Mt 125 Topspeed 138km/h (Geschwindigkeitsbegrenzung?

4 Antworten

Das Verhalten ist völlig normal, irgendwann mag der Motor bzw. Zündung halt aufgrund der Drehzahl nimmer und dann ruckelt es halt.

PS: glaube nicht dem Tacho, diese eilen immer mehr oder weniger deutlich vor. D.h. es können durchaus  z.B. 15km/h mehr als die tatsächliche Geschwindigkeit angezeigt werden. Gem. gesetzlicher Vorgabe darf ein Tacho nie weniger als die tatsächlich gefahrene Geschwindigkeit anzeigen.

Wenn du sie steil  bergab 15% über ihre normale Höchstgeschwindigkeit zwingst geht der Motor natürlich irgendwann in den Drehzahlbegrenzer und stellt die Zündung ab.

Aber das ist ja auch kein normaler Betriebszustand. Wenn du sie vom Hochhaus wirfst geht sie mal kurz 200, aber beim Aufschlag isse dann hin ;o)

44

Wenn du sie vom Hochhaus wirfst geht sie mal kurz 200, aber beim Aufschlag isse dann hin ;o)

Danke für den Lacher am frühen Morgen!!!

1

Also nur so nebenbei, werden es eher echte 120/125 km/h sein. 

Und die Maschine fängt dann an zu stottern, weil sie dann in den Drehzahlbegrenzer geht. Dieser verhindert noch mehr Drehzahl, weil dir dein Motor sonst um die Ohren fliegen würde.

Johanniskreuz B48 Motorrad Blitzer

Hi Jungs, hab gestern die Blitzer auf der letzten Geraden auf der B48 kurz vorm Johanniskreuz bemerkt. Da ist eigentlich 100 und mich hat so Einer mit locker 160 überholt. Aber ich hab kein Blitzlicht gesehn und rausgezogen wurde der auch nirgends. Hab mich dann gefragt wie die Cops das wohl machen, oder ob der Blitzer nur zur Abschreckung stand. Kennt sich da einer aus? Wie stellen die den Fahrer fest?

...zur Frage

Cochemer Panoramastraße "entschärft"

ich war heute wiedereinmal auf meiner lieblingsstrecke an der mosel unterwegs. mein highlight ist die panoramastraße zwischen cochem und faid, die relativ übersichtliche und langezogene kurven hat. für mich eine gute möglichkeit auch als anfänger an meiner kurventechnik zu feilen. bis jetzt waren für alle fahrzeuge 70 km/h vorgeschrieben, was für mich zumindest zum spass haben völlig ausreichte. natürlich gab es viele andere, die mit wesentlich höherer geschwindigkeit unterwegs waren. zurück zu meiner heutigen tour. ich kam an den anfang der straße und fand ein neues verkehrsschild vor, das nur für motorradfahrer 50 km/h und ein überholverbot vorschreibt. im klartext: alle anderen dürfen mit ca. 20 km/h mehr fahren und die nun langsameren möpfahrer überholen, da mopeds ja zweiräder sind und überholt werden dürfen.

das überholverbot, kann ich nachvollziehen und ich kann ja verstehen, dass man die strecke entschärfen möchte, doch schafft man durch die geschwindigkeitsbegrenzung nicht einen neuen gefahrenpunkt, da motorräder durch die deutlich niedrigere geschwindigkeit zum hindernis geworden sind und nun vermehrt durch pkw u.a. überholt werden?

die aktuelle meldung der polizei: http://www.polizei.rlp.de/internet/nav/6aa/presse.jsp?uMen=6aa70d73-c9a2-b001-be59-2680a525fe06&sel_uCon=c627d88c-7bc1-f21c-5ec3-f110b42f27b4&page=1&pagesize=10

was meint ihr denn dazu

...zur Frage

Wie viel Spaß macht das Motorradfahren in den USA (wenn man nicht mit einer Harley unterwegs ist)?

Als Reiseziel sind die USA bestimmt großartig, aber wie viel Spaß hat man, wenn man mit den streng kontrollierten Geschwindigkeitsbeschränkungen dort unterwegs ist? Verdirbt das einem den Urlaubsspaß, solange man nicht mit einer Harley vor sich hin bollern will?

