Nur noch Bremslicht und Abblendlicht vorne funktionieren?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du hast bei diesem Modell neben der Hauptsicherung auch Sicherungen für: Scheinwerfer, Rücklicht Signaleinrichtungen (Blinker und Hupe?), Zündung, Kühlerventilator, Einspritzung, irgendeine Zusatzsicherung und fürs ABS soweit vorhanden.

Aus dem was Du schreibt, könnte demnach mindestens eine Sicherung defekt sein. Ersetze probehalber die Sicherung (gleiche Stärke!) für die Blinker und kontrolliere ob es danach wieder geht, dann die anderen Sicherungen.

Zudem bin ich mir sehr sicher, dass beim "Zusammenstecken" von Kabeln Dir ein Fehler unterlaufen unterlaufen sein muss, d.h. nicht alles was zusammen passt gehört auch zusammen und wenn dort eine Isolierung fehlt, kann es auch einen "Kurzen" geben.

 

Ist das ein Rücklicht mit integrierten Blinkern?

PS: ist jetzt nicht auf Dich bezogen, aber es tauchen hier oft Leute auf, die es irgendwie schaffen einen Elefanten an eine Steckdose anzuschließen und hier fragen warum der Elefant nicht leuchtet ;-)

Hey geoka und vielen Dank für deine Antwort =)
Ich habe den Fehler heute behoben, es war tatsächlich nur die Sicherung für das Standlicht die defekt war, nun geht wieder alles.

Habe den Verkäufer nochmals angeschrieben und dieser hat mir erneut versichert dass man beim zusammenstecken nichts falsch machen kann, der neue Stecker kommt an den gleichen wie der alte, die Isolierung vom Kabel ist an sich gleich, scheinbar war es wirklich einfach nur Zufall, dass das gerade jetzt passiert ;)

P.S.: Ich verstehe auch durchaus dass meine Frage für manche lächerlich scheinen mag und gewisse Personen direkt wissen was zu tun ist, verstehe aber nicht warum man da bei jedem von ausgehen muss und nicht einfach versucht wird mit sachlichen Antworten (so wie du sie gegeben hast) zu helfen.
Wäre ich nicht selbst drauf gekommen, hätte ich das Problem dank deiner Antwort sicherlich gelöst, vielen Dank! =)

2

Hallo Koifu

Weisst Du warum es Schlosser, Bäcker Bundeskanzler, Pabst und Herr Elektriker heist?

Tja, der geheime Fluss der Elektronen, Manchmal beissen sie und man sieht keine Bissspuren, ein vertracktes Zeug ist das. Ein Metzger braucht ein scharfes Messer und wenn sich das Schwein nicht mehr rührt, isses tot. Ohne Messer hat er ein Problem und auch der Herr Elektriker benötigt neben einer fundierten Ausbildung, auch diverse Messwerkzeuge. Eins davon ist das Multimeter. Dann braucht er noch Achtung, z.B. vor den Kabeln und dass sie ordentlich verarbeitet, nicht verkogelt, gequetscht oder sonstwie nicht artgerecht behandelt werden.

Sicherungen misst man, dito Spannungen und Ströme. Man sollte auch die diversen Gesetze achten, z.B. das Ohmsche. Deinem neuen Rücklicht war doch sicher ein Anschlussschema bei gelegen, warum hast Du das ignoriert? Die Kabel mussten auch verbunden werden, wie hast Du das gelöst? Der Rahmen ist mit dem Minuspol verbunden und blanke Drähte, an denen Plus anliegt verursachen, wenn sie gegen Masse kommen, einen Kurzschluss, dann fliegt ne Sicherung und was dahinter ist funktioniert nicht mehr. Spätestens dann kommt ein Multimeter oder eine Prüflampe zum Einsatz.

Ich schlage dir vor, deinen Pfusch nochmal aufzumachen und nachschauen was Du falsch gemacht hast. Du besorgst Dir eine LED Prüfspitze aus dem Baumarkt und ein Multimeter, auch aus dem Baumarkt. Einen Schaltplan von deiner Kiste, die Einbauanleitung deines Rücklichtes und arbeitest sauber und Schritt für Schritt die Sache ab.

Ich persönlich operiere nie am offenem Herzen, weil ich das nicht gelernt habe.

Also gehs an. Schwarze Kabel sind bei Japanern Minus. Die anderen Kabelfarben findest Du im Schaltplan.

