Mit dem Zelt auf dem Motorrad

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In Thailand gehört so ein Transport zum guten Ton. Hier muss das Gepäck sicher verstaut und befestigt sein. Ein Zelt in der Hand zu halten gehört sicher nicht in diese Definition.

Fahrt lieber gemütlich jeder mit seinem Fahrzeug über kleinste Kreisstrassen und Wirtschaftswege zum Campingplatz. Dann kann auch jeder einen Teil des Gepäcks sicher verzurren. Ein Zelt normaler Größe kannst Du auch ruhig quer verzurren. Die Fahrt dauert so zwar länger... ist aber unter Garantie für Euch Beide wesentlich entspannter und schöner als die Quälerei mit einer 125´er über die Autobahn.

Wenn Ihr einen festen Campingplatz habt könnt Ihr das Gepäck auch vorher schon dahin schicken... das ist dann ganz entspannt ;-)

0
@kobaia

Ich würde es auch einfach per Post runterschicken

0

Das Gepäck muss schon vernünftig gesichert sein, mal ganz abgesehen davon, dass sich Dein Freund notfalls auch mal irgendwo festhalten muss (am Zelt reicht nicht). Ich würde es entweder längs liegen auf einer der Packtaschen oder quer zur Fahrtrichtung an der Sissybar bzw. auf dem Gepäckträger verzurren. Da würde ich im übrigen auch die Isomatten verstauen. (Dann hat er im Rucksack mehr Platz für Platz für andere Dinge, die man nicht braucht) ;-). Die andere Frage wäre natürlich, ob es nicht mehr Sinn machen würde, die Fahrtroute zu ändern, jeder mit der eigenen Maschine und über Landstraßen zu fahren. Dann könntet ihr damit gleich eine schöne Tour verbinden.

Was möchtest Du wissen?