Hilfe mit Kawasaki er5 2001 (Zylinderausfall, Ruckeln)?

2 Antworten

Ich vermute, dass wenn du die Kerzen wieder raus nimmst, diese wieder nass sind.

 Wenn die Schwimmernadeln nicht mehr richtig dichten, stimmt der Benzinstand in den Kammern nicht mehr und die Kiste säuft regelrecht ab. 

Das würde auch erklären, dass der Motorlauf normal ist, wenn du Gas gibst. Machst du das Gas zu bzw. nimmst es zurück, läuft weiterhin der Sprit rein.

Durch die Regenfahrt kann der Luftfilter zusätzlich zur Überfettung geführt haben.

Bezüglich des verdreckten Kraftstofffilters würde ich mal den Tank abnehmen und komplett entleeren. Anschließend natürlich auch den Kraftstofffilter ersetzen. Am Benzinhahn sitzt innerhalb des Tanks oft auch noch ein Kunststoff-Siebfilter, das sollte natürlich auch sauber sein. Dazu muss aber zum Reinigen der Benzinhahn ab. Beim wieder Anbau neue Dichtung nicht vergessen.😉

Zum Leeren der Schwimmerkammer müssen die beiden markierten Schrauben gelöst werden:

Der Amazon-Link lässt keine Rückschlüsse auf die Zündkerze zu. Korrekt wären die folgenden, deren Bezeichnung du vergleichen kannst.

Zum Thema Luftfilter und Regenfahrt steht Folgendes in der Betriebsanleitung:

Hier noch der Link zur Bedienungsanleitung für die ER-5:

https://www.manualslib.de/manual/500870/Kawasaki-Er-5.html#manual

Ersatz-Schwimmernadel:

https://m.louis.de/artikel/schwimmernadeln-als-originalersatz-fuer-viele-keihin-und-mikuni-vergaser/10043000?list=af4897dc857d20c5b191f92d0842c41f&filter_bike_id=1024&filter_article_number=10043000

 - (Motorrad, Kawasaki)  - (Motorrad, Kawasaki)  - (Motorrad, Kawasaki)

Danke für die Antwort! Ich werde den Tank mal abbauen und Säubern und einen neuen Kraftstofffilter einsetzen. Luftfilter kann es nicht mehr sein den hab ich schon neu gemacht und sieht auch nach wie vor gut aus, riecht nur ziemlich nach Benzin. Zündkerzen passen. Die Schwimmerkammern werde ich dem Zuge auch mal leeren. Muss ich zum leeren den Vergaser rausnehmen oder geht das im eingebautem Zustand? Was haltet ihr denn von so Additiven um den Vergaser zu reinigen oder komme ich nicht drum herum den auszubauen?

0

Servus!

Wenn der Kraftstofffilter bräunlich verschmutzt aussieht, dann deutet das auf einen rostigen Tank hin. Kleinste Partikel können den Filter aber passieren und setzen die Düsen im Vergaser zu. Das würde aber das Gemisch abmagern, aber die seltsame Gasannahme erklären.

Wurden denn die Vergaser nach der Reinigung entsprechend eingestellt (synchronisiert)?

Haben die Zündkerzen die korrekten Werte (Elektrodenabstand, Wärmewert) und liefern sie auch einen Zündfunken? Platin und Iridium Zündkerzen halten zwar sehr lange, liefern aber einen eher bescheidenen Zündfunken. Von Brisk gibt es beispielsweise Silber-Kerzen.

Was soll der Spiritus bewirken? Das machte man früher beim Diesel im Winter, damit dieser nicht versulzt (paraffiniert). Sollte Wasser im Vergaser sein, muss die Schwimmerkammer geleert werden, damit das Wasser wieder raus kommt.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung
 - (Motorrad, Kawasaki)

Danke für die Antwort!

Das komische ist, dass es nicht nach längerer Standzeit aufgetreten ist. Ich hab die Kawa nach dem Service 1500 km bewegt und immer getankt bevor ich in die Reserve gekommen bin. Vergaser wurde von der Werkstatt eingestellt und das Motorrad lief bis zu dem Tankstopp ja auch super. Kerzen sind jetzt diese: https://www.amazon.de/gp/product/B06XHKP2BD/ref=ppx_yo_dt_b_asin_image_o01_s00?ie=UTF8&psc=1 verbaut.

Wie passt denn ein zu mageres Gemisch mit zu hohem Spritverbrauch zusammen?

Wie kontrolliere ich denn den Zündfunken ich kann ja schlecht in den Zylinder schauen?

Warum läuft die denn über 4000 normal? Dann muss ja auch ein Zündfunke da sein (oder vlt Selbstentzündung bei hoher Drehzahl?)

Angeblich kann Spiritus das Wasser binden und so mit raus transportieren ist aber ganz gefährliches Halbwissen, deshalb als Frage formuliert ;)

Wie leere ich am besten die Schwimmerkammer?

Habe jede Menge Fragen :D LG

0

Was möchtest Du wissen?