Grüßle

Bei allem Respekt, es war kein Anschlussschema dabei, also gab es auch nichts zu ignorieren, warum unterstellst du mir das direkt? In der Beschreibung stand, dass keine Widerstände oder besondere Relais benötigt werden und der Anschluss einfach an den Fahrzeugstecker angeschlossen wird, es gab also nicht allzu viel zu beachten, einbauen, anstecken - fertig. Zu den Vergleichen die du schließt brauche ich wohl auch nicht viel sagen... Ist dieses Forum nur für Leute geeignet, die seit 10 Jahren Schrauber sind oder eine Ausbildung in diesem Bereich gemacht haben? Verstehe diesen herablassenden Unterton nicht so ganz... werde mich jetzt selbst nochmal dran versuchen und woanders Rat suchen, in diesem Forum bin ich wohl falsch.
 
P.S. Ich persönlich atme nie, weil ich das nicht gelernt habe.

Grüße

0
@Koifo

Eine Sicherung misst man durch. Augenscheinlich könnte die
in Ordnung sein, ist es aber nicht. Ich werde nie verstehen warum sich jemand an die Kfz-Elektrik heranwagt, wenn er Null Ahnung hat. ---

Wenn Du nun eine Antwort bekommst, deren Hinweisen zwischen
den Zeilen Du nicht verstehst wirst Du gleich aggressiv.  "Nachbrenner" weiß  genau wie man Fehler in der Elektronik auf die Schliche kommt. Sicherlich hätte er Dir bei einem höflichen Kommentar geholfen. Ich übrigens auch. Glaub mir, ich verstehe von der Elektronik ziemlich viel. Da Du aber woanders fragen willst, bringen die Antworten Dich hier ja nicht weiter.

Bisher konnten wir fast immer bei elektronischen Problemen helfen. Aber wenn der Fragesteller die Antworten nicht ließt weil er nicht mehr hier ist, oder ihm die Antworten nicht gefallen bringen unsere Tipps ja nicht viel. ---- Viel Erfolg. Bonny

2
@Bonny2

"Mit Null Ahnung an die KFZ-Elektronik heranwagen"  Wie gesagt, ich musste einen (!) Stecker an einem anderen befestigen - fertig. Ich denke nicht, dass "heranwagen" hier das richtige Wort ist. Aber scheinbar liest du meine Kommentare nicht. 

Warum schreibt man denn in einem Forum, in dem man (für gewöhnlich) anderen hilft, zwischen den Zeilen? Ich stelle eine normale Frage und bekomme nur Antworten, in der mehr Kritik für mein "Vorgehen" geäußert wird, als eigentliche Ratschläge, denke nicht, dass das der Sinn eines Forums ist. Ich bin in keinster Weise aggressiv, aber bei solchen sinnbefreiten Antworten kann ich mir den einen oder anderen Kommentar dazu nicht verkneifen.

Bei einem hast du allerdings Recht, eure Tipps bringen nicht viel - Schade.

0
@Koifo

Mein Lieber

Durch irgendwas wird die Sicherung schon gestorben sein. Stecker angestekt und Kabel gequetscht? Wäre das möglich?

Schraub halt das Rücklicht nochmal ab, dann siehst dus schon und heul nicht, wenn ich dich mal etwas angepackt habe

2
@Nachbrenner

Habe es heute repariert bekommen, ganz ohne Elektrotechnik zu studieren. Krass, oder?

0

Es könnte eine (oder zwei?) Sicherung(en) sein.

Warum hast du die nicht gleich überprüft, wenn du sie schon im Verdacht hast? Dauert ein paar Minuten....

Sollten alle Sicherungen ok sein, dann schreib das bitte, dann kann dir hier bestimmt jemand weiterhelfen, haben ein paar sehr fitte Leute hier.

Hey Mankalita und danke für die schnelle Antwort! Ich bin in solchen Dingen leider ziemlich unerfahren, habe mir die Sicherung aber einmal angeschaut und der Draht in der Mitte ist noch heile, und soweit ich weiß soll sie dann noch funktionieren.

0
@Koifo

Hallo,

so... du bist also nicht so gut in solchen Dingen, baust aber ein LED-Rücklichst selbst ein.....

Also, wenn der "Draht" in der Sicherung noch heile ist, ist die Sicherung auch noch heile. Musst aber genau schauen, bei gutem Licht, ist manchmal schwer zu sehen, weil der Bruch sehr fein sein kann.

Ähm... nur mal so.... du hast nicht nur 1 Sicherung (Hauptsicherung) kontrolliert, sondern alle? Die Hauptsicherung kann es nicht sein, wenn Abblend- und Bemslicht noch gehen.

