Öltemperatur schätzen?

...komplette Frage anzeigen Öltemperaturmesser - (Öltemperatur, Ölthermometer)

3 Antworten

Ich finde solche Teile sehr hilfreich.

An meiner Varadero 125 bräuchte ich so etwas nicht, dort besitze ich ein solches auf dem Display, auch wenn es ebenfalls nicht so genau ist.

Es ist schon praktisch vorallem an kalten Tagen, sollte man wissen, wann das Moped eine akzeotable Betriebstemperatur erreicht hat, um eine gute Viskotität zu gewähnleisten.

Auch wie erwähnt im Stau, kann dass nützlich sein, denn sollte man wirklich länger im Stau stehen (vor allem mit Luftgekühlten Mopeds) wäre es ratsam bei zu hoher Temperatur das Moped mal kurz ruhen zu lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Frage ist: was bringt dir die Information? Verhälst du dich dann beim Fahren anders? Du stehst im Stau, der Motor wird heiß. Nützt nichts zu wissen, dass die Öltemperatur einen bestimmten Wert hat! Denn absteigen mitten auf der Autobahn wirst du nicht. Für mich sind das überflüssige Informationen, die keinen praktischen Nutzen haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Bonny2 12.06.2017, 23:16

Sehe ich völlig anders. Oft stehe in der Stadt im Stau. Da habe ich schon angehalten weil der Lüfter schon länger lief und kaum noch kühlte. Auch im Stau auf der Autobahn bin ich schon mal auf dem Standstreifen bis zum nächsten Rastplatz gefahren. Beides bei extremen Temperaturen im Hochsommer.

Wenn alles überflüssig ist, was ich nicht benötige, kann ich auch den Tacho abschrauben (Grins).

Leerlauflampe undÖldruckkontrolle brauche ich auch nicht (wenn die leuchtet ist es meist schonzu spät). Der Hauptgrund ist aber, das ich das Thermometer als "optisches Schnickschnack" empfinde. Besser als die "öde" Öleinfüllschraube. Gruß Bonny

0
mausekatz 13.06.2017, 02:07
@Bonny2

Gerade deswegen hast du ja Lüfter, damit der Motor nicht zu heiß wird. Es ist dessen Aufgabe, den Motor zu kühlen. Wenn du nun im Hochsommer absteigst und bei heißem Motor diesen aus machst, kühlt auch der Lüfter nicht mehr, sodass der Motor noch heißer wird! Dem Motor aus zu machen, ist gerade das Verkehrteste! Heiße Motoren mit Wasserkühlung sollte man auch nach dem Abstellen einige Minuten laufen lassen, denn so kühlen sie schneller ab! Dann kannst du aber auch im Stau stehen, mit laufendem Motor und brauchst nicht auf den Standstreifen fahren. Machst du es trotzdem und die Pause ist kurz (währenddessen sich der Motor erst richti aufheizt), stirbt dieser eher den Hitzetod! Nur Luftgekühlte sollte man abstellen. 

0
mausekatz 13.06.2017, 02:12
@mausekatz

Muss sagen, dass ich auch schon längr bei 40 Grad auf der Wiener Stadtautobahn, ohne Standstreifen und mit sehr engen Fahrspuren, stand und der Motor der VS 1400 das auch überlebt hat. Bei Halt und Geh (stop and go) wäre es auch nicht gut gewesen, den Motor aus zu schalten. Heiße Motoren springen manchmal gerne nicht mehr an...

0
Bonny2 13.06.2017, 08:23
@mausekatz

Wie geschrieben ist nicht so sehr die Autobahn gemeint. Eher der Stadtverkehr. Da stehen in B die Autos so versetzt, dass oft ein Vorbeikommen mit dem Motorrad kaum möglich ist. Selbst ein Fahrrad passt da oft nicht durch, weil die Autofahrer hier extrem verblödet bzw. rücksichtslos sind. Das der Lüfter im Stand kühlem soll ist korrekt. Deshalb habe ich mir schon vor Jahren einen Schalter eingebaut, mit dem ich den Lüfter "nachlaufen" lassen kann.

Aber Nochmal!!!!: Es ging mir damals fast nur um die Optik. Erst jetzt habe ich mal zum Vergleich ein Thermometer in die Ablassschraube eingebaut. Das kommt wieder raus, weil ich es mir nur geliehen habe. Habe aber festgestellt, das das Thermometer im Einfüllstutzen keineswegs nur "Spielerei" ist. Als "Indikator" ist es nicht schlecht und ich werde es weiter benutzen. 

Wie ein Motor und die Kühlung funktioniert ist mir schon bekannt. Mit der Frage ging es mir darum, ob jemand mit dem Thermometer ähnliche Erfahrung hat und das Thermometer als "Temperaturanzeige" (schätzen) seinen Sinn haben könnte. Gruß Bonny

0

Auf die Gefahr hin, ein Ceaucescu-artiges schnelles Ende in einem Hinterhof zu nehmen ;)

Habe mein ganzes Motorradfahrerleben ohne Öltemperaturanzeige verbracht . Weiss nicht, ist das so wichtig? Letzten Endes geht es doch nur darum, ob man z.B. 10-40 oder 10-50 - Öl fährt, und diese Entscheidung hat einem ja schon der Hersteller abgenommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Bonny2 12.06.2017, 16:15

Keine Sorge, ich bin bei Dir. Auch ich hatte vorher noch nieein Ölthermometer. Erst vor einigen Jahren an meiner „Trude“ angebracht.Eigentlich nur weil ich es „Chic“ fand, dass der Einfüllstutzen nicht so „hilflos“aussah. Im Laufe der Zeit habe ich das Thermometer aber schätzen gelernt. ImStau und bei „Winter-Fahrten“. Allerdings habe ich öfter gehört, dass dieDinger „Schwachsinn“ sein. Kann ich nicht behaupten, wenn man die nur als „Indikator“ansieht und nicht eine genaue Messung machen möchte. Gruß Bonny

0
mausekatz 13.06.2017, 02:16
@Bonny2

Aber als erfahrener Biker hat man das schon im Gefühl wann der Motor warm genug ist, um am Kabel zu ziehen. Da finde ich einen Ölthermometer nu wirklich überflüssig. Aber wenns schee macht... :-))

0

Was möchtest Du wissen?