Motorradfahren nach Schlaganfall?

2 Antworten

hallo turboklaus...du sprichst mir aus der seele.ich hatte vor 2 jahren einen leichten schlaganfall mit sprachstörungen, die allerdings sehr schnell zurückgingen. jetzt denke ich so wie du...ich fahre wieder auto, als sozia gerne auf dem motorrad mit, habe mir gestern einen choppper gekauft und werde anfangen, das leben auf 2 rädern zu genießen. habe pfingsten 1000 km auf dem motorrad zurückgelegt und das war so toll, dass ich meine freizeit nur noch auf motorrad verbringen möchte... kopf hoch an alle, die eine schwere krankheit überwunden haben und habt mut zum neuanfang!!!

Ein Bekannter aus meinem ehemaligen MC hatte vor zwei Jahren einen kleinen Schlaganfall. Nach der Rea war nur noch die Motorik des linken Beines etwas eingeschränkt. Wenn man nicht weis, dass er einen Schlaganfall hatte, fällt es nicht auf. Seit letztem Jahr fährt er wieder einen Sportler (sehr zügig, wie früher). Wenn Dein Mann sich sicher fühlt, soll er mit seinem Arzt sprechen. Sollte er in der Lage sein zu fahren, soll er es auf jeden Fall tun. Es steigert auch das Selbstwertgefühl und ist, denke ich, für die Genesung auch von Vorteil. Ich weis, wovon ich rede. Im Januar 2008 hatte ich mir bei einem Unfall das Rückrad gebrochen. Die Ärzte meinten, ich könnte nie wieder Motorrad fahren. Seit August 2008 fahre ich wieder meine Chopper. Die erste Zeit nur ein paar Minuten, was sich dann immer mehr steigerte. Heute sind auch Tagesfahrten, wenn man öfter mal eine Pause einlegt, kein Problem mehr. Was ich damit sagen will, ist, dass er versuchen soll, seine Wünsche auch weiter auszuleben. Seine Belastungsgrenze kann er auch selber besser einschätzen, als alle Ratschläge von Anderen. Viel Spaß und noch viele schöne Tage auf dem Bike wünscht Euch Bonny2

Eure Erfahrung - Motorräder werden oft übersehen

Hiho,

ich habe mir schon öfter die Frage gestellt, warum Motorradfahrer so oft übersehen werden, deshalb Frage ich euch. Welche Faktoren spielen eine Rolle, wenn ein Motorradfahrer übersehen wird? Welche Möglichkeiten gibt es, auf sich aufmerksam zu machen? Und zum Schluss... Wie oft werdet ihr übersehen und wie geht ihr damit um? Sind viele Fragen, hoffe ihr beantwortet mir diese trotzdem :)...

http://www.gaskrank.tv/tv/motorrad-fun/wie-geil-ist-das-denn-motorrad-9758.htm

Ganz liebe Grüße Selim

...zur Frage

Habt Ihr einen Nebenjob um euch euer Hobbie Motorradfahren auch wirklich leisten zu können ?

Habt Ihr einen Nebenjob um euch euer Hobbie Motorradfahren auch wirklich leisten zu können ? Also ich hab einen - sonst könnt ich das teuere Hobbie an den Nagel hängen - wie siehts bei euch aus ?

...zur Frage

Grüßen unter Motorrad fahren?

Ist es jetzt Neu das man sich nicht mehr mit Hand sondern mit dem Fuß Grüßt (einfach linken Fuß heben) wenn man sich sieht unter Motorradfahrer?

Ist mir in letzter Zeit oft auf gefallen.

Oder ist es nur im Ö-Land.

...zur Frage

Was ist eure Motivation zum Motorradfahren ?

kleine Umfrage :-)

...zur Frage

Ist ein deutsches Volksmotorrad denkbar?

Moinsens Biker,

der demographische Wandel ist in Deutschland voll im Gang (d.h. massenhaft Leute wer- den immer älter im Land und gleichzeitig gibts zu wenig Nachwuchs, um alte Menschen zu ernähren, anständig zu versorgen und ihnen nach lebenslanger Schufterei ne Altersrente zu ermöglichen, von der Mann & Frau auch leben/existieren kann), und die Menschen im Land werden immer ärmer ;-(((

Angeregt durch die MF-Diskussion um chinesischen Billigschrott interessiert mich eure Meinung zum Thema: Wäre ein deutsches Volksmotorrad in Zukunft denkbar?

Man beachte bei der Überlegung ein paar Faktoren: Weltweit kennt jedes Kind den Volkswagen, allein schon des "VW-Käfer's" wegen ;-) . In Asien fahren die meisten Men- schen ein Mokick, wenn sie sich's leisten können --> Autos sind für die Massen uner- schwinglich! Warum sollte deutsches Ingenieurswissen nicht dafür gut sein, statt Volks- wagen bezahlbare deutsche Volksmokicks, Volksroller und Volksmotorräder zu bauen?

Qualität gegen Billigschrott, das wäre doch was! Ausserdem könnte man diese Produkte auf den Weltmarkt bringen, also warum nicht anpacken?

...zur Frage

Ist für Dich Motorradfahren nur ein Hobby oder eher schon eine Leidenschaft. Bleibt für andere Hobby überhaupt noch Zeit übrig?

Ich habe nicht viele Hobbys. Früher mal habe ich Comics gezeichnet und war sehr gut darin, aber iregdwie habe ich die Lust dazu verloren. Vielleicht liegt das daran, daß niemand meine Zeichnungen sehen wollte und geschätzt hat. Dann hatte ich viele Jahre für ein Hobby keine Zeit. Ich war schon immer fotobegeistert und fasziniert über eine Kamera, die das was wir sehen festhalten kann. Ich finde die technik einfach einzigartig. Daher habe ich immer wenn sich was ergeben hat fotos gemacht. Ams mein Kinder im Jahre 2000 und 2002 zur Welt kamen, habe ich in den ersten 4 Jahren über 2000 Fotos gemacht und das noch analog. Heutzutage in der digitalen Zeit ist das nicht viel, aber damals zur analogen Zeit schon, denn das war nicht ganz billig. Zudem erfreuen sich jetzt meine Kinder an den vielen Fotos und sind dankbar dafür.  Im Geschäft war ich der einzige der immer daran gedacht hat Fotos zu machen und habe so das eine oder andere fest gehalten und den Interessenten dann zur Verfügung gestellt. Ich wechselte dann auch immer zu neueren Modellen und ging mit der Zeit. Seit 7 Jahren fotografiere ich Handball in der Halle und stelle die Bilder dem Verein zur Verfügung, die dann auf der Internetseite veröffentlicht werden. Auch war mal das eine oder andere Foto schon mal in der örtlichen Zeitung zu sehen. Mit dem Motorradfahren habe ich erst seit 2005 begonnen und mache das leidenschftlich gerne, wie das Fotografieren.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?