0

Naja, man wird nicht besser in solchen Dingen wenn man es nicht selbst mal versucht... Der Einbau war an sich auch kein Problem und ich hatte mich vorher extra wegen Relais und Widerständen erkundigt. Bin auch eigentlich nicht hier um mir Kritik abzuholen, sondern Ratschläge ;)
Ich gehe morgen nochmal alle Sicherungen durch, aber mal angenommen ich finde eine kaputte, macht es überhaupt Sinn diese auszutauschen wenn die alte sich nach 10 Minuten Fahrzeit mit der LED Heckleuchte zerschießt?

0
@Koifo

Nun ja, wenn man die Finger an was tut ohne zu wissen was man genau macht, muss man halt auch mal Kritik ab können.

Du könntest, findest du eine kaputte Sicherung, ja mal testen ob sie nur zufällig ausgerechnet "jetzt" kaputt gegangen ist. Ne Sicherung ist ein Centartikel.... allerdings glaube ich nicht an solche Zufälle und, wenn du irgendwo nen Wurm rein gebracht hast, nützt es natürlich nichts, wenn du die Ursache des Fehlers nicht beseitigst. Lies dazu mal Nachbrenners Antwort.

Ach... ich sehe gerade.... hast du schon :-/

3

Vespa PX125 - Batterie wird heiß?

Hallo! Ich bin neu hier, habe aber schon gesehen dass hier einige Experten unterwegs sind und finde es toll, dass ihr euch Zeit für die Fragen anderer nehmt! Vielen Dank schon einmal!

Mein Problemfall: Vespa PX 80, Baujahr 1981, 12V. Gerade neu aufgebaut auf 125ccm, neu lackiert, neuer Kabelbaum, alle elektrischen Verbraucher neu. Alle Massepunkte zur Karosserie geprüft.

Problem: Heute habe ich bei der Endmontage aus Versehen einen Kurzschluss erzeugt, als der Gaszug ein direktes (+)-Kabel zur Batterie (geht an die Zündbox, musste kurz raus) streifte. Die Sicherung ist geflogen und ich dachte, damit sei es das gewesen. Nach dem Zusammenbau habe ich dann gemerkt, dass die Batterie sehr warm geworden ist, obwohl der Zündschlüssel nicht steckte und kein Verbraucher aktiviert war. Die Batteriepole oder Kabel sind nicht warm, nur die Batterie selbst, mehr auf der (-)-Pol-Seite als auf der (+)-Seite.

Nun kenne ich mich mit Mechanik etc. schon ein wenig aus, Elektrik bin ich aber echt noch am Anfang. Kabelbaum einbauen, löten und so etwas geht, aber so richtig steige ich nicht durch. Deswegen - ich habe ein paar Dinge gemessen, hoffentlich könnt ihr mir sagen was das genau bedeutet :-)

--> Batterie hat abgeklemmt zwischen den Klemmen einen Ruhestrom, kann das sein? Ca. 0,5A - sie wird warm und ist nun schon fast vollständig entladen (abgeklemmt). Ich nehme an, sie ist hin. Kann man bei einer intakten Batterie abgeklemmt auch einen Ruhestrom messen? Müsste das nicht 0A und die Ruhespannung sein?

--> Batterie kaputt ist noch verschmerzbar, aber ich möchte wissen ob der Kabelbaum korrekt montiert wurde oder ob irgendwo ein Fehler vorliegt. Deswegen: Als die Batterie noch eingebaut war mit einer neuen Sicherung, konnte ich einen Ruhestrom (Zündschlüssel war raus) von ca. 0,05 A messen. Ich nehme an auch wenn die Batterie intern einen Kurzschluss hat und sich deswegen entlädt und erwärmt, dürfte das nicht sein, oder? Liegt hier ein Massefehler vor? Wenn ja: Könnt ihr mir für ein Fahrzeug ohne einzelne Sicherungen Tipps geben wie ich den Fehler finden kann, ohne das ganze Teil nochmal zu zerlegen? Wie gesagt, als ich den neuen Kabelbaum eingebaut habe, habe ich immer durchgemessen ob die Karosseriemasse verbunden ist. Ansonsten alles nach Schaltplan (Blinker, Standlicht und Hupe funktionieren auch).

Sorry für so viel Text, aber ich nehme an das ist besser als zu wenig ;-)

Vielen Dank fürs Lesen und vll. für ein paar Hilfestellungen !!

Gruß Hamza

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?