahren als mit meiner jetzigen CBR die ich mir anfangs so sehnlichst gewünscht habe. Sie vermittelt einfach nicht das Gefühl vom fliegen welches ich auf der BMW verspührt habe.

Was ist hier schiefgelaufen? kann sowas überhaupt sein?

Mit dem selben problem bin ich bereits zum Fachhändler von Yamaha und dieser meinte schmunzelnt: "Du brauchst nen Motor mit Charackteristik , lass die finger von 4-Zylindern , die sind nix für dich , dir fehlt der Bumms"

Er meinte noch ich solle mal auf die MT-09 von Yamaha warten , die sei das Richtige für mich , naja..

Jedenfalls habe ich mich nach dem Gespräch noch etwas im Laden umgesehen und habe mich letztendlich spontan auf einen Cruiser draufgesetzt. Das war das Modell XVS950. Ich habe dann den Händler auf eine Probefahrt angesprochen woraufhin er ganz entsetzt die Augen aufriß und mich fragte obs mir noch gut geht. "Willst du dir mit 20 schon den Rücken kaputt machen? sowas kannst du dir holen wenn du über 50 bist" so seine Aussage.

Ich war ganz überrascht , war ich doch der Meinung dass das mit dem Alter immer nur so ein Klischee sei und es genug junge leute gibt die sich ebenfalls für Chopper/Cruiser begeistern. Wovon ich ebenfalls keine Ahnung hatte war , dass die Sitzposition bei Choppern/Cruisern angeblich Absolut ungesund für den Rücken sei weil man mit der Zeit in einen "Rundrücken" fällt. Kann das hier jemand aus dem Forum bestätigen? Wieso fahren dann ausgerechnet ältere Herrschaften mit Cruisern durch die Gegend wenns da probleme mit dem Rücken geben kann?

Alles in allem hatte ich nach dem Händlerbesuch das Gefühl dass der Typ mich und meinen wunsch einen Cruiser zu fahren nicht ganz ernst genommen hat. Das mit dem Rücken hat mir allerdings schon zu denken gegeben da ich auf dem Gebiet keinen Spass verstehe und jetzt bin ich total verunsichert.

Ich weiß , eigentlich stelle ich hier gerade mehrere Fragen und um viele Probefahrten werde ich wohl ohnehin nicht herumkommen. Es würde mich nur mal interessieren ob so eine drastische Umorientierung in euren Augen Sinn macht und was eventuell andere Problemstellen sein könnten. Im Endeffekt geht es mir ja nur darum den Größtmöglichen Spassfaktor aus meinem Hobby zu holen was ich derzeit mit meiner CBR nicht wirklich kann.

Ich bin übrigens 1,90m wems weiterhilft

...zur Frage

GPZ500S springt aus seltsamen Grund nicht mehr an?

Hallo allerseits,

ich hoffe erstmal das ich hier im richtigen Forum poste, falls nicht bitte ich dies zu Entschuldigen.

Ich bin heute nach einer zwei wöchigen Reise wieder nach Hause gekommen und wollte ne Runde auf mein Motorrad steigen (Kawa GPZ500S) es wollte jedoch nicht anspringen. Erst ist es fast angesprungen aber dann auf einmal ausgegangen. Als ich danach den Anlasser betätigt habe hat er komische Geräusche gemacht. An der Batterie liegt es auf keinen Fall das habe ich direkt überprüft. Daraufhin habe ich es auf den Hauptständer gestellt. Mir ist irgendwie aufgefallen das obwohl ich die Kupplung gezogen hatte sich der Hinterreifen nicht drehen lassen wollte (im ersten Gang). In Neutral war es, wie erwartet kein Problem. Ich habe dann den Kupplungszug überprüft und der funktionierte einwandfrei. Habt ihr irgendeine Idee was das sein könnte? Und hängen die beiden Probleme zusammen bzw könnten sie zusammen hängen? Ich habe logischerweise überprüft ob ich es in Neutral gestartet hatte, was der Fall gewesen ist. Mein Motorrad steht eigentlich immer in der Garage und stand leider die letzten zwei Wochen draussen, könnte es mit der Temperatur zusammenhängen (ca 13 Grad im Moment)?

Vielen Dank im Voraus

...zur Frage

YZF R125 Lenkkopflager defekt?

Moin, ich bins noch mal^^

Ich habe die Vermutung, dass das Lenkkopflager defekt ist. Immer wenn, ich vorne Stark bremse, so dass es voll durchfedert, knackt das Lenkkopflager. Das Fahrverhalten ist jedoch normal.

Grüße

...zur Frage

Motorrad will nicht anspringen

Hallo ich wolte mit meiner BMW (1200 gs) am Wochenende eine Tour machen doch als ich sie anmachen wollte gab sie gar keinen Kontakt. Ich schiebte und dann ging sie erst nach 20 min an. Ich probierte die Ursache rauszufinden doch da war nichts und ich fuhr trotzdem zu 4 werkstätten und sie haben auch nichts gefunden. Habe das Motorrad auseinander genommen doch da ist alles in Ordnung. Wäre auf tipps dankbar lg bikefreak

...zur Frage

Haben großvolumige V2 typische Einzylinderprobleme?

Einzylindern, besonders vor der Jahrtausendwende, sagt man landläufig eine Standdauer ohne Revision von 50.000km zu, danach sei mit Problemen zu rechnen. Pauschalisierung hin oder her, Einzylinder haben es schwer (wow, ein Reim) ;) Ich habe mich gefragt, wie es dann mit 1200ern Zweizylindern aussieht. Sie haben ja auch große Einzelhubräume und dementsprechend sicherlich auch Probleme mit den Lagern etc, oder sehe ich das falsch?

...zur Frage

Honda CB1000R – ABS Warnung?

Ein Kumpel von mir hat sich für die Honda CB1000R entschieden und fährt sie seit 2 Wochen. Er ist zwar nicht ganz begeistert vom Motor etc, aber ein guter Allrounder ist sie schon. Nur dass es nun schon Probleme mit dem ABS gibt! Die ABS-Leuchte leuchtet manchmal auf (während der Fahrt) was bedeutet dass das ABS nicht arbeitet. Ich habe es selbst schon erlebt als er mich hat fahren lassen. Wenn man das Motorrad neu startet, verschwindet die Warnung. Der Händler sagt, dass er erst warten will bis der Fehler noch mal auftaucht, vorher kann er nichts finden (hat nur den Fehlerspeicher gelöscht). Ich finde das miserabel und denke, er müsste gleich versuchen den Fehler zu finden statt zu warten. Was sagt ihr dazu? Ist dieses Vorgehen normal zur Fehlersuche oder zögert der Händler nur etwas heraus?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?