Scheinwerfer leuchtet nicht mehr richtig!

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Manche Birnen kündigen einen Totalausfall durch schwächer werdenes Licht an, ohne dass die Birne selbst im Inneren geschwärzt ist. Die preiswerteste Möglichkeit ist sicherlich erstmal die Birne auszutauschen und wenn es dies nicht gewesen sein sollte, die Kabel und deren Verbindungen auf ausreichenden Kontakt zu prüfen (Widerstandsmessung) bzw. messen wieviel Strom dort überhaupt ankommt. Nur nicht wundern wenn dort keine 12V oder mehr anliegen, oftmals sind es um die 11V, die effektiv bei der Lampe auch ankommen.

Was mir gerade noch einfällt: unbedingt den Stecker vollständig auf den Birnensockel schieben! Ich habe es mal nicht getan und Ergebnis war ein schwarz angeschmorter Stecker...

0

Schau mal nach dem Reflektor vom Abblendlicht ob er noch ganz glänzend ist oder nach dem Stecker von der Lampe eventuell ist der oxidiert und die Lampe bekommt nicht den vollen Strom bzw.Spannung. Wenn Du die Möglichkeit hast am Stecker und am Schalter die Spannung zu kontrollieren prüfe das mal nach wie hoch die Spannung dort ist.

Wenn es nach Austausch der Glühlampe immer noch zu dieser Störung kommt, dann klemm mal zusätzlich Masse an den Minus-Kontakt der Lampe. Es kommt schonmal vor, das sich eine Lampe die Masse über einen anderen Glühfaden nimmt, dann leuchtet sie nur schwach, das die Fernlichglühwendel richtig hell ist hat da nicht unbedingt was zu sagen. Kannst ja bescheid geben, wenn der Fehler darauf hin noch nicht verschwindet. Auf jeden Fall kannst du aber auch mal noch die Kontakte der Schweinwerferschalter durchmessen, ob diese einen Übergangswiderstand haben, das kommt auch öfters vor, dann sind diese verbrannt.

Möglich wäre auch das die Birne einen Schaden hat und nicht mehr richtig leuchtet obwohl sie noch funktioniert.

Vielleicht Kontaktprobleme hinten zwischen Birne und Fassung?

Was möchtest Du wissen?