Yamaha XT660 Motorüberholung

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Grüß Dich!

Pauschal ist das nicht so ganz klar zu beantworten.

Ich hatte mal eine SZR 660 (Motor ist baugleich). Als ich sie mit etwa 20.000 KM kaufte war sie schon recht durstig nach Öl (bis zu 1L/1000KM). Ich habe sie eine Saison gefahren und immer ordentlich warm gefahren... die Nachbesitzerin ist mittlerweile bei gut 50.000 KM angekommen. Der Ölverbrauch ist in dem bekannten Bereich geblieben. Im Forumsumfeld gibt es Erfahrungswerte bis zu 80.000 unproblematischen KM ohne Revision. Bei einem Ölverbrauch von gut 1L/1000 kann man aber schon mal überlegen ob eine kleine Revision (Kolbenringe erneuern) sinnvoll ist... und das kann je nach Vorbesitzer leider auch schon mal etwas eher der Fall sein.

Wenn man so ein Motorrad ordentlich warm fährt sind 80.000 KM wie gesagt sicher kein Ding! Ein Freund hat die 660 Tenere mit dieser Laufleistung problemlos ohne den relativ hohen Ölverbrauch aus meiner pers. Erfahrtung dahin gebracht!!!

Eine gute Adresse für diese Motoren und rund um die Motorräder ist http://www.kedo.de/

Dort wirst Du auch Aufwand und Preise erfahren.

Noch ein Hinweis!

Der 660´er Motor hat eine Trockensumpfschmierung! Um den Ölstand genau zu prüfen ist es erforderlich, dass die Mopete warm gefahren ist! D.H. etwa 20-30 KM... dann abstellen und nicht lange warten! Bei gerade gehaltenem Mopped den Ölstand prüfen.... nicht warten bis die Kiste wieder kalt geworden ist!!! Dann kann der Ölstand deutlich zu niedrig angezeigt werden und Du läufst Gefahr zu viel nachzufüllen!

Generell ist der Motor ein feiner Kollege! Bei meinem Freund gibt es noch keine merklichen Anzeichen für die Bedürftigkeit nach einer Revision! Die Mopete ist aber auch nur selten im Kurzstreckenbetrieb bewegt worden. Vernünftiges Warmfahren (!) gehört selbstverständlich zur korrekten Behandlung dazu...

Wenn Du von Deinem Angebot überzeugt bist und der Vorbesitzer einen ehrlichen Eindruck hinterlässt kannst Du noch sehr viel Freude mit dem Motorrad haben! Ich würde aber eine Probefahrt von gut 30 KM vorschlagen und dann auch sofort nach dem Abstellen den Ölstand prüfen! Dann weisst Du schon einmal wie es darum steht und ob der Vorbesitzer darauf geachtet hat bzw. es überhaupt wusste ;-)

Viel Spaß mit dem Eintopf!

0
@kobaia

Danke fürs "Sternchen" und viel Spass mit der XT!!

0

Hallo ceddi95,

ich teile Nitro's Überzeugung, und so, wie du schreibst, gehst du pfleglich mit der Maschine um. Klar steckst nie drin, aber was soll schiefgehen? Auch mit 50 tkm musst du an keine Motorüberholung denken. Für den Fall der Fälle jetzt eine Ersatzmopete 'zu organisieren' ist m.E. völlig überflüssig und ausserdem rausgeworfenes Geld ;-(((

Fahre seit kurzem ne XT 600 Baujahr 91, die hat jetzt noch keine 40.000 auf dem Tacho und läuft wie'n Uhrwerk. Beide Modelle wurden häufig verkauft, also findest du auch genügend Ersatzteile, wenn was anliegt. Okay, die Nachfrage ist wohl nicht ohne, aber dennoch: du bekommst ohne weiteres preisgünstige Teile für dein Moped, jede Wette ;-) Gruss Jayjay

Kupplung schleift?

Hallo! Habe meine Africa Twin seit drei Wochen und die vorsichtige Fahrphase ist jetzt vorbei. Mir ist aufgefallen, dass beim Beschleunigen, also voll aufdrehen im dritten oder vierten Gang, die Drehzahl zuerst hochgeht, ohne dass das Motorrad beschleunigt. Geht nur kurz so, dann senkt sich die Drehzahl weider und sie beschleunigt. Es klingt wirklich so, als würde die Kupplung kurz schleifen, bevor sie wieder richtig fasst. Kann das sein? Bilde ich mir das nur ein oder muss das so sein? Ich denke aber, dass die Kupplung schleift.... Bei normaler Fahrweise passiert nichts.

