Polrad abdrehen sinnvoll?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Sag doch bitte erst einmal, um welches Motorrad es geht. Eine 50er Einzylinder oder einer 1000er Vierzylinder oder was anderes? Ganz generelle Aussagen fallen schwer und dauern lang.

  • Prinzipiell ist es möglich
  • Vorteil: schnelleres Hochdrehen, aber im Alltagsbetrieb kaum spürbar)
  • Vosicht: die Schwungmasse darf nicht zu niedrig sein, das sorgt für:
  • Nachteil1: unrunder Motorlauf und
  • Nachteil 2: die Ungleichförmigkeit des Motors killt evtl. das Getriebe

Zu den Hinweisen von turboklaus:

  • Hast recht: absoluter Nonsens. Aber
  • ...hattest du schon mal ein verzogenes Polrad? Es fliegt dann eher durch die hohen Drehzahlen auseinander
  • Kolben erleichter geht bei modernen Mrds kaum noch, da ist ja extrem wenig Material dran (die sind optimiert)
  • Pleuel erleichern: dann muss man sie neu berechnen und kennt das Material nicht (fast ausgeschlossen). Pleuelbruch = Motor im Einer
  • Schwungmassen an der KW abdrehen: ich kenne keine KW mit Schwungmassen. Nur Ausgleichsgewichte. Und die sind notwendig und müssten bei einer Erleichterung von Pleuel/Kolben auch aufs Gramm genau angepasst werden.

triplewolf ja es ja geschrieben. Es gibt spezielle Renn-Polräder. Aber dann ist das Wort "Dauerhaltbarkeit" Nonsens.


Kleiner Hinweis: wem die Aufzählung auf dem Bildschirm zu klein geschrieben ist: Rädchen der Maus drehen mit gleichzeitig gedrückter Strg-Taste. :-)

Mein Tipp: einfach Sonderzeichen am Zeilenanfang weglassen, dann ist die Schriftgröße immer normal. Gruß T.J.

0
@Endurist

Gute Idee, aber dann bekommt man keine Aufzählung hin, oder? ;)

0
@Iceman

Einfach durch die Enter-Taste immer eine Leerzeile zwischen den Aufzählungen hinzufügen.

0
@Endurist

Danke, auch richtig. Aber auch das ergibt keine Aufzählung mit Aufzählungszeichen. Immerhin steht es dann wenigstens untereinander.

Oder meinst du das anders - mit Aufzählungszeichen und Leerzeile?

0

Warum pro Zylinder ein Vergaser?

Hallo liebe Community, ich schau mir dieses Forum schon seit einiger Zeit an und finde es immer wieder schön zu sehen, wie sehr sich hier untereinander geholfen wird, da ich vorhabe nächstes Jahr auch meinen Klasse A-Führerschein zu machen, musste ich mich unbedingt auch anmelden.

Jetzt zur Frage: Ich habe vor kurzem zusammen mit meinem Vater an seiner alten Honda CX 500 rumgeschraubt und dabei festgestellt, dass das Motorrad pro Zylinder einen eigenen Vergaser hat. Ich kann des Sinn daraus allerdings nicht erkennen. Ein Viertakter zieht ja nur jeden vierten Takt neue Luft durch den Vergaser, also müsste der Vergaser doch eigentlich erst bei vier Zylindern ausgelastet sein, bzw. sogar erst bei sechs Zylindern wirklich gleichmäßig betrieben werden. Welchen Sinn macht es also, schon bei einem V2-Motor zwei Vergaser einzusetzen?

Schonmal vielen Dank für die Antworten.

...zur Frage

KTM 950 Adventure gebraucht vs. Suzuki V-Strom neu

überlege, welches bike es ab frühjahr für mich sein könnte. hatte früher lc4 640. mir gefällt die neue v-strom 650. paralell hätte ich eine 950 adventure 2005 im auge, 28.000km. das teil ist sehr schön, gefällt mir noch einen deut besser als die suz und wäre auch billiger (5700) vs. v-strom 8990. neu ist neu. für die v-strom spricht vieles, für die ktm auch, allerdings hat diese keine abs. weiters frage ich mich wie lange der lc8 motor hält, grosses motorservice (kolben,, lager etc.) kostet wohl um die 2.000, wenn sie den geist aufgibt, wäre also fiasko. sie müsste schon 50.000 halten, sonst machts keinen sinn. habe auch etwas respekt vor dem gewicht beider bikes, da ich noch nie ein bike über 200kg hatte. lebe in den öst. alpen, also kurvige strassen. offroadmöglichkeiten sind aufgrund der bestimmungen bei uns sicher sehr überschaubar. welche tips könnt ihr geben bzw. was würdet ihr machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?