Motorrad Suzuki vl1500 springt nicht an Klakt und es leuchtet Fernlicht und leerlau (Blau u.Grün)

2 Antworten

Hätte das Motorrad eine "Selbstdiagnose", das bedeutet, beim Zündung einschalten blinken erstmal alle Kontrolllampen sowie Tacho und Tourenzähler gehen hoch, wäre es ziemlich klar. Das könnte die Regeleinheit oder die Batterie sein. --- Aber die VL1500 hat so etwas nicht, jedenfalls nicht die so kenne (älteres Baujahr). Ich habe an einer VL1500 schon geschraubt (Elektrik) und bin die auch gefahren. Das es die Batterie ist, glaube ich nicht. Dann würden die Kontrolllampen leuchten und im Extremfall immer schwächer werden. Ein "Wechselblinken" habe ich noch nie erlebt, wenn das Motorrad keine Regeleinheit hat. Das "Klacken" beim Starten spricht zwar für eine defekte/leere Batterie, aber das "Wechselblinken" macht mir Kopfzerbrechen. Grade die Kfz-Elektrik ist meine Stärke, aber diese Frage ist bisher die erste, bei der ich keine Erklärung, nicht mal ansatzweise, habe. Deshalb habe ich auch noch nicht darauf geantwortet. Gruß Bonny

Kann mir nicht helfen, aber mich erinnert deine Fehlerbeschreibung an nen Kabelbruch bei meinem Chopper, hauy. Die Bordspannung war ebenfalls zu niedrig, um ein Starten zu ermöglichen. Ein Hondaschrauber setzte ne Umgehungsklemme bei der Verkabelung im Scheinwerfer ein, und damit funktionierte der E-Start wie zuvor. Keine Gewähr natürlich, aber es war die entschieden günstigere Variante. Wünsche dir viel Glück! Gruss Jayjay ;-)

Was möchtest Du wissen?