Gruss Wigancasino

...zur Frage

Wie wird ein Motor außen und innen gestrahlt, damit er "wie neu" aussieht?

Wenn ich mir Fotos einer kompletten Motorüberholung wie hier http://www.jockeyjournal.com/forum/showthread.php?t=65920&showall=1 ansehe frage ich mich, wie und womit der Motor vor allem innen gestrahlt wurde, damit er so neu aussieht. Ich nehme an, dass ist nicht alles Handarbeit. Von glasperlenstrahlen innen im Motor habe ich noch nie gehört...

...zur Frage

Wie viel kostet Motorüberholung?

Hi Leute, ich schaue mir nächstes Wochenende eine Yamaha TT600 für einen Kumpel an der weiter weg wohnt. Deren Motor wurde laut Besitzer vor kurzem überholt. Neuer Kolben, neues Pleuellager und neu gehohnter Zylinder. Kann mir jemand aus Erfahrung sagen wie viel Gegenwert eine solche Reparatur bei einem Einzylinder in etwa hat? Sie wurde größtenteils von einem Bekannten des Verkäufers durchgeführt, sodass keine Rechnungen für Arbeitszeit vorliegen.

...zur Frage

Drossel + Leistungskrümmer bei MZ Baghira?

Guten Abend, in meiner Region steht eine MZ Baghira (EZ 2000), welche mir sehr zusagt aber einen Leistungskrümmer verbaut hat, welcher die Serienleistung (50PS) auf 54 PS erhöht. Leider bin ich erst 18 und absolviere gerade meinen A2-Schein. Da es für sie MZ keinen 48-PS Drosselsatz gibt, wollte ich sie auf 35 PS drosseln.

Nun zu der eigentlichen Frage: kann ich die Drossel und den Leistungskrümmer zusammen verbauen und somit ein paar mehr PS nutzen als nur mit der Drosselung alleine? Danke für die Antworten Freundliche Grüße

...zur Frage

Neues Motorrad nach 300 km ausfahren?

Hallo liebe Community, ich habe mir vor 1 Woche meine erste Maschine, eine Yamaha mt 03 BJ 2016 gekauft und nun die ersten 300 km hinter mir.

Nun ist mir heute folgendes passiert: Ich habe beim Überholen die Maschiene bis 12000 rpm in den Begrenzer gejagt und erst nach 2 Sekunden geschalten.

Da der Händler meinte man solle nur bis 7k Umdrehungen fahren und das Motorrad moderat belasten, zumindest die ersten 1000 km ("Einfahren") und in der Betriebsanleitung selbiges bestätigt wird und darauf hingewiesen wird dass Drehzahlen im roten Bereich grundsätzlich zu meiden sind, möchte ich nun wissen ob das wirklich so schlimm war oder ob diese einmalige Sache höchstwahrscheinlich folgenlos bleiben wird. Hat hier jemand Erfahrungen? Wird das "Einfahren" überhaupt noch benötigt?

Ich kenne mich als Neuling nicht gut aus, daher bitte ich um Nachsicht falls die Frage für euch etwas blöd klingt.

Ich habe die Maschine ansonsten größtenteils bei 6,5 k Umdrehungen gehalten, nur sehr selten mal den 2. und 3. bis ca 9k gedreht.

Danke schonmal für alle sachlichen Antworten und falls ihr Tipps habt, nur her damit.

Gute Fahrt und Grüße aus Bayern

...zur Frage

Yamaha DT 125 R - geht beim Gasgeben aus

Hey Leute, Ich habe ein Problem mit meiner Yamaha :/ und zwar, wenn ich die DT ankicke läuft alles super aber wenn ich dann anfange auch nur ein bisschen Gaszugeben geht die Drehzahl sofort runter und sie geht aus. Wenn ich sie aber einen Moment mit Motor an stehen lasse, läuft sie. Jedoch das Anfahren ist das eigentliche Problem. Ich schalte in den 1. Gang und lasse die Kupplung langsam kommen, gebe dabei noch ein wenig Gas und fang an zu rollen. Dann aber fängt sie an zu stottern und macht ein "woob woob woob" und geht anschließend meinst aus. Das ganze stört natürlich extrem und ich habe keine Ahnung woran es liegen könnte... im hohen Drehzahl bereich lässt sie sich aber anfahren. Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Danke im Voraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?