Motor abwürgen?

1 Antwort

Das Anfahren mit der Kupplung ist für einem Fahranfänger mit das Schwierigste. Egal ob Motorrad oder Auto (Schaltung). Zu dem sind die Gas- und Kupplungswege oft etwas unterschiedlich. Beim "Anfänger" macht das schon einiges aus. Später hat man ein Gefühl dafür und man merkt das kaum noch.

Der größte Fehler ist, dass man die Kupplung zu schnell "springen" lässt. Dann macht das Moped einen Satz. Hat man Glück, würgt man den Motor ab. Oft aber gibt der Anfänger jetzt Gas. Da er die Maschine noch nicht beherrscht entstehen die uns bekanten Videos, bei denen das Motorrad "umher bockt" und es schließlich zum Sturz kommt. Also lieber "abwürgen" und stehen bleiben.

Das einzige was ich raten kann, ist die Kupplung langsam kommen lassen und dabei das Gas gleichmäßig erhöhen. Später hat man das im Gefühl und alles geht automatisch.

Aber auch da gibt es Grenzen: Ich fahre seit vielen Jahren Motorrad, aber bei einer Probefahrt mit einer "V-Max" (wollte ich kaufen) oder die erste Fahrt auf einer Hayabusa (knapp 200 PS) ging mir schon ordentlich die Muffe.

Also langsam und mit Respekt ran gehen; aber nicht mit Angst. Angst ist da ein schlechter Berater. Viel Erfolg, Bonny   

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Genau das was er sagt.

2

Was möchtest Du wissen?