Motorrad Schutzkleidung von einer Marke?

7 Antworten

Wieso sollte das blöd aussehen oder benutzt du Socken/Unterwäsche/Schuhe usw. alles von einer "Marke"?

Es sähe allerdings komisch aus, wenn du neongrüne Stiefel mit pinker Hose und klatschmohnroter Jacke tragen würdest.

Es ist völlig egal, von wieviel verschiedenen Marken deine Kleidung ist, hauptsache sie passt. 

Ich hatte auch mal eine zeitlang darauf geachtet, alles aufeinander abgestimmt von einer Marke (Alpinestars) zu tragen, da ich dachte, es wirke besser auf andere. Fazit: Es ist völlig wurscht und passen tuts auch nicht. 

Mittlerweile kombiniere ich wild vor mich hin uns fühle mich absolut wohl in den Klamotten.

Bezüglich A-Stars und Dainese gab es vor 2-3 Tagen schon eine Frage, die ich ausführlich beantwortet habe.

Spielt keine Rolle, Hauptsache die Qualität stimmt.

Klar kann das, auch wenn alles größenmäßig zusammen passt und dir gut passt, immer noch blöd aussehen.

Selbst, wenn jedes Teil aus schwarzem Leder besteht: jeder Hersteller behandelt seine Materialien anders. Leder 1 ist schwarz, fein genarbt und glänzt, während Leder 2 grob strukturiert und matt ist. Und Leder 3 ist perforiert mit grauen Nähten, etc.

Das fällt auch sofort auf, ob du damit leben kannst, musst du selber wissen...

Viele Leute kommen um ein Kombinieren der Hersteller aber nicht rum, weil schlichtweg von einem Hersteller nicht alles passt. Da wird dann nicht aus optischen Gründen gemixt, sondern der Sicherheit wegen.

Musst halt bei 2-Teilern drauf achten, dass der Reissverschluss an der Hose auch zu dem an der Jacke passt (was nach meiner Erfahrung so gut wie nie der Fall ist).

Das halte ich für einen äußerst wichtigen Punkt, der schnell vergessen wird! Sowohl Länge, Größe und Position der Reißverschlüsse passen fast nie unter den einzelnen Marken zusammen.

Auch innerhalb einer Marke passt nicht jeder Handschuh unter jeden Jackenärmel und nicht jeder Stiefelschaft über bzw. unter das Hosenbein (je nachdem, wie man es tragen möchte).

1

Was möchtest Du wissen?