Leerlauf überschalten, Suzuki Gn 125

2 Antworten

Die antwort ist total simpel, das Problem hatte ich nämlich auch, bei mir ratterte die Kupplung sogar. Geh einfach in die Werkstatt und lass die Kupplungsreibscheiben austauschen, denn die werden höchstwarscheinlich runter sein, je nachdem wie oft ein Vorbesitzer die Kupplung hat schleifen lassen an Bergen, etc.

Hab meine selbst gewechselt, da das im Grunde 'ne einfache Sache ist (Kupplungsdeckel auf der rechten Seite abschrauben nach dem Ölablassen, kupplungsfedern rausschrauben, Kupplungspaket rausziehen, neue Lamellen einsetzen, dabei die Metallscheiben nicht vergessen dazwischen, und alles wieder zusammenbauen).

Hab danach das Öl wieder aufgefüllt und dabei noch etwas neues nachggefüllt, da beim Ablassen und wieder Einfüllen ja nicht ganz alles wieder in den Motor geht, danach ne Testfahrt gemacht und der Leerlauf geht jetzt im Standgas wieder wie Butter rein.

SOlche Beläge kosten nicht die Welt (ca. 25 euro von NHC), dabei ists egal ob GN, DR, GS, GZ 125, etc..., haben den gleichen Motor allesamt).

Probier's aus, bei mir hats wunder geholfen!

Oha.....Naja wenn da wirklich die Schaltwalze kaputt sein sollte, lass ich das ganze lieber so wie es jetzt ist. Sie läuft ja einwandfrei und die Gänge lassen sich auch sonst weich schalten. Es ist ja nur der Leerlauf, und auch das nur wenn der Motor an ist. gruß, Timo

Was möchtest Du wissen?