...zur Frage

Kann man jemand anzeigen, weil er zu langsam fährt:)?

Tschuldigung, so ganz ernst gemeint ist die Frage nicht, muss mich nur von meinem Nervenzusammenbruch erholen. War gerade auf der Landstraße in einem Pulk von Rentnern im PKW, die alle circa 5 km langsamer fuhren, als erlaubt, und das konsequent immer und überall. Es hat lange gedauert, bis ich sicher an denen vorbei war. Habe jetzt noch Stehhaare... Anzeigen bringt natürlich gar nix. Gefährdend war das Fahrverhalten wohl auch nicht. Nur nervend!

...zur Frage

Meint ihr das die unsinnige 300km/h Begrenzung noch länger besteht?

Könnte diese freiwillige unter 300km/h Begrenzug die nächsten Jahre wieder kippen (wie seinerzeit die 98Ps limitirung).

...zur Frage

Neues oder gebrauchtes Anfängerbike?

Servus liebe Community,

ich wende mich an euch, weil ich in der Welt der Motorradfahrer ziemlich frisch bin. Dabei geht es mit meiner Frage um das allseits beliebte Thema: Welches Motorrad passt zu mir?

Ich mache nächsten Monat meinen Führerschein und durch die neue Gesetzesregelung benötige ich für meine erste Fahrstunde ja bereits ein komplettes eigenes Outfit. Ich hab schon bei meiner Fahrschule nachgefragt, die bieten jedoch keine Klamotten zum Ausleihen an. Ich persönlich hab mich mein Leben lang schon immer an den Vorsatz gehalten: "Wer billig kauft, der kauft doppelt." Und das möchte ich gerade bei so einem Thema wie meiner persönlichen Sicherheit jetzt auch nicht bei Seite legen. Da ich aber auch relativ jung bin, 25, ist mir mein Aussehen auf dem Bike, so dumm das jetzt auch für einige von euch klingen mag, schon relativ wichtig. Daher meine Überlegung, wissen welches Bike ich kaufe (so grob jedenfalls) und dann schon die passende Kombi dazu auswählen.

Nun geht's ans eingemacht. Ich bin 196 groß und habe persönlich für mich Naked Bikes als "meine" Bikes schon identifiziert, saß schon auf ner Kawasaki Z650, Z800, Z900. Nun ein paar Fragen:

  1. Alt oder neu? Ich möchte mit dem Motorrad, welches ich mir kaufe, auch für die nächsten Jahre Spaß haben, es soll stylisch sein und mich in 4 Jahren sowohl Motortechnisch, als auch optisch gesehen nicht langweilen. Eurer Ansicht nach Rausgeschmissenes Geld Fabrikneu zu kaufen, oder doch mal auf einschlägigen Seiten nach gebrauchten gucken?

  2. PS-Frage? 125 PS uiui, hört sich viel an, Motorradhändler meinte aber, ist nie eine Frage der PS, sondern eher eine Frage der Vernunft. Würde mich persönlich als souveränen, erfahrenen Autofahrer beschreiben, hatte aber in meiner Jugend auch mal Zeiten, wie wohl die meisten, dass es doch mal ein bisschen zu wild wurde.

  3. Größe? Als ich auf der 2 Zylinder Z650 saß hatte ich das Gefühl, dass wird mit meinen Knien am Tank doch schon etwas eng, obwohl die mir äußerlich am ehesten zusagt.

  4. Habt ihr noch andere Vorschläge? Kawasaki beeindruckt mich mit ihren Maschinen bereits jetzt schon, Recherche im Internet ergab noch die Yamaha MT 07 als Option. Habt ihr noch ne Idee, welches Motorrad ich mir auf jeden Fall nochmal angucken sollte?

  5. Tipps / Tricks / Sachen die ich noch bedenken sollte?

  6. DAAAANKE schon mal im Voraus für eure Zeit, Kritik und Vorschläge - ihr helft mir damit echt sehr!

Liebe Grüße

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?