Yamaha XT660 Motorüberholung

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Grüß Dich!

Pauschal ist das nicht so ganz klar zu beantworten.

Ich hatte mal eine SZR 660 (Motor ist baugleich). Als ich sie mit etwa 20.000 KM kaufte war sie schon recht durstig nach Öl (bis zu 1L/1000KM). Ich habe sie eine Saison gefahren und immer ordentlich warm gefahren... die Nachbesitzerin ist mittlerweile bei gut 50.000 KM angekommen. Der Ölverbrauch ist in dem bekannten Bereich geblieben. Im Forumsumfeld gibt es Erfahrungswerte bis zu 80.000 unproblematischen KM ohne Revision. Bei einem Ölverbrauch von gut 1L/1000 kann man aber schon mal überlegen ob eine kleine Revision (Kolbenringe erneuern) sinnvoll ist... und das kann je nach Vorbesitzer leider auch schon mal etwas eher der Fall sein.

Wenn man so ein Motorrad ordentlich warm fährt sind 80.000 KM wie gesagt sicher kein Ding! Ein Freund hat die 660 Tenere mit dieser Laufleistung problemlos ohne den relativ hohen Ölverbrauch aus meiner pers. Erfahrtung dahin gebracht!!!

Eine gute Adresse für diese Motoren und rund um die Motorräder ist http://www.kedo.de/

Dort wirst Du auch Aufwand und Preise erfahren.

Noch ein Hinweis!

Der 660´er Motor hat eine Trockensumpfschmierung! Um den Ölstand genau zu prüfen ist es erforderlich, dass die Mopete warm gefahren ist! D.H. etwa 20-30 KM... dann abstellen und nicht lange warten! Bei gerade gehaltenem Mopped den Ölstand prüfen.... nicht warten bis die Kiste wieder kalt geworden ist!!! Dann kann der Ölstand deutlich zu niedrig angezeigt werden und Du läufst Gefahr zu viel nachzufüllen!

Generell ist der Motor ein feiner Kollege! Bei meinem Freund gibt es noch keine merklichen Anzeichen für die Bedürftigkeit nach einer Revision! Die Mopete ist aber auch nur selten im Kurzstreckenbetrieb bewegt worden. Vernünftiges Warmfahren (!) gehört selbstverständlich zur korrekten Behandlung dazu...

Wenn Du von Deinem Angebot überzeugt bist und der Vorbesitzer einen ehrlichen Eindruck hinterlässt kannst Du noch sehr viel Freude mit dem Motorrad haben! Ich würde aber eine Probefahrt von gut 30 KM vorschlagen und dann auch sofort nach dem Abstellen den Ölstand prüfen! Dann weisst Du schon einmal wie es darum steht und ob der Vorbesitzer darauf geachtet hat bzw. es überhaupt wusste ;-)

Viel Spaß mit dem Eintopf!

0
@kobaia

Danke fürs "Sternchen" und viel Spass mit der XT!!

0

Hallo ceddi95,

ich teile Nitro's Überzeugung, und so, wie du schreibst, gehst du pfleglich mit der Maschine um. Klar steckst nie drin, aber was soll schiefgehen? Auch mit 50 tkm musst du an keine Motorüberholung denken. Für den Fall der Fälle jetzt eine Ersatzmopete 'zu organisieren' ist m.E. völlig überflüssig und ausserdem rausgeworfenes Geld ;-(((

Fahre seit kurzem ne XT 600 Baujahr 91, die hat jetzt noch keine 40.000 auf dem Tacho und läuft wie'n Uhrwerk. Beide Modelle wurden häufig verkauft, also findest du auch genügend Ersatzteile, wenn was anliegt. Okay, die Nachfrage ist wohl nicht ohne, aber dennoch: du bekommst ohne weiteres preisgünstige Teile für dein Moped, jede Wette ;-) Gruss Jayjay

Was möchtest Du wissen?